Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Vampir Verlust

Tolle Aufstellung. Danke!
0,3km pro Stunde macht 60 Watt. Ist mehr als das Dreifache als bei meinem Wagen. Kann es auch hier sein, dass der Remotezugriff den Schlafmodus nicht ermöglicht? Vielleicht mal den Remotezugriff auch abstellen?

Ich werde heute Nacht mit Remote OFF und Energiesparen OFF den Wagen stehen lassen. Dann sollte er ja etwas mehr verbrauchen. Letzter Test ist dann mit Remote ON. Mal sehen, was sich dann so tut.

Heute Nacht habe ich direkt Remote ON und Energiesparen OFF gesetzt. 62,5 Watt Verbrauch War das Resultat. Sieht also jetzt sehr gut aus.

Hi,

von mir eine Beobachtung zum „vampire drain“ in der „P4 Business Parken“ Tiefgarage am Flughafen in Frankfurt - allerdings ohne Messgeräte, sondern mittels Reichweitenanzeige.

Mein Model S 85 http://www.tff-forum.de/viewtopic.php?f=56&t=1503 im Juni 2014 mit Software Version v5.11 (1.59.47), Energiesparoption für Bildschirm auf „AN“ (also radikales ausschalten von Bluetooth, etc.), Remote „On“, Reichweitenanzeige gestellt auf „Typical Range“.

Das Model S stand vom 03.06. bis 20.06.2014 in besagter Tiefgarage und nach ca. 5 Tagen habe ich mehrmals erfolglos versucht via Handy App das Fahrzeug zu kontaktieren (obwohl das Auto dort Empfang hat), danach nicht mehr.

07.06.: 216 km Typical Range
20.06.: 178 km Typical Range

Also 38 km Reichweitenverlust in 13 Tagen (EDIT: also 0,122 km/h).

Da ich im Sommer so mit 200 Wh/km fahre, sind 38 km umgerechnet insgesamt 7,6 kWh Verlust, also 0,5846 kWh/Tag oder 0,0244 kWh/h vampire drain. Das wären laut dieser Rechnung 24-25 W Standbyverbrauch - oder habe ich mich irgendwo verrechnet bzw. einen Denkfehler eingebaut?

Wichtig für mich ist hingegen nur die Reichweitenanzeige, weil ich mit der gute Erfahrungen gemacht habe und somit einigermaßen ausrechnen kann was ich vor dem längeren Abstellen des Model S (z.B. am Flughafen) unterwegs am Supercharger reinladen muss, um nach dem Urlaub wieder bis zum Supercharger zu kommen (je nach Wetter Typical Range minus 30 bis 50 km). :wink:

Cheers

Frank

Bisher habe ich in Summe 1357 Stunden Standzeit und dabei insgesamt 260 km Verlust Typical Range erfasst.
Macht also 0,192 km Typical Range pro Stunde.

Grüße
hs

Eine zwar etwas andere Art von „Vampir Verlust“, aber hat vielleicht jemand eine Einschätzung, wieviel Strom der UMC im „Leerlauf“, d.h. ohne zu laden, verbraucht? Die Frage deswegen, weil ich einfach zu faul bin, den UMC-Stecker jedes mal in der Früh aus der Steckdose zu ziehen :slight_smile:

Hi,

das passt ja zu den 0,122 km Typical Range/h die sich aus den Zahlen meiner obigen 13 Tage Standzeit ergeben - ich denke im täglichen Betrieb fällt das Auto viel weniger in den Sleep Modus als beim Langzeitstehen.

Cheers

Frank

Mein Zähler zeigt an, dass 0,00 kW gezogen werden, wenn nur der UMC eingesteckt ist, also dürfte die „Vampir-Leistungsaufnahme“ bei <10 W liegen. Ich werde mal beobachten, wie sich der Verbrauchszähler entwickelt, denn ich bin eine genauso faule Sau wie Du. :stuck_out_tongue:

Hier wird behauptet, dass der UMC nur 10 Milliampere nimmt. Keine Ahnung, wie das in Deutschland ist. (Habe mein Model S noch nicht.)

He Frank,

sind das nicht 17 Tage Standzeit bei dir?

Autsch - danke für den Hinweis: wie habe ich nur eine 3 statt einer 7 getippt? Ich korrigiere den ersten Post auf 07.06.

Cheers

Frank

Scheint, als wäre der Vampir nur Werktags zu gange :mrgreen:

Ich habe jetzt den UMC seit 3 Tagen ohne Laden eingesteckt und der Zähler hat sich nicht gerührt. Liegt wohl unter der Ansprechschwelle.

Ich habe zuletzt am Sonntag geladen, den UMC aber eingesteckt gelassen, und heute zeigt der Zähler 0,01 kWh mehr an. Angeschlossen über CEE.

Da verbraucht die klassische Wallbox sicherlich viel mehr? Hat jemand schon den Grundverbrauch seiner KEBA-Box o.ä. gemessen?

Das klingt ja ganz gut! Jetzt kann ich beruhigt den grünen „Leuchtturm“ in der Tiefgarage ansteuern :smiley:

Hallo,

mein letztes Ergebnis war Standzeit 07.06.: 216 km Typical Range - 20.06.: 178 km Typical Range, also 38 km Reichweitenverlust in 13 Tagen entspricht 0,122 km/h.

Nun war ich wieder in Frankfurt am Flughafen und habe unfreiwillig ein Experiment zu 3 1/2 Wochen eingesteckt rumstehen ohne zu laden gemacht.

Im Business Parken in FfM haben wir unseren Tesla an der Stromtankstelle abgestellt, an Typ2 Anschluss eingesteckt und nach kurzem Unverständnis zur Funktionsweise der Stromtankstelle (anrufen für Ladungsstart) die Ladung (vermeintlich) gestartet. Ein guter Freund der eine Woche später auch am Flughafen war, sollte das Auto dann abstöpseln und das Auto umparken (Stromtankstelle freimachen) - was er aus Zeitmangel zwischen verspäteter Ankunft, einchecken und Abflug dann doch nicht machen konnte. Wie wir dann bei unserer Rückkehr feststellten, hatte die Ladung doch nicht gestartet…

Somit stand mein Model S vom 13.08. ca. 11 Uhr bis 09.09. ca. 11 Uhr eingesteckt und nicht ladend an der Stromtankstelle.

Am 13.08. zeigte das Range Display 274 km typical range und am 08.09. zeigte das Range Display 120 km typical range.

153 km Verlust in 27 Tagen ergibt 5,6667 km/Tag und somit 0,2361 km/h Reichweitenverlust (an Stromtankstelle angeschlossen ohne zu laden).

Eingesteckt ist der vampire drain (Vampirverlust) meines Model S also rund doppelt so hoch wie beim letzen Mal rumstehen ohne eingesteckt.

Cheers

Frank

Mein Model S stand vom 8.8.-30.8., ohne eingesteckt zu sein und ging im dieser Zeit von 240 km typical auf 172 km. Der Verlust betrug also 3,1 km pro Tag oder 0,129 km/h. Also haben die Systeme durchschnittlich rund 25,8 W gezogen.
Sleep Mode war an, und viermal wurde das Auto per App geweckt, um den Ladestand abzufragen.

Das ist ja eher viel für meinen Geschmack. Ich seh schon die AMS-Schlagzeile: „Superstromer nach 100 Tagen leer“ :frowning:
Weiß man was die Verbraucher sind? Temperierung des Akkus?

Jau,
26W sind relativ viel,
ich würde aber auch bei einem „modernen“ Verbrenner nach 100 Tagen Stillstand nicht vielmehr als ein Klackern der Relais bei einem Startversuch erwarten.

Wer sein Auto 100 Tage stehen lässt, braucht keines.