Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Unterwegs mit dem Model S von Deutschland nach Portugal

Hallo liebe Forenmitglieder,

Ich wollte nur mitteilen das ich gerade im Model S unterwegs bin.
Die Fahrt geht von Deutschland nach Portugal.
Z.Z. bin ich in Frankreich kurz vor Portiers. Da hole ich mir gleich frischen Saft am SuC.
Bis jetzt läuft alles suuuuper.

LG

Faxe

Glücklicher :wink: - Gute Fahrt! Und ein paar kleine Fotos vom Weg würden sich gut machen…

Dann könntest du den Portugiesen ein paar Liter Sprit mitbringen:

teslarati.com/tesla-owners- … rs-strike/

Hervorgerufen durch die streikenden Tanklastfahrer. :smiley:

Gruß

Kurt

Gute Reise!
Wir machen das Gleiche im Juli: HH-Lissabon :sunglasses:

Sprit nehme ich auf keinen Fall mit.
Aber jede Menge gute Laune und super gute Erfahrung von Unterwegs.
Mit dem Tesla und den SuCs funktioniert die Aktion hervorragend.

Macht ihr das zum ersten Mal?
Wir fahren im July auch noch einmal nach Portugal. Vielleicht gibt es ja noch mehr die im July mit dem Tesla nach Portugal fahren. Da könnte man einen Tesla Korso veranstalten.

Bilder folgen

Die Maut in Frankreich ist schon happig.

Am SuC Bayonne mit Picknick.

Hallo.

Würde mich interessieren, falls ihr unterwegs mal an Nicht-Tesla-Ladestationen laden solltet, mit welchen Ladekarten ihr in welchen Ländern am Besten durchgekommen seid.

Gute Reise und viel Spaß.

Als Teslafahrer und einem Tesla mit free SuC lade ich nur an Tesla SuC. Da braucht man normalerweise nichts anderes.
Ionity Ladesäulen habe ich gesehen. Die sind aber sehr selten und mit einem Model S noch nicht nutzbar wegen CCS. Auf der Reise durch Holland, Belgien, Frankreich und Spanien gibt es ausreichend SuC. Für den Fall der Fälle habe ich New Motion und Plugsurfing dabei aber noch nie genutzt. In Portugal nutze ich die Karte von Mobie für die kostenlosen AC Lader. Da ich auch keinen Chademoadapter habe brauche ich eigentlich keine Karte in Portugal für die DC Lader. Ich habe mir für die Zukunft und wenn der CCS Adapter da ist, eine Portugiesische DC Ladekarten besorgt. Alles andere funktioniert in Portugal nicht.

Wenn Ihr nach Lissabon kommt, würde mich doch schwer interessieren, ob man jetzt im Parkhaus in der Innenstadt (Graffiti Car Park, Calcada do Marques de Tancos, oberste Etage) laden kann. (Achtung, sehr enge Einfahrt!!)

Als wir im Frühjahr 2017 da waren, war die Installation so schwach, dass die Spannung immer so weit absackte, dass Laden leider nicht möglich war.
[url]Einmal Lissabon und retour]

Euch viel Spass und immer genug Elektronen im Akku

Nein nach Lissabon kommen wir nicht.
Wir halten uns im Norden Portugals und in Porto auf.
Ja das Stromnetz in Portugal ist sehr schwach auf der Brust. Da sind die SuC in Portugal schon herausragend. Aber sehr viele gibt es ja auch nicht. Das Hochrüsten der Ladegeschwindigkeiten wird wohl an Portugal vorbeigehen. Wenn da mal ein Porsche Taycan geladen wird, geht im Rest des Landes das Licht aus.

Grenzübertritt Spanien Portugal. Wir sind angekommen. 2100 KM ohne Probleme.
Das SuC Netzwerk ist fantastisch.

Flipper steht in der Garage und ist am laden.
Der UMC mag anscheinend den portugiesischen Strom nicht und zeigt einen Fehler an.
Gott sei dank habe ich den go-e Charger dabei.
Der funktioniert super. Der zieht 3,6 kw/h und läd mit 16 KM pro Stunde mehr als erwartet. Zur Sicherheit habe ich denTesla auf 11A gestellt.
So läd er jetzt mit 10 KM/h. Da er jetzt eh zwei Tage nicht gebraucht wird, ist das mehr als ausreichend. :smiley:

Das UMC reagiert immer empfindlich auf schlechte Erdung.
Ich hab für solche Fälle den Energy-Kick dabei.

Nach 2 Tagen Aufenthalt in Freixo de Espada a Cinta, sind wir jetzt in Porto angekommen. Den Tesla haben wir locker an der Schuko Steckdose über den go-e charger auf 90 % geladen. Unterwegs nach Porto haben wir in Vila Real noch einmal an einem Trippelcharger mit 22 kw/h nachgeladen, obwohl wir nicht hätten müssen. Es ging dabei eher darum die portugiesische Ladekarte zu testen.
Das hat ohne Probleme funktioniert und war auch wieder kostenlos. Jetzt hängt er wieder an Schuko und dem go-e charger und nuckelt genüsslich, manuell auf 11A gedrosselt mit
11 KM/h.
Ich bin erstaunt wie gut und problemlos alles funktioniert.

Die Emobilität ist geil, Tesla ist geil.

Klingt gut, meint ihr mit portug. Ladekarte die MobiE, oder habt ihr noch andere?
Ist das kostenlose Laden also noch nicht auf 3,7 kW begrenzt wie angekündigt?

Ja wir haben die Ladekarte von Mobi.E.
Damit kann man an allen AC Ladesäulen bis 22 kw/h kostenlos laden.
Des weiteren habe ich mir für die Zukunft auch Karten für die DC Lader besorgt. Die kann man auch für die AC Lader benutzen. Also braucht man nur eine Karte für alle Lader in Portugal. Das wäre für D ein Traum. Die DC Lader kann ich aber nicht nutzen, weil ich keinen Chademoadapter habe und den CCS Adapter gibt es ja leider noch nicht.
Ist aber auch egal, da die wenigen 11, 22 und 50 kw/h eh permanent belegt sind. Die Portugiesen stellen sich morgens dran und bleiben stehen so lange es geht. In der Zwischenzeit hat sich schon eine Schlange von Wartenden gebildet. In D hätten wir schon den größten Streit. Hier erträgt man das ganz geduldig. Im Grunde kann man hier eigentlich nur Daheim vernünftig Laden. Selbst an Schuko mit 11A und 230V ist der Tesla wahrend der Standzeit wieder voll.
Wer mit dem Tesla in Porto auf öffentliche Lader angewiesen ist, sollte zusehen ein private Lademöglichkeit zu haben oder wenn man im Hotel übetnachtet, ein Hotel mit Ladestation buchen und viel Geduld beim Suchen und Warten auf eine freie Ladestation mitbringen.

Wir sind wieder auf dem Weg zurück von Portugal nach Deutschland.
Wir stehen gerade am SC Tordesillas.

Nächste Ladestation Burgos.