Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

11 kW Laden an 22 kW Wallbox? (Single Charger)

Moderator Note: Diese Diskussion wurde aus :arrow_right: einem anderen Thread abgetrennt.

Ich hab eins noch nicht ganz verstanden…

MS mit Single Lader. Also maximal 11 kw möglich oder mehr am Supercharger.

Wenn man dann eine Wallbox mit 22 kw hat, regelt diese dann runter auf 11 kw oder wandelt die Wall box DC und es fließen 22 kw in das MS ohne Doppellader?

Aus der Wallbox kommt AC raus, die Wandlung passiert im Lader im Auto. Die Wallbox schaltet den Strom nur ein oder aus, je nach erfolgreicher Kommunikation mit dem Auto. Dabei teilt sie dem Auto mit, wie viel sie maximal verkraftet – in diesem Fall also 32 A. Das Auto zieht dann einfach so viel wie es will oder kann, aber auf keinen Fall mehr, als die von der Wallbox kommunizierte Obergrenze.

Entscheidend ist: Wenn Du Dein Auto an eine fest installierte Typ 2-Wallbox oder Ladesäule anschließt, kannst Du nichts falsch machen! Genau dafür treibt man ja den Aufwand, dafür wurde der Typ 2-Standard entwickelt: Bedienfehler ausgeschlossen. Laden ist einfacher und sicherer als tanken!

Ein 22kW-Wallbox liefert 22kW AC, von dem aber nur 11 kW mit Singlecharger genutzt werden kann.

Supercharger geht immer mit bis über 100kW, egal wie MS ausgestattet ist.
22kW Wallbox: braucht man eigentlich mit 11kW single Lader nicht, da reicht UMC, der beim MS dabei ist oder oder 11kW Wallbox
Wenn man eine 22kW Wallbox hat (ist gut für Gäste oder so), sie bietet dem Auto höflich 22kW an, das single-lader-MS nimmt sich aber nur 11kW davon. Den Rest läßt es liegen :wink:. Besser ist es ein Doppel-Lader-MS zu haben (im SC nachrüstbar), das läßt nix liegen :wink:

Das heisst UMC und Wallbox sind eigentlich nur Sicherungssysteme? Ich könnte das MS auch einfach direkt an die CEE rot 400 V 16 A hängen und der Singlelader nimmt sich, das was er kann und läd mit 11KW?

Natürlich nur theoretisch…

Oder hab ich es noch immer nicht verstanden?

Ja. Beide haben dieselbe Aufgabe. Der UMC ist eine “mobile Wallbox“. Der Strom wird von der Wallbox nicht verändert, nur freigeschaltet.

Nein, das Auto ist so konstruiert, dass es nur lädt, wenn die entsprechende Kommunikation über Typ 2 stattgefunden hat.

Na gut, ganz theoretisch im Prinzip ja. :wink:

Klar eine rote 400v 16A Dose reicht um mit dem UMC. Mit 11kw zu laden. Passende FI Sicherung vorausgesetzt.

@ChrisKing
Du kannst natürlich „direkt“ an 400V CEE 16 laden. Aber MIT UMC dazwischen.
Wenn keine Ladesäule/Wallbox ubd damit Typ2 muss immer der UMC ran.

Das hast du imho für einen Newbie sehr verwirrend dargestellt…

Aber mit den Posts von ernstbender und mir sollte hoffentlich klar sein was Sache ist :wink:

Passt auch für den Newbie. Jetzt hab ich es verstanden. Die Box und der UMC schalten nur frei. Und leiten AC Strom durch.

Ich dachte der Vorteil der Wallbox ist, dass sie ein kleiner Supercharger ist und DC laden kann… Aber das ist dann ja nicht so.

Wenn das so wäre, dann gäbe es keinen Single Charger vs. Dual Charger. Die “Charger“ sind die AC-DC-Wander.

Da ist was dran Volker…

Aber ich muss zugeben diese Zusammenhänge alle herzustellen mit meinem Halbwissen fällt mir noch schwer…[emoji6]

Kein Problem. Es braucht eine Weile, sich da rein zu denken, aber wenn man sich mal darauf einlässt, stellt man fest, dass es eigentlich gar nicht so schlimm ist. Mein Hinweis war nicht als Vorwurf gemeint, sondern als zusätzliche Erläuterung.

Es gibt übrigens tatsächlich auch DC-Wallboxen, allerdings kosten die ein Vielfaches so einer Wald-und-Wiesen-AC-Wallbox. Und es gibt keine mit Tesla-Supercharger-Standard, d.h. der CHAdeMO-Adapter wäre die einzige Möglichkeit, an so einer Wallbox zu laden. Solche Home-DC-Wallboxen geben aber auch nicht mehr als 20 kW ab, für Tesla daher irrelevant. Interessant sind die nur für Fahrzeuge, die AC nur einphasig laden können (also eigentlich nur 3,7 kW, verbotenerweise manchmal auch 7,4 kW), da macht das dann einen entscheidenden Unterschied.

besonders gut passend zu grünen Model S. Sehr selten.

:laughing: Die Wald-und-Wiesen-Wallbox zu meinem grünen Model S ist aber weiß. Hab ich jetzt was falsch gemacht?!

Hab ich auch nicht so aufgefasst. Ganz im Gegenteil…so hab ich es erst richtig verstanden…

Mit dem Doppellader führst Du übrigens schon ein sechstel Supercharger im Auto mit :slight_smile: SuC = 12 single charger = 6 Doppellader. Oder mathematisch betrachtet: 12x 11kW = 132kW = SuC-Speed

Praktisch ists dann sogar mehr als 1/6 SuC. Der SuC gibt zum einen nicht die ganzen 132KW ab, 118KW war das bisherige max, welches ich gesehen habe, zum anderen nimmt die Leistung ja auch recht fix ab. Ich tippe mal letztendlich kommt für eine Vollladung ein Verhältnis 1/3-1/4 SuC = Doppellader heraus.

132kW ist das, was hinten in den SC reingeht. 118kW ist das, was vorne am Rüssel rauskommt und im MS angezeigt wird.

Und die Differenz zwischen 132 und 118kW kommt aus dem riesigen Lüfterloch am Supercharger.