Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

VIN 397 hat einen neuen Besitzer

Hallo!
Seit heute auch Tesla Roadster Besitzer und muss sagen ein ziemlich geiles Fahrgefühl obwohl ich erst wegen des Wetters 60 km abgespult habe…

Ich kenn mich bei dem Baby leider überhaupt nicht aus uns wollte hier kurz nachfragen auf was ich alles aufpassen muss bzw wie ich vorgehen muss um lange Spass damit zu haben…kann ich irgendwo die Daten anschauen wenn der Roadster nicht im Fahrmodus ist?

Vielen Dank im Voraus!

Lg gru

1 Like

Wenn du einen Roadster gekauft hast, musst du dich mit der Technik auseinandersetzen. Es gab nur ca 2500 Stück und es gibt viel Informationen im Netz, auch Videos dazu.

Hab ich natürlich auch in diesem Forum vorher fleißig mitgelesen aber zB würde mich interessieren ob es versteckte Menüs gibt bzw wie ihr den Roadster fährt bzw ladegewohnheiten etc. ich habe mich intensiv mit den technischen Elementen vertraut gemacht aber ich denke doch, dass ich hier ein paar Erfahrungswerte andere Roadster Besitzer bekommen könnte…

Sorry, ich selbst habe keinen Roadster, kenne aber einige mit einem solchen.

Sorry sehe gerade ich habe es im falschen Fred gepostet bitte um Verschiebung :innocent:

Willkommen im Forum und viel Spaß mit dem Roadster!

Hab Dein Posting jetzt mal in den Bereich „Mein Tesla Roadster“ verschoben. Vielleicht magst Du noch Bilder und weitere Infos zu Deinem Roadster posten. Ich würde mich darüber freuen.

Gruß Mathie

Dankeschön! Werde ich machen…eine Frage an alle Roadster Besitzer: seit dem ich den Roadster gestern in die Garage gestellt habe läuft die Kühlung der Batterie und die Flüssigkeit bewegt sich…is das normal?
Eventuell @warden_clyffe weil ich gelesen habe, dass du dich auskennst

Hallo und willkommen im „Roadster Owners Club“.
Das Nachlaufen der Kühlung ist bei höheren Temperaturen ganz normal.
Würde mich auch über Fotos freuen … :slight_smile:

Danke für die Info. IXh werde auf jeden Fall Bilder posten…

Die Wasserpumpe läuft solange ein Sheet des Akkus noch über 30°C hat. Das kann bei den aktuellen Temperaturen auch mal Tage dauern. Es hilft aber, das Auto beim Nachhause kommen eine Zeit lang bei 16A zu laden. Dabei wird der Akku gekühlt. Normalerweise reicht eine halbe bis ganze Stunde, dann ist der Akku genug gekühlt. Die Pumpe läuft auch immer 10 Minuten lang wenn man irgendwas macht: Türe öffnen oder so.

Danke vielmals @Gizmo…ich habe sehr viel über den Roadster gelesen aber es gibt doch ein paar Sachen, die man nicht so leicht herausfindet. Das Handbuch, das ich dazu bekommen habe ist auch nicht gerade dick…

Zitat Gizmo:

…es hilft aber, das Auto beim Nachhause kommen eine Zeit lang bei 16A zu laden. Dabei wird der Akku gekühlt. Normalerweise reicht eine halbe bis ganze Stunde, dann ist der Akku genug gekühlt…

Jupp, allerdings bitte dann im Range-Mode, dann wird definitiv gekühlt :wink:

Es reicht auch 13A.
Die Kühlung braucht auch etwa 13A, dann wird der Akku weder geladen noch entladen (wie es bei 10A mit Kühlung der Fall wäre).

wurde das Pem schon gemacht das ist wichtig ? wenn es da Durchschläge gibt wird es teuer

ansosten hatte meiner

  1. Rost am hinteren Stahl Motorträger
  2. Pem / Motor Kühler ( unten der Ventilator wenn du von hinten reinschaust ) (Lagerschaden das hört man ) ( warden_clyffe hatte den liegen und den Stecker getauscht das er passt )
  3. Kofferraum Stellmotor ( Kofferraum geht nicht auf nie das „Notkabelladekabel“ Schukostecker im Kofferraum lassen )
  4. Wackelnder Fahrersitz (auch Teile von warden )
  5. GPS update (muss noch gemacht werden ) (so sind die logs nicht zu gebrauchen )
  6. kaputter Schlüssel
  7. Bremsbeläge ebc Green oder noch besser yellow Stuff ( dann packen die Bremsen besser )
  8. 12v Batterie (erst nach GPS update wechseln sonst spinnt er ) ( ist alle 4-5 Jahre fällig )
  9. Differenzial Öl wechsel

wenn er Halgogen hat Halogen Leuchtmittel (Roadster) Ablendlicht
sind besser wie orginal aber kein Wunder erwarten (schwer zu kriegen)

der Roadster ist halt nicht ganz einfach, für 3 Jahre ist die Liste schon ganz schön lag

mechanisch ist er recht einfach aufgebaut (aber die Blechmuttern sind aus schwarz Stahl was da zuführt das sie durch drehen beim losschrauben )

habe die unten und im Radkasten austauscht gegen a2 Edelstahl (gibts bei ebay im 50er pack) sind m5 (ca 25 Stück) und m6 ca 60 Stück wo man ran kommt ( bei mir dreht ca jede 5. durch also brauchst du wahrscheinlich noch einen Drehmel und jede menge Gewebeverstärkte Flexscheiben dafür) (und Eisspray zum kühlen )