Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

VIN 89 nun in Ostfriesland

Dank des erneuten und vorbildlichen Einsatzes von MOPS habe ich nun einen fantastischen Roadster Sport Signature von 2009 in R80 Ausführung als „daily driver“ gefunden und dem 205 als „weekend driver“ an die Seite gestellt.

5 Like

Sehr sehr schick :heart_eyes:

Genial, einer der wenigen R80 :heart_eyes:
Gruß aus Varel

Grossartig. Meinen Glückwunsch!

… und wieder hat MOPS hervorragende Dienste an meiner 89 vollbracht:

Das Innenleben auf beige „gedreht“ - Ich bin schlicht begeistert!

2 Like

Pics or it didn’t happen :smiley:

Gern - nur bekomme ich ein Foto hochgeladen?

… wie bekomme ich ein Foto hochgeladen?

Wenn Du antwortest ist in der Formatierungsleiste über dem Eingabefenster auch ein „Hochladen“-Icon (ziemlich in der Mitte). Damit müsste es gehen, habe ich mit der neuen Forumsoftware aber auch noch nicht gemacht. Bin sehr gespannt auf den beigen Innenraum, sieht bestimmt klasse aus.

ich bekomm‘s nicht hin - Bin halt Ostfriese :wink:

Womit probierst Du es denn? Rechner, Smartphone, Tablet, Kreidetafel?

Auf dem Rechner einfach nur das Hochladen-Icon klicken, Bild auswählen, fertig.
Test

iphone - da wird leider nichts Brauchbares angezeigt bzw. angeboten, um Fotos hochzuladen

2 Like

Geht doch :smiley: hast es also gefunden :+1:

Sehr stylish, Glückwunsch. Wusste gar nicht, daß MOPS auch solche Sachen macht.

1 Like

„Wusste gar nicht, daß MOPS auch solche Sachen macht“

1 Like

@MOPS - gelungene Webseite. Warum macht ihr nicht einen Button „Kunden über uns“ mit auf die Seite?

In der Kombination absolut mein Geschmack! Besonders die Mittelkonsole kommt richtig gut zur Geltung - da sieht man endlich mal, was die für ne schöne schlanke Figur macht…

Dass der Mops solche Sachen macht, ist nicht verwunderlich - was son „alter Schrauber“ ist :wink: - nur neue Batterien zaubern kann er (noch) nicht - oder doch???

…zunächst mal danke für das Lob :wink:

@ Denkmalkai: Das mit den neuen Batterien zaubern wird hier ja viel und heiß diskuttiert, dazu folgende Anmerkungen:

Selbst mit den richtigen Fertigungswerkzeugen ist es gar nicht so einfach, eine neue Batterie zu „zaubern“, die original im Roadster verbauten Zellen gibt es de facto nicht mehr, also müsste man auf neuere 18650 (z.B. vom MS) ausweichen.

Neuere Zellen (wieder z.B. MS) haben eine komplett andere Lade- und Entlade- Charakteristik, das BMS vom Roadster ist nicht auf diese ausgelegt. Grob, ganz grob erklärt: Der Roadster erkennt eine Zelle mit Zellspannung unter 3,02 Volt als tiefentladen und lädt diese nicht mehr - aus gutem Grund: In diesem „alten“ Zelltypen ist die Möglichkeit der Dendriden- Bildung gegeben, diese können durch das Di- Elektrikum „stechen“ und Zellschluß, mit einer evtl. zu erwartenden thermischen Reaktion verursachen.

Modernere 18650 haben diesen unteren Level erst bei z.B. 2,6 oder 2,8 Volt - das interessiert das Roadster- BMS aber nicht, fällt die Zelle unter 3,02 Volt, wird einfach nicht mehr geladen. Also einfach größere Zellen erfordern entsprechend technische Änderungen am Steuergerät des Autos, bei den R80- Umbauten von Tesla wurde dies über ein anderes Steuerbord in der PEM gelöst (das wiederum kommuniziert im Bus mit dem BMS). Gleicht man das BMS nicht an, kann es passieren, daß bei einer Entladung der Zellen unter 3,02 Volt - also für neuere Zellen ganz normal - das Wägelchen wieder ein Briefbeschwerer ist, obwohl die Zellen ok sind.

Wie ihr alle wisst, ist der Roadster’ne echte Kleinserie, daher wird sich Tesla da nur mit befassen, wenn sie eine eigene neue Batterie bringen, was ja auch irgendwann kommt (in den USA werden derzeit die ersten sog. ESS 3.1 ausgeliefert). Klar haben sie dafür ihr Lademanagement / BMS etc. sicher angeglichen, nur ist Roadster- Software leider kein Open- Source, d.h. für „Aussenstehende“ sind eventuelle Änderungen nur schwer und mit einer Menge Reverse- Engineering zu realisieren.

Dann kommen wir zum letzten, zum wichtigsten Punkt:

Die HV- Batterie eines Elektroautos ist ein sicherheitsrelevantes Teil, mit „Automotive“- Zulassung etc. etc., wird irgendwas daran von 3. verändert (damit meine ich ausdrücklich nicht z.B. Nieten-, Sheet-, APS-, BMS- Reparatur oder Austausch diverser Sicherungen), verliert diese Batterie und somit auch das Fahrzeug, in das sie eingebaut ist, ihre Zulassung.

Da wir ein HV3- zertifizierter KFZ Meisterbetrieb sind, würden wir dann auch unsere Zulassung verlieren - MOPS lost in Space :flushed: - das wollen wir vermeiden.

Hut ab vor „Chrisro“, der hat’ne Menge Know-How und ich drücke ihm die Daumen, daß sein Batterie- Projekt was wird, aber wir lassen die Finger vom Projekt „3rd. Party ESS“

Haltet Eure Schätze am Strom !

2 Like

Vielen Dank für die ausführliche Antwort, das hilft sicher Vielen schon mal etwas weiter und erspart dem MOPS manch doofe Fragen. Conrad, das könntest du so ähnlich in deinem Newsletter verewigen - ich lese sowas gern - du weißt ja, ich will immer alles ganz genau wissen :slightly_smiling_face: