Übersicht 2021 LR / P Batteriekapazität Fahrzeugschein

Relativ einfach, was immer bei Tesla im Vordergrund steht

  1. billiger
  2. weniger Materialeinsatz
  3. weniger Rohstoffverbrauch

Das ist beantwortet keine meiner Fragen, bzw widerspricht der These sogar.

1 „Gefällt mir“

Ist das so schwer?

Schneller, langsamer, alte Zellen, etc.

Alles Kundeninteressen, die nicht im Fokus eines Konzern stehen.
Die Fzg. werden ja so auch gekauft.

Schon man was von share holder value gehört?

Ja. Tatsächlich weiß ich nicht welche Perspektive du diesem Thema geben willst.

Und? Das hat überhaupt nichts mit dem Thema Zuordnung 2170C Zellen zu tun oder dem Thread Thema selbst. Hast du dich verirrt?

Ja. Schon Mal was von Off-topic gehört?

3 „Gefällt mir“

Tesla beantwortet all deiner Fragen, indem sie eine neue Buchstabe am Ende der Seriennummer spendiert hat. Alles andere interessiert mich nicht. Tatsache ist, dass es andere Zellen sind.

Das merkt man jedes Mal.
Fakten sind dir Fremd und am Ende lässt sich alles rechtfertigen, wenn man nur fest daran glaubt, dass Tesla die Kunden und Behörden belügt.

Tatsache ist, dass du dir deine eigene Realität schaffst und auf Rückfragen keine sachlichen Argumente lieferst.

-Schlüssel uns die Seriennnummer doch mal anhand interner oder offizieller Dokumente auf.
-Erkläre doch mal warum Tesla den Behörden alle neuen Zellen im (v13 Refresh) Model 3 meldet, nur deine ominöse Neuheit nicht?
-Erkläre mal warum die Behörden diese Zellen dann trotzdem ab v14 listen ohne sie vorher als Neuheit eingeführt zu haben. Eine Typengenehmigung die explizit als Neuheit eine andere Zelle als 2170C einführt.
-Erkläre doch mal warum nur eine einzige Variante des Model 3 diese „neuen“ Zellen erhält, während Performance und SR+ andere „neue“ Zellen erhalten. Zellen die Explizit als Neuheit bekannt sind, eine Kapazitätssteigerung mit sich bringen und offiziell zugelassen wurden.
-Erkläre doch mal warum man neue Zellen entwickelt und diese dann direkt in ihrer Kapazität beschränkt, anstatt passend zu bauen, wie bei allen anderen Packs.

Man muss schon richtig viel Phantasie spielen lassen und Fakten ganz bewusst ausblenden um ernsthaft zu glauben, dass Tesla hier „heimlich“ neue/schlechtere Zellen einbaut und nicht einfach seine alten weiter verbaut bis alle Varianten mit den 2170L ausgeliefert werden können.

Edit: ich helfe gerne mit den Quellenangaben.

5 „Gefällt mir“

Ich erkläre dir ganz sicherlich nichts,dazu ist mir die Zeit zu wertig, ich melde dich einfach, weil du ein Troll bist… Deine herablassende Art solltest du auch überdenken und einfach Danke sagen, für alle Infos die du hier im Forum aufgeschnappt hast, denn da bist du einfach zu „jung“ hier im Forum und viele deine Fragen wurden schon beantwortet.

Übrigens, für alle die sich für das Thema Batterien interessieren und hier das Wort einigen lauten Forumsmitgliedern für bare Münze nehmen, seit 2019 gab es 4(vier)Varianten der Batterien im LR Model 3, ohne dass es dazu je irgendwelche Typgenehmigungen notwendig wurden und die Fahrer davon jemals erfahren haben.

Das wurde hier auch von einem Forummitglied bestätigt, nachdem seine 2. Variante M (ausgeliefert mit dem Auto) mit einer späteren 3. Variante N getauscht wurde. Sicherlich hat Tesla nach dem Tausch seine Papiere umgetauscht und neue Zulassung veranlasst…nicht.

Jetzt sind wir bei P und T. So viel dazu…

Redest Du von Zellchemie oder Batterievariante?

Das eine schließt das andere nicht aus. Und umgekehrt.

Wenn es eine neue Variante ist, spricht nichts dagegen, da auch nicht an der Zellchemien gedreht wurde, Tesla tüftelt tagtäglich an irgendwelchen Verbesserungen. Sonst gäbe es ja auch keine Iteration der Seriennummer. Wie bei den 30 Iterationen am Supper Bottle, PTC usw.

Übrigens werden die P und N Varianten im EPC separat und gleichzeitig aufgeführt, das spricht für sich.

Das ist mir schon klar, aber zu allgemein. Das sind dann Revisionen oder so - macht eigentlich jeder OEM. Ich hatte den Eindruck es ging hier halt um die Kapazität in Verbindung mit der Zellchemie…

1 „Gefällt mir“

Wie gesagt, bei Tesla weiß man das nie. Es kann ja auch 0.5% weniger Kobalt drin sein. Fakt ist, da hier einige mit „Fakten“ arbeiten wollen - es sind unterschiedliche Packs.

Naja, das ist mir dann aber zu unspezifisch. Ich denke der Versuch war anhand bestimmter Hinweise eine Regel darin zu erkennen - das funktioniert oftmals.

1 „Gefällt mir“

Wie willst du da eine Regel daraus basteln? Es gibt sogar im Performance 2021 zwei Varianten, eine 00-T und eine 0L. Wo tauchen diese „bei den Typgenehmigungen“ auf- richtig, nirgendwo.

Bei Tesla kann man nie sicher sein. Ich sagte nur, dass wir auf gar keinen Fall davon ausgehen sollten, dass die 2021 LR absolut identische Batterien/Zellen wie die 2020er haben.
Dafür spricht die neue Seriennummer, die erst seit Oktober mit dem Refresh im Umlauf ist. Und auch die etwas andere Ladekurve. Mehr als empirisch können wir sowieso nichts herausfinden - keiner von uns arbeitet in der Zellenfertigung.

Ich will gar nichts. Habe nur versucht meinen Eindruck der Unterhaltung wiederzugeben.

1 „Gefällt mir“

Moin moin.
Bitte achtet auf gegenseitigen Respekt - vor allem in euren Formulierungen. Sachlichkeit und die Rückkehr zum Thema wären angebracht.

Ernst gemeinte Frage: Wollt ihr zur Zellenbezeichnung (ob alt, neu…) nicht ein eigenes, neues Thema aufmachen?

2 „Gefällt mir“

Ernst gemeinte Frage - willst du nicht die herablassenden zwei drei Beiträge eines Forummitglieds hier gegenüber andere im Thema nicht editieren oder löschen?

Nein, erst einmal nicht. Sind alle angeschrieben und ich hoffe auf Besserung!
Löschen tun wir sowieso nur extrem selten. IdR wird verschoben. DAVOR aber noch die Ansprache, PN und die Hoffnung.

Sind ja alle eigentlich erwachsen :smiley:

16 „Gefällt mir“

Heyho,

nachdem ich in den letzten 2 Monaten viel still mitgelesen habe, möchte ich mal etwas zurückgeben.
Ich habe meinen 2021 LR (E5D) am 18.02. abgeholt und war am 20.02. gleich mal länger unterwegs:
V3 Supercharger in Hermsdorf. SuC als Ziel eingegeben, Vorkonditionierung hat sich aber durch die Fahrweise erübrigt:

Wäre schon cool, wenn es etwas länger über den 150kW geblieben wäre, aber die Zeit verging auch so ruckzuck. Mal schauen was die nächsten Updates bringen.

EDIT: An alle Besteller die einen LG Akku bekommen und damit hadern: Freut euch auf ein sau geiles Auto und seht darüber hinweg das andere Model 3 vielleicht 5-10min kürzer laden. Als Außendienstler wäre das sicherlich doof, aber auf dem Wochenendausflug oder der Urlaubsfahrt spielt es doch in der Regel keine Rolle. Und in Zukunft freut man sich vielleicht auch über eine Verbesserung.

11 „Gefällt mir“

Hierzu ineressiert mich sehr, wie es eigentlich rechtlich aussieht. Rein Verbrauchertechnisch ist die Situation, dass man per Zufall ein Fahrzeug erhält, dass auf der Langestrecke pro Ladevorgang 10min länger braucht, sicherlich was neues.
Es stellt ja durchaus einen Mangel dar, wenn einige Fahrzeuge 30% länger laden (bei 30min Ladevorgang für e3CD). Eine Wahl hatte man ja nicht.