Tesla Roadster PEM Reparatur

Es ist mittlerweile ja bekannt, dass die Leistungselektronik des Roadsters aufgrund alternden Isolationsmaterials zwischen den IGBTs und dem Kühlkörper erheblichen Schaden erleiden kann.

Wir haben nun mal zwei Isolationsmaterialien zeitgleich getestet und hier ein Diagramm beigefügt, um die Ergebnisse zu veranschaulichen:

Material A: Bergquist GPHC5.0 - Verwendet in Phase A und C mit unterschiedlichen Drehmomenteinstellungen.
Material B: Keratherm 86/400 - Verwendet in Phase B.
Das Diagramm zeigt die Temperatur des Kühlkörpers über die Zeit. Insbesondere zeigt Material B eine deutlich schnellere Wärmeübertragung an den Kühlkörper im Vergleich zu Material A.

Dies ist die erste Phase der Forschung, weitere Materialien werden noch untersucht. Ziel ist es, die Haltbarkeit des Roadsters, bzw PEM zu verbessern.

Wenn jemand von euch mit unterschiedlichen Isolationsmaterialien experimentiert hat, wäre ich sehr an einem CAN-Log eurer Ergebnisse interessiert. So könnten wir wahrscheinlich das am besten geeignete Material herausfinden.

Frohe Festtage!

3 „Gefällt mir“

Hallo Marco,
ich verwende seit 2018 Wärmeleitfolien von CMC und bin damit sehr zufrieden.
Die momentan verwendete ist die CMC 15005, Silikon mit Keramikfüllung und
Glasfaserverstärkung.
Ich hatte mir ca. 10 Muster von verschiedenen Herstellern schicken lassen und mich dann für diese entschieden. In der beigefügten Tabelle habe ich Werte von diversen Wärmeleitfolien zusammengestellt und das Datenblatt der CMC 15005 ist ebenfalls beigefügt.
… ich hoffe, das hilft etwas weiter :slight_smile:
LG Stefan
Wärmeleitfolien Tabelle v01.xlsx (11,6 KB)
CMC 15005 Wärmeleitfolie Datenblatt.pdf (209,1 KB)