Wieviel bringt ein Sonnenschutz im Dach / Kofferraum?

Ich habe das Gefühl an diesen krass heißen Sommertagen ist es im oberen Bereich des Autos doch sehr warm, und man muss die Klima entweder auf sehr niedrige Temperaturen oder hohe Ventilatorstufe & ganz nach oben stellen, beides nicht wirklich angenehm. Den Hund im Kofferraum strahlt manchmal die Sonne auch sichtbar durch das Heckfenster an, ich glaube in Wirklichkeit sind das trotz aktiver Klima bestimmt 28-30° C da hinten.

Ich spiele mich mit dem Gedanken, einen Sonnenschutz für Dach + Kofferraum zu kaufen, sowas à la

oder auch

Hat jemand Erfahrungen, wieviel das wirklich bringt?

Die blumigen Versprechungen von aliexpress wie folgende helfen mir nich wirklich weiter :rofl:

Wahre „0 zusammenbruch“ Tesla Schiebedach Sonnenschirm Die decke der schattierung welt ist wirklich sonnencreme und nur schattierung!

2 „Gefällt mir“

Aus meiner gemachten Erfahrung über mehrere Wochen, bei bis zu 40 Grad Außentemperatur, kann ich sagen, dass sie die gefühlte Hitzeeinwirkung mit einem Schutz schon gut verringert ist. Das Dach ist zwar sehr gut abgedunkelt, aber habe bei einer langen Fahrt bei weit über 30 Grad irgendwann schon Schweißperlen auf der Stirn, aufgrund der durchscheinenden Sonne, gehabt.

Mit der Abdunklung dann deutlich besser, vom Gefühl her hat die Klima dann auch weniger Aufwand den Innenraum auf der eingestellten Temperatur zu halten. Fahre meist immer mit Klima auf 20 Grad, wenn es draußen über 30 Grad hat mit 21-22 Grad.

Muss aber ganz klar sagen, dass ich nicht die Abdunklung von Tesla habe, da sie 1. nicht komplett blickdicht ist und trotzdem, für mein Empfinden, noch zu viel Sonne durchlässt und 2. vollkommen überteuert ist. Der Preis kann m.M.n. nicht gerechtfertigt werden, weder mit besserer Passform noch Qualität etc.

Habe Abdunkelungen vom emobilityshop gekauft. Die haben eine zusätzliche UV Schicht, die man mit anbringen kann, die dann wirklich nichts mehr durchlässt. Vor allem kosten sie dort für vorn und hinten so viel, wie bei Tesla nur für vorn. Passen super, lassen sich einfach anbringen und auch nachher gut verstauen.

2 „Gefällt mir“

Moin!
Ich habe bei mir die Scheiben folieren lassen und fahre zusätzlich mit so einer Sonnenabdeckung. Es gibt da verschiedene Versionen, ich habe ein blickdicht Variante im Daily. Damit lässt sich der Sommer aushalten, das Luftpolster zwischen Glas und Stoff hilft ein wenig den Kopf kühl zu halten.

Ab Werk finde ich den Wagen im Sommer nur begrenzt tauglich. Keine Akung wie man damit in Kalifornien klar kommen kann.

2 „Gefällt mir“

Ich habe zuletzt einen Trockentest mit dogmode an einem heißen Tag gemacht (siehe meine Beiträge). Hinten in der Hundebox ist es 8-10 Grad wärmer und wir haben auch die diese Dachsichtschutz Panels.

Mit denen ist es etwas besser, aber mir persönlich brennt die Sonne immer noch zu viel durch.

In zwei Wochen bekomme ich hoffentlich auch das Glasdach foliert mit LLumar ceramic black. Hoffe, dass es geht aufgrund der Dachkrümmung UND es dann auch etwas bringt.

[quote=„rsarkezi, post:4, topic:212653“]
In zwei Wochen bekomme ich hoffentlich auch das Glasdach foliert mit LLumar ceramic black.[/quote]
Wird das Dach von außen foliert? Wäre da nicht eine weiße Folterung am besten (vor allem, wenn das Fahrzeug auch weiß wäre…)?

Nein, Scheibentönungen werden immer innen gemacht, zwecks Haltbarkeit.

Reine optische Folierungen außen haben keinen Hitzeschutz.

Spezielle Steinschlagfolien wie XPEL außen sind für die Karosserie.

Zumindest wurde es mir so erklärt. In AT wären noch Vorne unsichtbare Splitterschutzfolien möglich, bieten allerdings keinen Hitzeschutz.

Wenn ich das Dach weiß mache (außen) hat das ganz sicher einen massiven Hitzeschutz zur Folge.

Probiere es aus und Berichte uns.
Bisher ist mir persönlich noch kein Erfahrungsbericht untergekommen und deshalb mein Plan mit LLumar ceramic black.

Danke, da hab ich jetzt auch mal bestellt, das aliexpress Ding wirkt auf den Bildern zwar noch etwas schöner, aber ich hab keine Lust jetz erstmal 1,5 Monate auf Lieferung zu warten, dann is der Sommer ja rum…

Danke für eure Antworten! Das stimmt mich doch hoffnungsvoll dass ich meinen Kopf deutlich kühler bekomme :smiley:

Davon bin ich auch immer ausgegangen (Absorption und Reflektion) jedoch haben hier Studien zu völlig anderen Ergebnissen geführt. Ob dunkles Auto oder helles Auto, im Inneren des Fahrzeugs wird es immer gleich heiß.

siehe auch: ADAC testet Innenraumerhitzung

Ich habe aktuell in meinem Model 3 über den Vordersitzen:

  1. Eine Sonnenblende aus schwarzem Mesh
  2. Darüber drei Schichten Luftkammerfolie (eher für den Winter)
  3. Darüber zwei Schichten Alu-Rettungsdecke (Silber nach oben)

Heiß wird es immer noch, vor allem, wenn man steht und sich das Glas bereits aufgeheizt hat. Immerhin weniger heiß als hinten, wo es die zusätzlichen Schichten nicht gibt.

Im Vergleich dazu wirkt eine Sonnenschutzabdeckung außen über der Windschutzscheibe wahre Wunder.

Habe mir gerade den Sonnenschutz für das Dach für mein MYP beim e-mobilty-shop bestellt und installiert. Gibt es auch für das M3.

Ist auch für das MY in zwei Teilen (hängt daher nicht in der Mitte durch) und enthält eine silberfarbene Einlage, die man via klett drauf machen kann, um noch mehr zu verdunkeln.

Gefühlt bringt es schon einige Grad weniger auf dem Kopf, kann ich daher empfehlen.

Ich habe in meinem M3 auch so einen Sonnenschutz (ohne die zusätzliche Silberfolie) und es ist trotzdem ein merklicher Unterschied, als wenn man das Teil nicht installiert hat.
Also klare Empfehlung, auch wenn es etwas dunkler im Auto wird.
Im Sommer IMO ein MUSS.

Habe im MY auch den Sonnenschutz (Original aus dem Tesla Shop) beim großen Glasdach oben montiert. Das macht im Sommer schon einen deutlichen Unterschied aus, aus mehrerlei Gründen:

  1. Der Innenraum erhitzt nicht so stark wie ohne. Hatte letztens das Auto in der Einfahrt stehen ohne Sonnenschutz, das ist schon ordentlich heißer drinnen.

  2. Man hat auch ein bisschen Wärmeabschirmung zur Glasscheibe. Wenn die nämlich aufgeheizt ist, dann ist das ja fast schon wie Oberhitze im Backofen. Schweißperlen auf der Stirn und heißes Haupthaar inklusive :wink:

  3. Es ist für unsere kleine Tochter hinten im Kindersitz ein besserer Sonnenschutz (als ganz ohne). Und, sie hat dadurch beim Fahren etwas weniger Ablenkung (weil sie nicht so gut oben rausschauen kann). Ist vor allem bei Nachtfahrten, wenn sie schlafen sollte, nicht zu unterschätzen in Tunnels, in der Stadt, bei schnellen Lichtwechseln usw.

Die Montage von dem Ding ist im Prinzip kinderleicht, wenn man den Dreh und die richtige Falttechnik heraußen hat. Dann geht das superschnell. Einzig diese Plastik Clips an den Seiten zum Einhängen fliegen dann gern mal durch die Luft, wenn man es zusammenfaltet.

Fazit: Ist zwar verhältnismäßig teuer, aber in meinen Augen sehr sinnvoll. Wir werden den Sonnenschutz am großen Glasdach wohl standardmäßig im (Hoch-)Sommer immer drauf lassen und ab Herbst bis Frühling ohne fahren. Praktisch ist, dass das Teil zusammengelegt sehr flach ist, und sich locker im Kofferraum unter dem hinteren Ablageboden verstauen lässt. Es ist somit immer im Auto.

PS: Den Sonnenschutz bei der Heckscheibe haben wir nicht, das braucht es mMn auch nicht wirklich (außer man fährt mit Hund im Kofferraum, was bei uns aber nicht der Fall ist).

3 „Gefällt mir“

In Grau oder Schwarz? Schwarz wird vielleicht auch weniger bringen oder?

Also ich habe schwarz, kann also zu grau nicht viel sagen :v:t3:

1 „Gefällt mir“

Sehen bestimmt auch besser aus als die grauen :grinning:

Ich hab schon letztes und dieses Jahr von tessisupply den Sonnenschutz in schwarz beim M3 über die Sommermonate montiert. Es hilft schon deutlich. Für mein zukünftiges MY hab ich es in grau geholt, was dem Dachhimmel vom Auto entspricht. Kann ich nur wärmstes empfehlen

1 „Gefällt mir“

Ich habe mir die original Tesla Sonnenblenden für mein M3P auch letzten Monat gegönnt. Ohne stieg die Temperatur im Innenraum auf bis knapp 60 Grad an (58 Grad hatte ich mal gesehen). Mit den Dingern gehts zwar noch über 40 Grad aber man merkt deutlich das die Sonne abgehalten wird. 10-15 Grad sind auf jeden Fall drin und mit Vorklimatisierung ist es ein Segen in den Wagen dann zu steigen. Hab den Kauf nicht einen Tag bereut.

Ich habs in grau oder beige, passt auf jeden Fall ganz gut zur Farbe der Dachsäulenbespannung.

Habe aber auch keinen Temperaturvergleich zu schwarz. Würde aber vermuten, dass der Unterschied nicht groß ist und komplett egal, wenn man die Silberfolie drauf macht.

Eher die Optik, je nachdem ob einem ein recht einheitliches Bild im Dach gefällt oder man den schwarzen Kontrast will.