Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Abschied vom X und von Tesla

Nach gut anderthalb Jahren ist meine Tesla-Zeit schon wieder um.

Ich nutze die Gunst der Stunde mit den hohen Gebrauchtwagenpreisen und verkaufe mein Model X wieder. Ersatz ist bereits bestellt (iX 50).

Wie bereits die Zeit mit dem X ist auch der Abschied mit einem lachenden und einem weinenden Auge.

Cool waren und werde ich vermissen:

  • sensationelle Strassenlage, nachdem er bei Jürgen Zimmermann neue obere Querlenker erhalten hatte und auf niedrig eingemessen wurde (wie eine grosse BMW-Limousine)

  • Over-the-Air-Updates, braucht’s nicht wirklich, aber doch cool

  • niedrige Sitzposition, eher limousinenartig als in einem sog. SUV

  • Raumgefühl auf den vorderen Sitzen durch die grosse Frontscheibe

  • minimalistisches, aufgeräumtes Cockpit (ich verstehe den Hype um die Headupdisplays immer noch nicht, auch wenn ich im iX eines haben werde, habe es nie vermisst)

  • Sehr gute und immer besser werdende Integration von Navigation und Ladeinfrastruktur (BMW gefühlt eine Generation dahinter, die übrigen sog. Premiumhersteller noch weiter)

  • Platz im Kofferraum

  • Frunk

  • 16 kW AC Ladeleistung

  • erwähnte ich schon die sensationelle Strassenlage😉

Positive Punkte, die ich auch im iX habe

  • Energieeffizienz (für ein >2.5 t Auto)

  • Beschleunigung

Was mich am Tesla genervt hat

  • Geräusche und zwar sowohl Wind- als auch Abrollgeräusche, die ich auf Dauer als deutlich zu laut empfinde (der iX ist dagegen eine Kathedrale!). Schade, dass Tesla durch mangelnde Feinarbeit hier so viel verschenkt. Ausserdem nerven mich die ständigen, teils unmotivierten Töne, Piepser etc.

  • Automatische Scheibenwischersteuerung ein Witz (auch nach 18 Monaten immer noch im offiziellen Betastadium)

  • Das sog. „Volle Potenzial für autonomes Fahren“ ebenfalls ein Witz. Hier ist BMW weiter, der Weg von Elon Musk (weniger Sensoren, LIDAR ist Mist, nur Kamera, …), meiner Meinung nach eine Sackgasse (Tesla hat es bisher nicht mal geschafft, den automatischen Scheibenwischer mittels AI-Steuerung und Kamera zum Laufen zu bringen). Immer wieder Fahrfehler und Phantombremsungen.

  • Vergleichsweise ruckartige Beschleunigung und Abbremsen im Autopilot- und Tempomatmodus ( vor einer Ampel in der Stadt in der Kolonne, eingestellte Zielgeschwindigkeit 30 km/h, das Fahrzeug vor mir zieht 5 m vor und das Model X macht einen Satz nach vorne)

  • Qualität insgesamt (Türtaster aussen alle schief - Tesla sagt, kein Grund für Korrektur, Dichtung an den Falconwings stehen in geschlossenem Zustand teilweise ab (=Windgeräusche), gleiche Haltung von Tesla)

  • Falconwings sehr unpraktisch in engen Parkhäusern

  • Tesla-Service inkompetent (Fahrzeug zeigt GPS-Position immer wieder 20-40 km von der eigentlichen Position entfernt an. „Ingenieur“ von Tesla nach der Diagnose: liegt am nachträglich verbauten Frunklift (…), nachdem dieser von mir ausgebaut worden war und das Problem weiter bestand wurde dann doch das fehlerhafte Teil ausgetauscht.

  • Kein einheitlicher Ansprechpartner (Body-Shop für’s Auswechseln der Windschutzscheibe nach Steinschlag, Reifen bei Reifenpartner). Ich habe es gerne einfach und aus einer Hand.

  • Sprachqualität Freisprechanlage unterirdisch (bei 120 km/h überlagern starke Rausch/Fahrgeräusche die Sprache, direkter Vergleich bei gleicher Geschwindigkeit mit dem iX: Kommentar meines Gesprächspartners „wie, Du sitzt im Auto? Dann stehst Du aber an einer Kreuzung, oder?“.

Ich denke, ich bin eigentlich nicht der typische Meckerer und hätte das Model X wohl auch behalten, wenn die Gelegenheit zum Verkauf nicht so günstig wäre. Unterm Strich fällt der Abschied aber doch relativ leicht, da es zu viele Kleinigkeiten waren, die mich genervt haben und dabei scheine ich eher einen wenig kapriziösen X erwischt zu haben. Schade, dass Tesla nicht etwas weniger Fokus auf maximale Profitabilität und stattdessen auf etwas mehr Liebe zum Detail legt. Der X kann sein grosses Potenzial so nur teilweise zeigen und ist vom Standard her schlicht nie in der Fahrzeugklasse angekommen, wo ihn Tesla sieht und vermarktet. Bei dem Aktienkurs sollten sie sich leisten können Qualitätssicherung und mehr Feinarbeit zu leisten. So geben sie den etablierten Herstellern die Möglichkeit ihre Stärken auszuspielen und die entstandene Innovationslücke ein Stück weit zu schliessen. Ausserdem möchte ich einen zuverlässigen (Service)Partner, da das Auto für mich primär Arbeitswerkzeug ist und mit dem Modell von Tesla mit Body-Shops und Reifenpartnern bin ich nie warm geworden. Kostet mich zu viel Zeit, die ich nicht bereit bin dafür aufzuwenden.

Den Ausschlag für die Bestellung des iX hat dann tatsächlich Tesla mit der bevorstehenden Öffnung der Supercharger gegeben. Das Supercharger-Netz möchte ich nicht mehr missen und auch wenn hier viel spekuliert wird, ob ein weiterer genialer Elon-Schachzug oder nicht: für mich war das. SuC-Netz es ein Grund Tesla zu fahren und mit der Öffnung gibt es damit einen wesentlichen Grund weniger.

Es war eine spannende Zeit, auch dank der Menschen hier im Forum. Ein grosses Dankeschön an alle, die dazu beigetragen haben und weiter viel Spass mit den Teslas.

68 „Gefällt mir“

Bye Bye und immer genug Saft im Akku deines neuen Autos :slight_smile:

4 „Gefällt mir“

Danke für dein Feedback und viel Freude mit dem BMW.

Ich sage immer, Tesla muss auch zu einen als Person passen.

Finde die negativ Punkte noch recht überschaubar und interessant was andere so auffällt. Mich stört keinen der Punkte und Nach 4 Jahren immer noch happy mit den Wagen.

Aber schreib gern mal ein Erfahrungsbericht mit dem BMW, wenn du ihn hast.

16 „Gefällt mir“

Sehe ich alles ähnlich, der iX ist auch auf meiner Liste wenn das Leasing aus ist beim X… Mal sehen - würde mich über einen Bericht freuen von Dir.

Allzeit gute Fahrt. Die Assistenzsysteme des iX sind allerdings so gut wie kaum zu gebrauchen, zumindest bei dieser Witterung. Nach nun 5 Wochen iX bin ich durch mit diesen.

14 „Gefällt mir“

Ich verstehe ja, dass das Design polarisiert (mir persönlich gefällt es z.B. nicht), aber das mit den Assistenzsystemen verstehe ich nicht. Ich habe zwar nur eine Wochenende iX gefahren, aber dafür intensiv.

Sprechen wir beide vom Driving Assistant Professional?

Ja, genau. Ein Check in der BMW Niederlassung brachte das Ergebnis, dass das System korrekt funktioniere. Ich hatte den Verdacht, dass etwas falsch kalibriert sei. Stimme den meisten deiner Punkte zu, vor allem beim Thema Akustik. Aber die Assistenz ist für mich ein Niveau unter dem MX.

Die Öffnung der SuC erfolgt aber wie das meiste andere in Elon Time.

Kommt der iX denn relativ zeitnah? Wie lange musstest Du warten?

Bzgl. der Öffnung der SuC verdichten sich die Informationen, dass es bis Mitte 2022 realistisch sein könnte (u.a. haben Tesla-Verantwortliche in dokumentierten Eingaben bei Gemeinden, bei denen SuC-Genehmigungen angefragt wurden, Anfang bzw. Mitte 2022 als Öffnungsdatum genannt). Elon kann übrigens durchaus fix sein, wenn er Profit wittert.

Der iX soll in ca. 5 Monaten ausgeliefert werden, wobei ich von BMW mit einem Interimsfahrzeug versorgt bin und es somit nicht eilig habe.

1 „Gefällt mir“

Kann Dir in allen Punkten zustimmen und nachdem die SuC geöffnet werden steht bei mir einem Wechsel weg von Tesla in naher Zukunft nichts mehr im Weg. Bis dahin nutze ich noch die Stupid-germany-Money-Methode mit den Schnelldrehern nach Dänemark&Co :grin:

Viel Spaß mit dem BMW.

1 „Gefällt mir“

Hallo,
Ich bin auch weg vom X.
Am 20.12. bekomme ich meinen EQS.
Damit komme ich überallhin ohne zwischendurch laden zu müssen. (Echte 500km)

Dir allzeit gute Fahrt!

7 „Gefällt mir“

Ein erster Erfahrungsbericht im Januar wäre mega!

4 „Gefällt mir“

Der EQS ist bestimmt auch sehr geil.
Was mich aber bei den Mercedes im Moment stört sind die häßlichen Runden Lüfter von der Klimaanlage :sweat_smile:

2 „Gefällt mir“

Fand ich während der Probefahrt ok.
Eher stört mich die Optik von vorn.
Super finde ich die Massagesitze,
HUD (sehr groß), aktives Ambientelicht, Geräuschniveau, Reichweite, Werkstatt im Ort, Visualisierung der Ampeln im Display (deshalb werde ich die große Scheibe des X nicht vermissen), „Autopilot“ verzögert selbstständig vor dem Ortsschild auf 50km/h, Kofferraum lässt sich mit einer Fußbewegung öffnen…
„Negativ“ ist mir eigentlich nur der Startknopf und die manuelle Türbedienung (im Vergleich zum X) aufgefallen.

1 „Gefällt mir“

Das Model X scheint von allen Tesla Modellen die negativsten Erfahrungsberichte zu haben - das ist echt Schade in Anbetracht des Preises und der Positionierung im eigenen Lineup. Da wäre es eigentlich mal dringend an der Zeit für ein ordentliches Refresh. Die Falcon Wings sehen zwar cool aus, machen aber anscheinend auch nur mehr Probleme… ein ausgereifteres Model X mit normalen Türen wärs eigentlich.
Ich kann da keinem Model X Besitzer böse sein, der nach diesen Erfahrungen wechseln möchte. Die neuen BMWs finde ich auch ganz interessant, die haben zwar auch ihre Nachteile, aber die genannten Kritikpunkte beim Model X sollten da nicht mehr auftauchen. Wünsche viel Spaß mit dem neuen Vehikel und bin auch gespannt auf Erfahrungsberichte.

Viel Spaß mit dem neuen iX, ich denke das ist eine gute Entscheidung. Tesla ist auch für mich in diesem Segment nicht mehr so stark wie früher beim MS. Ich würde mir das MX auch nicht mehr kaufen, aber ohne Tesla? :thinking: :grinning:

1 „Gefällt mir“

Ich bis jetzt über 4 Jahre mit X unterwegs und brauch die Türen dank drei Kids wirklich sehr oft, Probleme hatte ich aber noch nie. Praktisch finde ich sie auch, obwohl ich vor dem Kauf kritisch war.
Viel Spass mit dem BWM, was darf der eigentlich ziehen?

3 „Gefällt mir“

Fahr nun auch mehr als 4 Jahre und kann das alles nicht bestätigen. Auch mit den Türen, diese sind top und praktisch im Alltag.

Fast alle negativ Punkte lassen sich erklären bzw. einstellen.

Bin vorher Cayenne gefahren und das, was ich in 4 Jahren mit den Tesla ausgegeben habe, hatte ich ingesamt im letzten Jahr nach der Garantie bei Porsche bezahlt.

Muss aber auch dazu schreiben, das ich mir das X zwei mal im Jahr genauer anschaue und Dichtungen, Schlösser usw. Pflege. Wartung bei AT Zimmermann, mehr Luftdruck im Pneu und auch mal selbst Kleinigkeiten am Fahrzeug richte.

7 „Gefällt mir“

Evtl. jabe ich mich bzgl. der Falcon Wings missverständlich ausgedrückt. Ich habe kein Problem mit deren mechanischer Qualität, ich finde sie im Alltag (Parkhäuser) unpraktisch, ist aber letztlich ein subjektiver Eindruck. Ich habe das Fahrzeug ja mit den FWD gekauft, sie haben sich bei mir im Alltag halt nicht bewährt.

Der iX 50 darf 2’500 kg an den Haken nehmen.

2 „Gefällt mir“

Aber nur anscheinend! Ich habe den X seit 5 Jahren und mit den FalconWings absolut keine Probleme! Im Gegenteil! Die sehen nicht nur gut aus, sondern sind ultrapraktisch. Wer behauptet, diese machten Probleme, weiß das nur vom „Hören-Sagen“! :wink: Gerade in engen Lücken sind die unschlagbar im Vergleich zu normalen Türen. The most over-engineered part of the car.

9 „Gefällt mir“