Welches E-Car kann wie laden?

Ich suche eine Übersicht mit den Lademöglichkeiten von den E-Cars.

z.B.:
Tesla Model S, AC 11kW serie, AC 22kW Aufpreis, DC 135kW TeslaSC heute serie, CHAdeMO 50kW Adapter, CSS nicht möglich
BMW i3, AC 2,7kW, , AC 7,4kW Aufpreis, DC 50kW CSS Aufpreis
usw.

Gibt es sowas schon irgendwo?

Edit:
Naheris hat eine Tabelle, mit den gewünschten Daten, erstellt.
Vielen Dank.
Hier der aktuelle Link zu Tabelle:
https://dl.dropboxusercontent.com/u/60534204/BEV%20Ladesysteme.png

Ich weiß jetzt nicht ob deine Frage hiermit vollständig beantwortet ist, aber hier kannst du jedes E-Auto anklicken und überprüfen, ob die Strecke machbar ist. Auch kannst du unter Infrastructure die Stecker auswählen.
http://electricar.guru/#/intro

Wobei diese Seite nicht immer korrekt ist. So hat der Mercedes B-Klasse ED keinen CCS-Anschluss, der aber bei „Infrastruktur“ für diesen aufgeführt wird. Auch sieht man nicht wie hoch die Leistungsaufnahme wirklich ist (der Kia Soul EV kann mehr als 50 kW Chademo habe ich mal gelesen). Außerdem wurde die Seite schon seit einiger Zeit nicht mehr aufgefrischt (z.B. kein Zoe mit 240km NEFZ), und einige Reichweiten-Angaben sind falsch (die neuen Tesla S90 passen nicht zur offiziellen Angabe).

Nein, leider nicht.
Man kann leider nirgend, oder ich habe es nicht gefunden, sehen was z.B. der Leaf für Lademöglichkeiten serienmäßig oder gegen Aufpreis hat.

Auf dem Auto unter „Infrastructure“ sieht man meist die passenden Lademöglichkeiten. Ob Serie oder nicht kann man da nicht sehen, v.a. auch weil es teilweise nach Land unterschiedlich ist. Für welches Land brauchst Du es denn?

Ok, ist hatte dort nur die Stecker gesehen, die Leistungsangabe habe ich glatt über sehen.
Beim i3 sieht es dann nach 4,7kW AC und 50kW DC aus, was leider Aufpreis pflichtig ist.
Ich suche die Angaben für Deutschland.

Hinweis: Gültige Version: V20 (oben rechts im Bild).
Wer das nicht sieht sollte es neu laden.

Hilft Dir das weiter?

Stand: Juni 2015, mit ein paar Erweiterungen und Anpassungen (nur Facelifts) im Oktober 2015.

Edit: Die Korrekturen eines späteren Kommentars eingefügt.
Edit: Weitere Anpassungen und NEFZ/EPA-Zyklen eingefügt.
Edit: Formatierung und Preise.
Edit: Nun mit Versionsnummer oben rechts. Kangoo ZE und Twizy hinzugefügt. i3 leicht korrigiert. Nachrüstpreis SuC für S60 eingetragen.
Edit: V15 eingefügt (Korrekturen am Twizy).
Edit: V18 eingefügt: Weitere Anpassungen, nun inkl. Byd e6 und Renault Fluence ZE.

Super, vielen Dank Naheris.
Ist ziemlich genau das was ist suchte. :smiley:

Kleine Fehler: Tesla via Schuko 3 kW, ist zumindest bei meinem Schuko-Dongle noch so, und Kia Soul hat Typ1, nicht 2.

MfG Rudolf

Bei der DC-Ladung solltet ihr nicht so mit den kW um euch schmeißen. Bis jetzt lädt Model S maximal mit 118kW - ich kenne keinen Supercharger, der 135kW abgeben kann und bei dem das Model S auch 135kW anfordert. Ebenso wenig kenne ich einen Chademo, der das Model S mit 50kW lädt, was vor allem daran liegt, dass Chademo inkl. Chademo-Adapter nur für 125A spezifiziert sind und 50kW demzufolge nur bei 400V Spannung erreicht werden. Dann ist Model S aber schon voll und nimmt keine 125A mehr => es gibt keine 50kW Chademo beim Model S.

Bei CCS können schon bei heutigen 50kW-Säulen wie der ABB Terra 53 165A geliefert werden, so dass ein i3 oder E-Golf theoretisch wirklich mit 50kW geladen werden könnten. Ob das auch der Fall ist, weiß ich aber nicht. Was jedenfalls nicht geht, ist einfach die maximale Ausgangsleistung der gängigen Ladesäulen anzugeben oder sogar noch darüber hinauszugehen (Supercharger 135kW bei 132,5kW Eingangsleistung…)

Hier ein aktuelles Foto vom Typenschild eines AC-DC Wandlers aus Ulm Seligweiler.

Max.Output Current (cont.): 330A

Max. Output Voltage: 410V

Pmax (theoretisch): 330A * 410V = 135,3kW

P (real): 330A * 360V = 118,8kW

Die Model S70 laden mit bis zu 365A - die Begrenzung auf 118kW Ladeleistung bei den S85/S90 ist also nicht durch die Beschränkung auf 330A bedingt, sondern auf den Fakt, dass bei der gegebenen Anschlussleistung und 12 11kW Ladegeräten am Ende eben nicht mehr rauskommen kann als 118kW. 330A und 410V gehen eben praktisch auch dann nicht, wenn du eine Batterie anschließt, die bei 410V 330A verträgt. Das liefert der SuC nicht, sondern nur 118kW.
Ob die dann mit 330A360V oder 365A310V abgegeben werden, ändert am Ergebnis nichts. Wären mehr Ladegeräte im SuC installiert, würde die Batterie wenigstens des S90 offensichtlich auch 365A anfordern können und damit 131kW.

@Teekay:
Die CCS und Chademo Werte sind nicht den Ladesäulen geschuldet, sondern stammen aus der Dokumentation der Hersteller. Daher steht ja auch beim e-Lupo 40 kW, denn die Aufnahme ist darauf scheinbar begrenzt. Beim Soul EV sind es daher auch 62 kW - auch hier der offizielle Wert laut Dokumentation. Tesla habe ich angepasst - da habe ich genommen, was mir hier gesagt wurde (aus Ermangelung eines für mich zugänglichen noch gültigen technischen Dokuments). :slight_smile:

Den Tesla Chademo-Adapter habe ich auch noch hinzugefügt. Danke für die Anmerkungen. :slight_smile:

So, habe mir mal S60 und S70 SuC-Videos abgerechnet und dort die maximale die Ladeleistung „extrapoliert“. Ich hoffe, das passt in etwa so (alle Werte leicht aufgerundet). Und habe aus einer anderen Liste mal NEFZ und EPA dazu kopiert.

Kleines Detail: Beim Typ 2 machst Du Serie 11kW. Aber das Typ 2 Kabel wird nicht mitgeliefert, sondern ist Aupreispflichtig.

Ich spreche es deshalb an, weil Du bei Chademo aufpreispflichtig deklarierst, wobei auch da nur das Kabel (Adapter) gekauft werden muss, nichts weiter.

Sonst: Klasse Tabelle und danke!

Stimmt, wäre schöne die Aufpreise in die Tabelle zu intigrieren.
Standard Ladekabel bei Tesla 230V/13A und 400V/16A. Typ2-32A Kabel 190€, Doppellader 2000€, Chademo 450€
BMW i3, Aufpreis für 230V/32A und DC 50kW 990€

:open_mouth: Das war eigentlich nur eine Liste, die ich eigentlich nur für mich selber vor einem halben Jahr mal so zusammengetragen hatte. Die neuen Fahrzeuge habe ich halt schnell dazu gekleistert. Na, passe ich sie halt nochmal an. :wink:

Ich habe jetzt eine Anmerkung an die Serienfahrzeuge gemacht, wo noch ein Ladekabel zur Nutzung an Dosen ohne angeschlagenes Kabel notwendig ist. Wie gut, dass ich alle Preislisten noch hier habe…

Fragen:

  • Wieviel hat den die SuC-Freischaltung für den S60 gekostet?
  • Was ist beim Nissan Leaf das „Mode 3 Ladekabel Typ 1 / Typ 2“? Ich interpretiere einmal, dass es ein Typ-1 (Autoseite) auf Typ-2 (Stecker) sein könnte?

So, dafür will ich aber auf diesem Forum min. einmal „an Tesla rumnörgeln“ frei haben. :wink:

(Liste ist auf der ersten Seite)

Prima Tabelle! Dankeschön! Bisher hatte ich, wenn mal wieder ein Fahrzeug seit Stunden am Typ 2 Anschluss mein Ladewunsch blockiert, in Wikipedia nachgelesen um noch mehr das Kopfschütteln zu bekommen… Das war immer mühsam (das Kopfschütteln und suchen…[emoji12]).

Liebe Grüße, Frank Pigge

Danke :slight_smile:

Ich habe für den Leaf und Evalia noch schnell den Preis für den aufgewerteten AC-Lader eingetragen. Und ja, der kostet beim Evalia wirklich 20ct mehr. :wink:

Die Ladeleistungsaufnahme ist beim Leaf und eNV200 doch 3,7kW (3680W) und nicht 3,6kW. Nissan liefert standardmässig allen Ernstes nur den 10A Notladeziegel Schuko-> Typ1-Stecker mit.

Es gibt noch den Renault Kangoo (ggf. Maxi) ZE, Ladeleistung 3,7kW, kein Chademo, kein CCS, Schnelladung überhaupt nicht vorgesehen.
Bis zum Facelift 2013 mit Typ1 und Ladeklappe vorne rechts, Ab dem Facelift Ladeklappe mittig mit Typ2 unter der Rhombe. Lieferumfang 4m Kabel Typ2->Typ1oder2, je nach Facelift.