AC 1. Phasig laden , bis welcher Stromstärke?

Das Model Y hat nach meinen Informationen ein 11KW AC onboard Lader. Mit welcher Stromstärke kann maximal mit einer Phase geladen werden ? 16A oder mehr ?

16A = 11kW

Mehr geht nicht.

Der Fragesteller hat doch extra geschrieben einphasig.

16A ergeben nur bei drei Phasen 11kW (3 x 16A x 230V)

Nach offizieller Lesart der Netzversorger darfst Du auf einer Phase 20A ziehen, was dann 4,6kW sind. Was der Tesla kann ist was anderes, aber es ist sehr viel mehr :wink:

Grüße,
Christian

3 „Gefällt mir“

Nö mit dem UMC2 kannst du mit CEE Blau Adapter 16A ziehen bei 3,7kW Last.

Es gehen 32A beim einphasigen Laden. Mache ich regelmäßig beim PV-Überschussladen. Hat dabei dann auch nichts mit Schieflast beim Netzbetreiber zu tun, da nichts aus dem Netz kommt.

12 „Gefällt mir“

Von UMC, schrieb der Fragesteller nichts. Wenn eine passendes einphasiges ICCB/Wallbox dem Tesla mehr als 16A signalisiert dann nimmt der das auch.

Dein Wechselrichter kann auch soviel auf einer Phase? Selbstverständlich ist das nicht.

32 A bei einphasig kann der Tesla.
Die Schieflast darf in D am Hausanschluss max 20 A betragen.
Wenn Du eine einphasige PV hast und auf derselben Phase lädst, ist es auch in D möglich und legal mit 32 A einphasig zu laden :wink:

5 „Gefällt mir“

Ja es gehen auch 32A. Mit entsprechender Hardware.

2 „Gefällt mir“

Habe mal gelesen, dass einphasig dauerhaft nicht gut ist. Stimmt das ?

In die Batterie kommt am Ende DC, egal ob es vorher ein- oder dreiphasiger AC war.
Wüsste nicht wieso das nicht gut sein sollte.

1 „Gefällt mir“

Warum nicht? In anderen Ländern gibt es teilweise nur einphasige Hausanschlüsse und Tesla verkauft dort das gleiche Fahrzeug.

Das einzige was dagegen spricht, ist das durch die längere Ladezeit gegenüber 11kW die Verluste leicht steigen. Aber wenn es nicht anders geht, dann muss man das halt akzeptieren.

1 „Gefällt mir“

PV Überschuss laden ist auch genau der Grund meiner Frage :wink:

Klappt einwandfrei.

Dann aber vermutlich mit Wallbox auf 22KW und gleichfalls ein 22KW Type 2 Kabel, oder ? Phase 2+3 sind dann nicht angeschaltet.

Ja. Ich habe eine openwb. Bei der kann man einstellen, wann sie wie laden soll (z.B. Modus Sofortladen 3-phasig, dann fahrzeugbedingt nur mit 16A; PV-Laden 1-phasig mit 32A). Wenn das Auto es mit macht, kann sie auch während des Ladens je nach anliegender Leistung auch selbstständig zwischen 1- und 3-phasig umschalten.

48A - sofern das umfeld entsprechend ausgerüstet ist…

1 „Gefällt mir“

Mit UMC2 kann man mit 32A (in den meisten Netzen in DE nicht zulässig) laden.

Mit einem 43kW AC Lader, einem 63A Typ2-Ladekabel mit nur L1/N/PE/PP/CP beschaltet, kann ein 3/Y mit 48A laden.

2 „Gefällt mir“

Wenn dem so wäre, solltest du ganz rasch dem Schreiberling der das verzapft hat, nahelegen alle US-Besitzer von Teslas ganz ganz schnell davon abraten, auf deren Wallboxen (einphasig mit 208 oder 240 Volt, 48A) zu laden…

1 „Gefällt mir“

Ja mit 7% sind die Verluste aber verschmerzbar.