Unterschiede M3P 11/22 vs 02/23

Hi,

steh gerade vor der Entscheidung ein Bestandsfahrzeug mit Factory gate date 11/22 oder eins das grad noch aufm Schiff bzw. im Hafen steht von 02/23 - preislich knapp 4k Unterschied…

gibts irgendwelche nennenswerten Unterschiede zwischen den beiden Fahrzeugen?

Lg

Ich glaube technisch gab es in der Zeit keine Veränderungen.
Lediglich der Wiederverkaufswert ist später geringer bei Baujahr 2022.

1 „Gefällt mir“

guter Punkt, aber wird nicht sowieso immer eher das Erstzulassungsdatum herangezogen für den Wiederverkaufswert?
Oder meinst wegen Modellbezeichnung ohne 2023 im Namen?

Nimm den 22er, ist dann Zulassung 23. Fällt den wenigsten beim Verkauf auf.

3 „Gefällt mir“

das tangiert mich ja eigentlich nicht wirklich, oder?
Falls mit dem Fahrzeug irgendwann mal FSD gekauft wird, würde die Hardware ja dementsprechend nachgerüstet werden durch Tesla?

Das COC spricht hier eine andere Sprache und das wollen Käufer sehen :wink:

Der Teslanerd oder Händler evtl., aber sonst interessiert das den Normalo doch nicht, welche Baureihe der Wagen ist. Parksensoren fehlen bei beiden Modellen, die zur Auswahl stehen.

Meine Käufer wollten das noch nie sehen.

Allerdings ist das ein Dokument das zum Fahrzeug gehört. Wenn z.B. der Verkäufer das Herstellungsdatum als Erstzulassung angibt, könnte ein Käufer den KV anfechten, da kenne ich ein paar Fälle.

Sicherlich kann man da auch Glück haben und der Käufer sieht da nicht nach, aber wenn doch, wäre mir das zu heikel das Kfz wegen sowas wieder zurücknehmen zu müssen

Naja, das wird ja niemand machen, da stellt man sich ja schlechter beim Verkauf.

Sorry war andersherum gemeint, EZ als Herstellungsdatum

Also in den meisten mir bekannten Kaufverträgen wird das EZ angegeben nicht das Herstelldatum. So wars auch bei allen bisher von mir verkauften und gekauften Fahrzeugen.

Aber trotzdem ein guter Punkt für künftige Verkäufe.

Ja meist interessiert das niemanden, allerdings gab es Fälle wie EZ erst nach einem Jahr der Herstellung und das Kfz stand irgendwo auf Halde bis zum Verkauf. Der Kunde stellt das irgendwann nach Erwerb fest und fechtet den KV an.

Ich kenne solche Fälle aus dem Nutzfahrzeugbereich und Verbrenner Fahrzeugen.

Bei BEVs habe ich das noch nicht gehört, dass heißt aber nicht das sowas nicht vorkommen könnte

Soweit mir bekannt, gibt es da nur bei Neuwagen Probleme welche noch nie angemeldet waren und nach 12 Monaten nicht mehr als Neuwagen zählen. Im Privatverkauf habe ich dies noch nie gehört.

Bei meiner schnellen Google suche konnte ich nur ein Urteil vom OLG Braunschweig aus dem Jahre 2016 finden welches 19 Monate zwischen Herstellung und Zulassung nicht als relevant ansah.

Falls deine bekannten Fälle öffentlich zu finden sind, wäre ich für einen Link dankbar.

Wie schon erwähnt kenne ich so einen Fall aus dem Nutzfahrzeugsektor, da war das Kfz über 1 Jahr gestanden und hinzu kamen noch Diskrepanzen mit der Abgasnorm von Euro 6 und Euro 6d temp. Einen Link für ein Urteil gibt es dafür nicht.

Um sich mit sowas Ärger zu ersparen, sollte man da vorsichtig sein und sich nicht mit Gerichtsurteilen die im Internet schlummern sicher sein

Korrekt, Gerichtsurteile sind keine Freifahrtsscheine aber man hat zumindest eine grobe Richtung und muss sich somit nicht von Nutzern mit Aussagen verunsichern lassen die man selbst nicht nachprüfen kann, zumal es scheinbar hier ja auch um die Abgasnorm ging und nicht nur einzig um einen Zeitraum.

So wurden immerhin schon aus:

mindestens Einer weniger:

Die Autos sind völlig identisch. Kauf einfach das vorhandene.

Danke an alle für euren Input. Das 11/22 ist gekauft und wird nächste Woche abgeholt😎

3 „Gefällt mir“

Hallo zusammen,
ich habe vor mir ein M3 SR zu kaufen.
Gebraucht ab Modell 2021 ca.
Worauf muss ich achten?
Ab wann gabs die Wärmepumpe und ab wann den LFP 60 kW Akku?

Frage für einen Freund :wink:

LFP (55er)+WP gab es ab ca. 12/2020. Sicher ab 01/2021.
60er Akku weiss ich gerade nicht. Glaube März/April 2022.

1 „Gefällt mir“