Assistenzsysteme: Tempomat, Schildererkennung, AP, EAP, FSD usw (Teil 1)

naja, darüber könnte man diskutieren :wink:

Wenn jemand vorher VAG gewohnt war hat man auch nicht viel mehr an „Spurhalten“ gehabt als das was Tesla bei „Verlassenswarnung mit aktivem Eingriff“ oder wie das genau heißt macht :wink:

Aber ja, wenn man „aktives“ Spurhalten will, dann heißt das AP und dann heißt das (vermeintliche) Tempolimits werden gezogen ob man will oder nicht

1 „Gefällt mir“

Ja kann man. :slight_smile: … wie heißt denn das aktive Spurhalten bei den anderen? Lenkassistent?

Weil ich z.B. in der Schweiz wohne? Der Verlust wäre einfach zu gross. Also nerv ich mich halt weiter über die TACC und nutze sie weniger als ich früher Tempomat etc. genutzt habe - was mich natürlich auch nervt.

Aber wie wir bei der Regenerkennung ja gesehen haben verhalten sich die Autos definitiv unterschiedlich. Ich hab wohl ein Exemplar erwischt, das oft Phantombremsungen etc. verursacht. Bei anderen scheint das deutlich besser zu sein. Pech für mich, Glück für andere. Zumal ich ursprünglich ja ohne AP und TACC bestellt hatte, als diese noch nicht zur Basis-Ausstattung gehörten. „Leider“ dann ungefragt mit AP geliefert bekommen. Ich hätte die Annahme verweigern sollen, aber damals dachte ich: „ich Glückspilz“.

2 „Gefällt mir“

ja sowas in der Art :wink:

Auf der Autobahn trifft das bei aktiviertem AP definitiv nicht zu. Selbst wenn laut Kartendaten 100 ist, kann ich den fröhlich auf 130 übersteuern.

Kann ich aus der Praxis nicht sagen. Ich glaube aber 60km/h. Das wäre 90 + 60 = ~150km/h Eigengeschwindigkeit. So schnell fahre ich in aller Regel nicht auf der Autobahn.

Aber bei 150km/h + LKW auf der Abfahrt könnte sowas das Auto triggern, falls der LKW bereits deutlich langsamer als 90 unterwegs ist.

Da das offensichtlich noch nicht hier gepostet wurde; Ein Vortrag vom Teslas AI Direktor Karpathy
https://t.co/osmEEgkgtL?amp=1
Sein Team hat vier Monate damit verbracht, das Radar zu eliminieren. Damit sollen Phantombremsungen der Vergangenheit angehören und Hindernisse früher und besser erkannt werden.
Meiner Einschätzung nach wird es aber für HW 2.5 nicht kommen.

3 „Gefällt mir“

… die man wiederum ohne Problem übersteuern kann per Fuß auf Strompedal.
Wobei die zu Anfang der AP-Fahrt eingestellte Geschwindigkeit nicht überschritten wird.

Bsp: Grundeinstellung „momentane Geschwindigkeit“ einstellen.
In einer 100er-Zone AP bei 95km/h (kurzer Doppelklick) gestartet.
Danach kommt eine 70er-Zone, Fahrzeug würde bis da reduzieren, wenn du nicht per Pedal
„übernimmst“.
Man kann diese Zone dann mit aktivierten AP wahlweise zwischen 70 und 95 km/h durchfahren.
Wenn Zone durchfahren ist, dann einfach Fuß vom Pedal nehmen und
das Fahrzeug beschleunigt wieder auf die zuvor eingestellte Höchstgeschwindigkeit. (95km/h)
Ist nur Gewohnheit und völlig entspannt … zumindest was mich betrifft.

Gruß

2 „Gefällt mir“

Habe nichts gegenteiliges behauptet, nur das Verhalten beschrieben :wink:

Ja, das is bissl doof geregelt, wäre cool wenn man seine Max-Geschwindigkeit einfach einstellen könnte und er trotzdem das aktuelle Setting auf dem Abschnitt behält.

Dann hab ich das falsch verstanden. Sorry.

Gruß

Ja, beim Aktivieren des AP ignoriert er die aktuell erlaubte Höchstgeschwindigkeit. Auf der Landstraße reduziert er dann ja auf die erlaubte Höchstgeschwindigkeit plus Toleranz mit der gelben Meldung „AP auf 55 km/h beschränkt“ oder ähnlich.

Was aber auf der AB passieren kann ist, dass er plötzlich ohne ersichtlichen Grund die Geschwindigkeit reduziert auf z.B. 70kmh. Ein Variante der Phantombremsungen.

Und da vermuten wir ja, dass es an den falschen Kartendaten liegt.

Auf der Autobahn ist die Übernahme eigentlich nicht aktiv, aber Fehler passieren.
Auf der Landstraße (AP hier nicht verwendbar laut Handbuch) übernimmt er immer was er für richtig hält, also entweder Kartendaten oder optische Erkennung. Hier passieren wesentlich mehr Fehler.

Deaktivieren lässt sich das nicht. (oder habe ich da einen Knopf übersehen)

Da hast du vollkommen recht. Das passiert aber nur dort, wo die Autobahn falsch kartographiert wurde (ich erwähnte bereits die Autobahnabfahrt hier in der Gegend). Dort springt die 70 auch nicht „einfach so“ um sondern wird sogar als geplante Reduzierung angezeigt (animierter blauer Kreis).

Wer FSD hat hat eventuell auf der Autobahn auch schon den versuchten Spurwechsel in die linke Spur mitbekommen. FSD möchte dabei kurz vor einigen Ausfahrten die Spur wechseln. Auf dem Display erscheint dann der Hinweis „Zum Folgen der Route, Spurwechsel initiieren“ oder so ähnlich.

Diese Fälle sind weniger nervig haben aber die gleiche Ursache wie die reproduzierbaren „Phantombremsungen“ auf 70 oder noch weniger auf der AB. Das System glaubt hier, dass man auf der Abfahrt unterwegs ist und möchte dringend auf der AB bleiben.

2 „Gefällt mir“

Ein manuelles Übersteuern möchte ich ja gerade vermeiden.
Ich will meine Geschwindigkeit einstellen und dann Spurhalteassistent plus Abstandtempomat verwenden können, ohne dass das Auto von sich aus die Geschwindigkeit ändert (außer Gefahr).

Mir unbegreiflich, warum das nicht möglich ist…

Aber gut, dann bin ich wenigstens von einem sehr teuren Fehlkauf bewahrt worden.

5 „Gefällt mir“

@akay Bist du die Stelle schon mal mit den neuen Kartendaten gefahren?

Ist euch auch schon aufgefallen das er teilweise auf der linken Spur abbremst weil man an einem lkw oder so vorbei fährt.

Er ist sehr konservativ und bremse leicht ab und gibt dann wieder Gas.

Und bei stop and Go gibt er mit relativ viel power Gas. Ist das normal ?

Das mit der 70 Phantombremsung ist mir auch einmal passiert.

Und wenn er abbremst und man dann aus der Lücke fährt auf ne freie Sport dauert es 2-3 Sekunden bis er wieder Gas gibt. Und das dann auch relativ stark

Denke Tesla wird noch am Tempomat teilen die nächste Zeit.

Dann kauf keinesfalls!

Bin da auch (im wahrsten Sinne des Wortes) „eingefahren“!

Bzw. mach unbedingt Testfahrt vorher. Aber du wirst sehen, das was du willst, geht eben nicht.

Völlig verblödet, wer sich das bei Tesla ausgedacht hat!

4 „Gefällt mir“

Oh man, wer denkt sich denn so ne Schei**e aus?
Wenigstens abschaltbar hätten sie das machen können.

Schöner Mist :face_with_symbols_over_mouth:

1 „Gefällt mir“

Ich bin es ja gewohnt, dass die meißten ihre Kaufentscheidung verteidigen und schön reden (da nehme ich mich nicht aus). Die Grundinovation, elektrisch fahren, ist mit dem Tesla Model 3 schon gut umgesetzt, und kann der Besserverdiener auch noch stemmen. Aber der Hype um FSD und alles drum herum ist übertrieben und absolut unseriös. Außerdem ist die Qualität der Verarbeitung weit hinter dem was man so gewohnt ist (nicht mal so gut wie meine 2 großen Amis). Der Witz ist: bei der Abholung/Übergabe, die unter widrigen Umständen durchgeführt wurde (Parkiplatz im Freien, arschkalt und windig), sind uns die Mängel, trotz Checkliste nicht aufgefallen. Erst beim Lackierer (vor der Versiegelung) wurden uns die Fehler vom Fachmann gezeigt. Nicht nur Lackfehler, sondern auch nicht ordentlich gestanzte krumme Blechteile. Der Lackierer hat den Auftrag ablehnen wollen und gesagt wir sollen den Wagen zurückgeben. War aber leider über die 2 Wochen raus. Tesla hat alle Eingaben dazu abgeschmettert. Nicht mal Kulanz wurde uns angeboten. Halt, doch: nachdem wir 3TEUR für die Lackinstandsetzung und Versiegelung bezahlt hatten, wurde uns eine kostenlose! Wagenwäsche und Politur angeboten, wenn wir ins 200km entfernte ServiceCenter kommen würden. Fazit: Unter Blinden ist der Einäugige König. Hat bei mir gedauert bis das eine Auge gesehen hat was Sache ist.

5 „Gefällt mir“

Ich werde anders elektrisch fahren.
Wird ein E-Niro werden, leider ist der ID3 im Crashtest nicht sonderlich gut weggekommen.

Vielleicht miete ich mir ein M3 auch für 2 Tage und teste ausführlich.

Wenn Tesla das Problem wenigstens aktuell bearbeiten würde… Aber Kommunikation ist nicht deren Stärke

2 „Gefällt mir“

Genau das solltest Du tun und dich nicht von diversen Meckeranten blenden lassen. Und unbedingt auch mal am SuC laden (gerne bei niedrigem Ladestand, da ist die Ladeleistung jedes BEV hoeher) um zu sehen, wie die Ladeleistung ist und wie einfach das geht.

Die eigene Erfahrung kann das Forum hier nicht ersetzen. Bin gespannt auf das Ergebnis.

2 „Gefällt mir“