Softwareversion V10.2 2020.8

Mhh, sehr interessant.
Du warst jetzt aber nicht nur wegen dem Update im SeC, oder?

Dann bin ich ja gespannt wann es weiter geht.

Ok, verstanden.

Hat doch nicht geholfen. Obwohl die Spurhaltewarnung deaktiviert war, kam dennoch an einigen Stellen permanent eine Warnung, dass ich zu weit rechts fahren würde und er eingreifen müsste. Später kam dann die Meldung „Sicherheits-/Komfortf. Autopilot n. verf. - Funktionen bei nächster Fahrt evtl. verfügbar“. Bin mir aber nicht sicher was das bedeutet. Der AP hat meiner Meinung nach weiterhin ganz normal funktioniert. Ich hoffe die neue Version mit den Fixes wird bald ausgerollt.

Also ich habe es heute etwa zwischen 12.30-13.00 Uhr 2020.8.1 herunter geladen und anschließend ohne Probleme installiert.
(Probefahrt steht aus.)

Meine Beobachtungen des Updates:
Besser=+ schlechter= -

++ beim einschalten des AP zieht es weniger nach links im ersten Moment
++ sehr verbesserte Linienführung AP bei Baustellen (Orientierung an orangen Linien vs . Weissen)
++ allgemein stabilere Linienführung AP, in Nähe von Wänden, Leitplanken, Lastwagen auch bei Dunkelheit, Schlechtwetter
— in Kurven steigt AP schneller aus
— automatischer Spurwechsel geht langsamer
— automatischer Spurwechsel funktioniert schlechter bei kleinen Lücken

Zwei Twitterquellen zum Rückzug der 2020.8.1:
twitter.com/Elektroflitzer/stat … 2929002497
twitter.com/sacramentotesla/sta … 5551362048

Aber es gibt ja schon 2020.12

Interessant! Schade, dass man nicht weiss warum.

Oh und ich habe Vampirverbrauch. Hatte ich bisher quasi gar nicht. Seit dem Update so ungefähr 2-3% auf 12 Stunden.

Ich habe heute morgen die 2020.8.1 „angestoßen“. Habe nur was anderes (Map Version) nachschauen wollen, da dauerte die Suche nach aktualisierungen schon verdächtig lange… Dann kam das Update rein. Installiert gerade.
Also zurückgezogen ist das wohl nicht. Oder war das auf die 2020.8 bezogen?

Seit ich 2020.8.1 sind meine Blinker stumm. Sowohl im normalen Modus, als auch im Joe Mode. Neustart und Tiefschlaf brachten keine Abhilfe. Hat das noch jemand?

Hatte ich auch. Neustart hat geholfen.

Manchmal dauert es eben länger … Update 2020.8.1 kommt grade rein :smiley:

Wurde das Update nun definitiv wieder zurückgezogen? Habe noch nie so lange eine neue Version nicht erhalten wie diese. Mein FZ meint immer noch, es sei auf dem aktuellsten Stand der Dinge obwohl es auf Erweitert eingestellt ist.

„Scheinwerfer verstellt“-Beiträge nach Licht zu hoch eingestellt? verschoben.

Die Notfall-Spurhaltekorrektur ist mit dieser Version zum totalen Desaster entartet: Sie spricht mehr als doppelt so häufig auf meiner „Standardstrecke“ an, und der Schubser in den Gegenverkehr ist deutlich heftiger als zuvor. Nach dem gestrigen Erlebnis war ich richtig geschockt und hätte fast erst mal anhalten müssen.

Ich verstehe nicht warum Tesla nicht lernt, diesen Mist auf Straßen, bei denen er nicht funktioniert, zu deaktivieren. Warum wird das mehrfache Ansprechen und das anschließende manuelle Deaktivieren nicht ausgewertet? Daraus könnte man doch eine Folgerung ableiten!

Ich habe jetzt den Service kontaktiert mit der Bitte, die Notfall-Spurhaltekorrektur bei mir dauerhaft zu deaktivieren. Erwartungsgemäß wurde das abgelehnt. Ich bin mit meinem Latein am Ende. Wenn das mit der nächsten Version nochmal verschlimmert wird, bleibt mir wohl nichts anderes übrig, als mich ans KBA zu wenden in der Hoffnung, dass die diesen lebensgefährlichen Mist beenden können.

Hast du mal nachgefragt ob ggf die Kameras neu kalibriert werden können/müssen?

Naja, das Ding ist buggy in 2020.8.1. Das ist mir auch aufgefallen. Ich verstehe aber nicht ganz wie man dabei in Schock geraten kann, wenn man das Lenkrad in der Hand hat.

Kann vitesse schon verstehen. Als der Notfallkorrekturassi rauskam, war er unbrauchbar - Grashalm rechts, Motorrad links - ah, da steuern wir mal in das Motorrad, ist auch viel gefährlicher als der Grashalm. Dann ging’s eigentlich über den Winter, aber gestern morgen wollte er wieder einfach mal so in einer Rechtskurve geradeaus.
Die Maturität dieses Features ist immer noch weniger als Beta-Status. Das ist jetzt kein „mecker, mecker, da funktioniert was nicht“. Das Ding ist gefährlich. Auch wenn man die Hände am Lenkrad hat, alleine der Ruck in die falsche Richtung treibt einem das Adrenalin ins Blut. Und ich halte im M3 das Lenkrad bewußt fest. Meine Frau hat sich angewöhnt, die Funktion als erstes nach dem Einsteigen auszuschalten, sie hat echt Angst davor und verliert auch etwas die Lust am Fahren.

Ich hab meins erst seit Juni und deshalb noch nie den einen Eingriff gehabt. Würde mich vielleicht auch erschrecken. Wahrscheinlich fahre ich zu sehr zwischen den Linien und blinke, wenn ich sie überqueren möchte. Dann erschreckt sich das Auto auch nicht.

Warum schaltet ihr das nicht einfach auf „nur Warnton“? So hab ich das. Dann erschrecke ich zwar auch manchmal, muss aber weder Panik bekommen, noch verliere ich den Spaß am Tesla-Fahren