Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

TeslaDashCamWeb, bekomme es nicht zum laufen

…mal für Dumme,

wie würde ich denn in diesem Image manuelle netzwerkeinstellungen vornehmen?
Also Ip und Subnetz?

Im Moment kann ich sogar trotz sudo die wpa_supplicant.conf nciht bearbeiten, da readonly…

Schau doch mal im Terminal mit mount wie die Mounts aussehen und dann kannst Du mit einem „sudo mount -o remount,rw /boot“ (bei der boot Partition) diese mit Schreibrechten mounten…

Ich bin noch nicht zum Installieren gekommen, da ich erst noch Platz auf meiner Platte machen muss :wink:

Der Anleitungslink auf der ersten Seite ist auch für Nutzer des fertigen Images hilfreich. Dort steht dann:

Also

sudo mount -o remount,rw /

Danke Jürgen für den Mini-Guide und das Hochladen des Images. Bei mir wollte der Raspberry erst nicht die Laufwerke Cam und Music am Rechner anzeigen, ich musste anscheinend nochmal vollständig das „./setup-teslausb“ ausführen. Erst damit ging es bei mir mit deinem Image. Mit folgendem Codezeilen ging es dann. Ich denke die passen gut zwischen deine Punkte 6 und 7.

sudo -i
cd /root/bin
wget https://raw.githubusercontent.com/marcone/teslausb/main-dev/setup/pi/setup-teslausb --no-check-certificate
chmod +x setup-teslausb
./setup-teslausb
reboot

Hallo Limpel,
danke für dein Feedback und deine Anleitung. Da das Image schon von mehreren genutzt wird würde ich gerne von den anderen wissen wollen, ob das Image nach der ursprünglichen Anleitung funktionierte (ich hatte ja schon wegen den Netzwerkeinstellungen Änderungen vorgenommen), und ob ich die Punkte von Limpel aufnehmen soll. Danke für euer Feedback!
Gruß, Jürgen

Reicht es EIN USB Kabel anzuschließen oder muss das Powerkabel trotzdem zusätzlich rein? Bei mir funktioniert es aktuell leider noch nicht…

edit:
Augen auf bei der Wahl des Kabels :wink: . Offensichtlich hatte ich ein reines USB-Ladekabel erwischt und kein volles USB-Datenkabel… damit konnte es natürlich nicht klappen.
Jetzt läuft alles… :smiley:

So grundsätzlich mal bemerkt finde ich es schon irgendwie spannend zu sehen wie sich Leute irgendwelche Images aus dem Netzt brennen und dem Fahrzeug aussetzen. Das will ich aber hier nicht vertiefen.

Wenn ich dir Posts auf den vorherigen Seiten richtig verstanden habe, dann beruht das Image nicht auf TeslaDashCamWeb sondern einer anderen Toolchain. Vielleicht TeslaUsb?

Wie dem auch sei, alles was ich bislang gesehen habe, basiert auf Raspbian. Daher werden WLAN oder Netztwerkeinstellungen auch auf den Systemen gleich gemacht - nämlich so wie bei Raspbian halt.

Der Unterschied zu einem normalen Raspbian ist halt, dass das Volume ro gemounted ist, was mehr oder weniger wegen dem Betrieb als Flashlaufwerk so ungesetzt wurde.

Also vereinfacht gesagt: Die Anleitung, die Ihr findet sollte eigentlich passen. Falls nicht, merkt Ihr das sehr schnell.

hier noch eine kleine Anleitung, wie man einen zusätzlichen Passwortschutz bekommt (für diejenigen, die mehr Sicherheit wollen).

sudo apt-get install apache2-utils sudo htpasswd -c /etc/nginx/.htpasswd <hier euren gewünschten Benutzernamen>

dann müsst ihr noch die nginx Konfiguration anpassen:

sudo nano /etc/nginx/sites-available/default

vor die geschweifte Klammer zu, also } tragt ihr folgende beiden Zeilen ein:

auth_basic "Geschützter Bereich"; auth_basic_user_file /etc/nginx/.htpasswd;

mit STRG-O Speichern und mit STRG-X die Datei speichern und den Editor verlassen

dann die Konfiguration neuladen/nginx neu starten mit:

sudo service nginx reload

Das sollte es schon sein…
Wer Probleme mit Schreibrechten hat, dran denken, wie immer das Dateisystem mit Schreibzugriff remounten…
also mit:

sudo mount -o remount,rw / sudo mount -o remount,rw /boot

Also bei mir hat es bis jetzt wunderbar gelaufen, nur kann ich mir auf einmal neuer Videos nicht mehr im Browser anschauen.
Obwohl die angeblich 30mb groß sind spielt der Player sie nicht ab…
Außerdem läuft die Aufnahme trotz ausgeschaltetem Sentry in der Garage stundenlang weiter. Ist das normal?

Was müsste ich tun um mir ein zweites WLan mit eigener festen IP, Subnetzmaske etc da reinzukonfigurieren?

und Sentry in der App ist auch sichtbar aus und im Display auch und trotzdem nimmt er auf?

Welcher Browser wird genutzt? Ich habe z.B. auch Probleme mit Chrome…

Sentry ist sichtbar aus und das Auto steht in der Garage. Trotzdem scheint er mehr oder weniger durchgehend aufzuzeichnen,
die Videos haben in der Liste auch eine Größe, aber wenn ich sie vom Browser anschauen will kommt nur eine Sekunde schwarz…
Witzig: Vorher per Dashcam gespeicherte Videos lassen sich problemlos angucken.
Habe auch schon alle gängigen Browser durch…

Keiner eine Idee oder Lösung hierzu?

Ich nutze das Web-Interface auf dem Raspberry nur noch selten zum Video anschauen. Schneller und komfortabler geht es, wenn ich das Device per USB an mein Android Hdy anstecke und dann mit der „TeslaCam“ App anschaue und lösche. Hast du das schon probiert?

SentryView Für iOS funktioniert auch prima.

ich habe mittlerweile einen zusätzlichen Hotspot aufgemacht und rclone eingerichtet…und kann manuell die Videos schieben per Konsole…

Jemand eine Idee, wie ich automatisch, sobald er mit meinem heimischen WLAN verbunden ist, die Videos auf meinen NAS schiebe?

@NJ808 Teslausb macht genau das was du suchst und noch ein wenig mehr: github.com/marcone/teslausb

Randnotiz: Es gibt zwei Versionen von teslausb - die hier verlinkte ist die aktuellere und die mit der einfacheren Installation. Ob sich das gut mit DashCamWeb kombinieren lässt habe ich noch nicht probiert, aber mich interessiert es auch nicht so sehr die Videos im Auto anzuschauen.

habe auch TeslaUSB am laufen allerdings modifiziert. Sprich nicht nur die Dashcam Footage werden auf den Server per rClone hochgeladen sondern auf die Musik per rClone synchronisiert.
Weiter habe ich nun zwei WLANs eingerichtet sprich eines bei der Arbeit und eines zuhause und auf beide kann er sich verbinden und die Synchronisation tätigen.
Sobald die Daten dort angekommen sind fügt ein python script die Clips zusammen (oben mitte Front und rechts und links die side repeaters) und fügt alle 1min schnipsel zum 10min Video zusammen und macht zusätzlich eine Version noch welche 10x schneller ist um das Video in weniger als einer Minute durchzusehnen ob es etwas sehenswertes gibt.

Hallo Leute,

ich bitte um Hilfe:

habe erfolgreich das hier verteilte Image heruntergeladen und auf eine 128 GB SD Card geschrieben
habe eine Datei „ssh“ auf die boot Ebene gelegt
habe eine Datei „wpa_supplicant.conf“ mit meinen WIFI Zugangsdaten angelegt und auf die boot Ebene gelegt

Nach dem booten erscheinen auch die Partionen „CAM“ und „MUSIC“

WIFI geht nicht

und ich komme ums verr. nicht per ssh per Terminal am Mac drauf

mit „ssh pi@raspberrypi.local“ bei per USB angestecktem Pi bekomme ich die Passwortabfrage :smiley:
aber werder mit „raspberry“ noch mit „raspberrz“ komme ich rein :unamused:

Was kann ich noch tun?
PS. Bin nicht der größte UNIX Kenner.

Lieben Dank
und Liebe Grüße
Ducky

Hi Ducky,

um das WLAN einzurichten genügt es nicht die Dateien in die boot-Ebene zu legen. Du kommst mit dem MAC so nicht an die Linux-Partition, die für das WLAN zuständig ist ran, du kommst nur auf die 2 Ordner TeslaCam und Music ran.
Schaue mal auf Seite 6 des Threads hier meinen Post an, da habe ich unter 3. beschrieben, dass man sich mit Monitor und Tastatur auf dem Gerät anmelden muss und hier die Dateien modifizieren kann… so ist es glaube ich am Einfachsten. Da kannst du stupide der Anleitung folgen. Ansonsten kannst du dich gerne noch mal melden.

Gruß, Jürgen