Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Das PEM ist defekt! Wichtiges technisches Thema

Hallo Toaster,

Preise sind je nach Aufwand des Schadens oder als Präventivmassnahme.
Als Richtwerte exclusive Transport des Fahrzeugs

Präventiv -> d.h. Fahrzeug hatte noch keine Isolationsfehler: ca. 2500 CHF
PEM defekt -> ca. 4800 CHF

Beste Grüsse
GS Technology GmbH

Die Schadensbilder sind je nach Stärke des Durchschlags unterschiedlich.
Hier mal ein paar Schadensbilder. Die Mehrkosten sind im Wesentlichen davon bestimmt, ob der Kühlkörper beschädigt ist und wieviele Durchschläge es schon gab.
Sofern einer oder mehrere Kühlkörper beschädigt sind müssen diese aufgeschweisst und plangeschliffen werden.

Hier gabs 2 Durchschläge und der Kühlkörper muss bearbeitet werden

Durchschlag 1: links mitte
Durchschlag 2: rechts oben

DSC_0159.jpg

Hier ein Kühlkörper der „gerettet“ werden konnte

Durchschlag 1 links oben

Hier ebenfalls ein Durchschlag der nicht „tief“ in den Kühlkörper ging

Dieser Kühlkörper konnte ebenfalls „gerettet“ werden.

Präventiv ist sicher die beste Lösung, dann kann man davon ausgehen, das alles noch in Ordnung ist.
Sind bereits HV Isolationsfehler aufgetreten, kann es schon zu spät sein. Diese sind erst sichbar nachdem das PEM zerlegt wurde.
Wenn man Glück hat „heilt“ sich die Isolation nach einem HV Durschchlag selbst, indem sich das berührende Metall an der entsprechenden Kontaktstelle selbst „verdampft“.

-> zumindest solange …Bis der nächste Durchschlag kommt :wink:

und der kommt sicher.

Danke für die ausführliche Antwort.

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk

Vielen Dank für die ausführliche Antwort und die Bilder.

Weiss jemand was genau Tesla bei einem „remanufactured“ PEM neu macht? Ich habe letztes Jahr noch ein remanufactured PEM von Tesla erhalten aufgrund eines anderen Problems. Sollte damit das Isolationsproblem für die nächsten 2 oder 3 Jahre sowieso kein Thema sein, oder wäre es doch besser sich zeitnah mit der Überarbeitung zu befassen?

Etwas OT, aber ich frage trotzdem :smiley: Könnt ihr auch schon Akkus reparieren? Da gabs ja auch einige Berichte von fehlerhaften Sensoren und so, bei denen Tesla nur den Austausch des ganzen Akkus oder allenfalls eines Sheets anbieten konnte.

Wir haben ein TR 2.0 „Batterie-Projekt“ hier in Berg stehen :slight_smile:
Das wollen wir sicher auch angehen. Ebenfalls ein 30kEUR bekanntes Tesla Problem, im Detail ist es hier Sheet 1: Brick 5->Brick 6
Batterie raus heisst Hinterachse ausbausen. Dafür sind wir momentan noch nicht ausgerüstet um Kundenfahrzeuge zu reparieren.
-> Es kommt aber sicher auch von uns… sobald uns 3-4 Wochen Zeit neben anderen Entwicklungsprojekten bleibt und wir eine „Gesamtlösung“ anbieten können.

Für uns bleibt dabei die Frage, wie Tesla mit dem Upgrade 3.0 umgeht. Falls Tesla einen defekten Akku gegen den neuen 3.0 austauscht, Macht es für uns wenig Sinn,

diese aussage habe ich nicht ganz verstanden…

tesla macht m. w. nur alt gegen neu, da in den akkus wohl mehrere tausend € kobalt verbaut sind bzw. würde einem wohl die k€ auf den neupreis draufknallen, wenn man ihnen den alten akku/das kobalt nicht zurückgibt.

Guten Morgen, geehrte Tesla Kollegen!
In der Anlage unser offizieller Kostenvoranschlag. Ohne versteckte Kosten zu einem fairen Preis! Die ganze Arbeit Dauer ca. 1 Woche und wird bei uns in Husum von meiner Elektronikabteilung gewissenhaft und sorgfältig ausgeführt. Unsere Keramik-Isolierplatten haben keine Abnutzung und sind unbegrenzt haltbar! Gern gehe ich auf die Wünsche und Nöte, Einzelner Tesla Fahrer ein. Im Übrigen, wir reinigen alle Bauteile und arbeiten mit Hochdruck an einer Luftfilterlösung des Kühllüfters. Das wir dann als SCF „Spezail-Cooling-Filters“ nach Wunsch, einbauen werden.
Ein paar Tage Urlaub im Hohen Norden (Sylt, Amrum, Nord- und Ostsee, DK, etc.) hat auch seine reize 
Wünsche allen eine Gute Fahrt!
Freue mich auf Eure Nachfragen…
Mojn Dirk
KVA_17030421_Tesla-PEM-Upgrade-2017.pdf (257 KB)

Sehr interessant.
Meine Fragen dazu an eMG:

  • Sind das Bruttopreise?
  • Meiner hatte schon sporadisch #287 BSM Isolation Fault angezeigt. Handelt sich dabei um dieses Problem?
    Danke und Gruß

Hallo Andy,
Bitte unseren KVA bis zum Ende lesen… netto Preise.
Ich schlage vor, so schnell wie möglich unser Reparaturangebot durchführen zu lassen! Das sind die ersten Signale,
dass sich die „graue Masse“ auflöst oder es zu „Spg. Überschlägen“ gekommen ist!
Auch bitte nochmal unseren Reparatur Bericht lesen!
Hier stehen wichtige Details drin. Ein AT-PEM von T kostet ca. 15.000,00 €! Wünsche Dir bis dahin eine Gute Fahrt!
Mojn aus dem Norden
Dirk
Tesla-Foto-Doku-Rep.-PEM-2017.3.pdf (1.85 MB)

Danke, Dirk. Meine Frage bezgl. Preisen richtete sich aber an eMG.
Servus aus dem Süden

Hallo sehr geehrte Tesla Kollegen!
Hier, für interessierte „elektrisierte Tesla Fahrer“ ein Bericht über unsere Arbeiten an Elektronik –Schaltungen.
Wünsche Allen eine gute Fahrt!
MojnMojn von der Nordsee
Dirk
wkj 4-12, hansen elektroreparatur (1).pdf (631 KB)

CH mit 8% MWST macht keinen grossen Unterschied.

als Beispiel: 4800 CHF inkl. war mit Fahrzeugtransport ab SC Winterthur (Stand 08/2015)
Wir bedanken uns hier nochmals explizit für die Empfehlung hier im Forum.

Ab 2018 haben wir eine Niederlassung im deutschen Süden nicht weit vom SC Stuttgart.

Beste Grüsse
GS Technology GmbH

Hallo Dirk,

bin durch Zufall bei meiner Recherche (Abschlussarbeit Bachelor -> Serienfehler durch Sparmaßnahmen großer Hersteller) auf deinen gut beschriebenen Bericht gestoßen.

Wieder eine Hersteller mehr, welcher 50$ sparen wollte und so eine Zeitbombe verkauft hat.

Dein Angebot zum Nachrüsten finde ich fair und ich hoffe, du wirst die Tesla-Gemeinde damit glücklich machen :slight_smile:

Liebe Grüße RudiRallala

Hoffentlich ergibt deine Bachelorarbeit Hinweise, an welchen Stellen die 50$ mehr von vorne herein investiert werden müssen. Hätte Tesla damals auf Verdacht 200 Stellen mit 50$ zugeklebt, wäre der Roadster 10.000$ teurer geworden und vielleicht nie auf den Markt gekommen.

Also bitte halte uns über deine Erkenntnisse auf dem Laufenden, vielleicht in einem eigenen Thread.

Also ich habe momentan noch Garantieverlängerung. Ich hatte auch schon ein paar Mal einen Fehler bezüglich Isolation Fault. Tesla hat das leider nicht besonders interessiert.

Wie viel km hat denn dein PEM drauf?
War der Fehler im Sommer aufgetreten?
Meine These ist, dass die graue Masse im Sommer weicher ist und mit der Zeit immer mehr platt gedrückt wird.

Ich habe ca 55Tkm auf der Uhr. Und tatsächlich hätte ich die Fehler als es sehr heiss war im Hochsommer als ich von München nach Barcelona gefahren bin.

Also genauso wie bei mir.
Als es geknallt hat, war es 43°C Außentemperatur.