Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Welche 19" Winterreifen?

Hankook rocken hier im Skigebiet richtig. Mega zufrieden.

welche Hankook hast Du?

Wie bist Du damit insgesamt zufrieden?

Klar… Immer die neusten. Kosten nicht viel und sind super auf Schnee… Bergauf, bergab.
Runter gefahren sind sie eh ruck zuck, Sommer wie Winter, da halt ich die Kosten dafür im Rahmen.

und welche sinds jetzt dann genau?

Muss ich nachschauen… Die hängen in der Garage…

ievo2. Haben super durchgehalten

super - vielen Dank!

Die Winterreifenzeit kommt wieder näher. Hat jemand Erfahrung mit dem Michelin Pilot Sport PA4 auf dem Model S?

Nein, aber die „Universalempfehlung“ ist immer noch Nokian. Früher der WR4, jetzt gibt’s wohl ein Nachfolgemodell.

Hab den Michelin Pilot bestellt auf Grund von Daten und Empfehlung meines Reifen Lieferanten.
Erfahrungen von meiner Seite gibts halt dann erst im Frühling.
Aber was ich so gelesen habe keine schlechte Wahl.

Hab im Herbst 2019 den WR A4 montiert und war gerade vor zwei Wochen beim Umrüsten von den Michelin SR wieder erfreut ob des leisen Abrollens. Passt super zum Tesla.

Unser Model S (2013) hat nur RWD, Grip auf Schnee ist mir deshalb ein wichtiges Kriterium. Auch da enttäuscht der Nokian nicht.

Auf keinen Fall wieder nehmen würde ich jedoch die Nokian Hakkapeliitta. Viel zu weich für alles südlich vom Polarkreis :grin: Deshalb schnell abgefahren und ein Wackelpudding auf der Autobahn. Zudem sauteuer.

auf den bin ich auch mal gespannt. Schon bestellt und auf die Felgen montiert. Aber nicht ist ein bisschen hin um auf’s auto zu kommen

Ich hab jetzt mal den Goodyear UltraGrip 8 Performance ROF 245/45 R19 102V XL bestellt, werde nach Montage und etwas Erfahrung dann berichten.

Ok, danke euch für die Vorschläge. Habe länger verschiedene Quellen recherchiert, wie immer gab es keine offensichtliche Wahl…

  • Nokian ist preiswert, wird einerseits viel gelobt, es gibt aber auch viele Berichte über unangenehme Geräuschentwicklung im zweiten Jahr, und die neue Version (WR Snowproof) hat eine schlechte Bewertung auf Nässe
  • Beim Tesla-originalen Pirelli Sottozero habe ich die Erfahrung mit den lauten Geräuschen im zweiten Jahr selber gemacht und will ihn deshalb nicht mehr
  • Den Continental WinterContact TS 850P hatte ich in Erwägung gezogen. Wäre günstiger als andere Premiumreifen, hat aber im jüngsten TCS/ADAC Winterreifentest eine schlechte Bewertung erhalten
  • UltraGrip 8 scheint keine schlechte Wahl zu sein
  • Aber ich habe mich für den Michelin Pilot Alpin 5 entschieden. Er wurde hier im Thread positiv erwähnt und hat im jüngsten Test gut abgeschnitten. Nicht der günstigste, aber auch nicht der teuerste Reifen.

Die Recherche finde ich immer schwierig, weil…

  • Der diesjährige TCS / ADAC Reifentest deckt eine andere Dimension ab (235/55 R17 103V) und ich habe keine Ahnung, wie gross die Unterschiede des selben Reifentyps zwischen verschiedenen Grössen sein können, und ob die Testergebnisse somit für 245/24 R19 eine hinreichende Relevanz haben
  • Und es gibt alle möglichen Seiten mit allen möglichen Bewertungen, aber wirklich vergleichen und testen tun Privatanwender ihre Reifen ja nicht, die Eindrücke sind also alle subjektiv und selektiv

Quellen, die mir geholfen haben, vielleicht gibt es ja noch Andere, die sich erkundigen:

1 Like

Nach einigen 100km mit dem Michelin Pilot Alpin 5: Leisester Reifen, den ich je hatte, gutes Handling, Verbrauch im gleichen Bereich wie der Pirelli Sottozero. Bisher sehr zufrieden damit.

Diese Empfehlung für den Nokian WR4 kann ich teilen. Habe sie seit Herbst 2016, bis heute 39.500 km gelaufen und noch 6 mm Profil. Dabei superleise (wogegen die Original Michelin Sommerreifen laut sind) und ich würde sie immer wieder kaufen.
LG

Tracmax Ice-Plus S210 245/45 R19 102V XL - Perfekter sehr leiser WR für mein Model S 85 D!!
50,-- € /Stk. - da kann er gerne jedes Jahr neu sein. Auch als SR sehr zu empfehlen!!

LG

und was kann der so auf Schnee und Eis?

Nicht viel, wenn man diesem Test glauben darf. Letzter Platz:

„Auf nasser Fahrbahn reicht es beim Bremsen nur für eine 4 minus. Denn da braucht der China-Pneu 52,1 Meter, um aus Tempo 100 zum Stillstand zu kommen. Zum Vergleich: Der Continental erledigt das Gleiche in 44 Metern, der Dunlop benötigt auch nur einen Meter mehr. Am Stauende hat der Tracmax gegenüber dem Continental eine Restgeschwindigkeit von fast 40 km/h.“

Also ich bin im Ennstal/Steiermark/Österreich auf 800m Seehöhe zu Hause. Alles tadellos bisher.

lg

1 Like

Vielleicht kannst Du ja mal nach dem Winter berichten. Danke!