Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Roadtrip Belgien - 5 Cities

es war ein goldenes oktoberwochenende angesagt ( und wurde es auch ) und da musste natürlich mal wieder zu ( für mich ) neuen zielen mit meinem M3 LR AWD aufgebrochen werden. also mal einen plan für ein langes wochenende in Belgien ausbaldowert.

los ging es am freitag den 8.10.21 am frühen abend nach der arbeit aus dem hohen Westerwald, wie immer, mit bett inkl.
erster stopp zum proviant fassen und ein wenig nachladen ein aldi in Troisdorf. dann mich artig in den stau um die rheinüberquerung bei Köln gestellt :see_no_evil: planmässig und nach einer autowäsche kurz vorher bei einer Aral tanke bin ich an meinem übernachtungsziel Stolberg bahnhof P+R angekommen. dort ein wenig an AC genuckelt und mich ganz oben in dem parkhaus plaziert und dort nach entertainment übernachtet.

am nächsten morgen, 9.10., die 14 %, die mich entertainment und camp modus gekostet hat, nachgeladen und dann gings los.
erstes ziel war Lüttich in Wallonien. leider noch teilweise etwas neblig am frühen morgen. wunderschöne kathedrale und dann natürlich auch die berühmten 374 stufen der Bueren-Berg-Treppe erklommen, was wirklich extrem war :person_climbing: :woozy_face:



dann gings weiter nach Löwen in Flandern. ankunft gegen 11 uhr.
ein bisschen, bei mittlerweile wunderbarem wetter, durch die sehr schicke altstadt getingelt.




als nächstes wollte ich bei einem lidl im norden von Brüssel nachladen und einkaufen. leider hatte ich die falsche adresse und bin erstmal wirre durch den nordosten von Brüssel geirrt. dann habe ich die andere adresse von goingelectric versucht und bin in Machelen am lidl angekommen. ladestau !!! ein leaf an chademo bei erst 40 % und ein irgendwas plug in am AC. dazu wartete eine zoe.
also mit der restladung bis Brügge geplant im navi und es passte.
dort 2 alternativen - ein lidl oder der supercharger daneben.
am ende mit 22 % am freien tripelcharger des lidls in oostkamp angekommen und erstmal satt nachgeladen und gut eingekauft.

gegen 17 uhr dann meine (3 kostenlose heute) parkposition nahe der innenstadt bezogen. und die bezaubernde innenstadt von Brügge besichtigt. leider waren alle kathredralen und kirchen schon zu. aber es gab genug zu sehen, ich hätte nie geahnt das Brügge so schön ist - weitwinkelfunktion des handys zum fotografieren pflicht :wink:
und es war ein riesen auflauf an menschen ohne masken dort. es war in Brügge eínfach wie als hätte es nie corona gegeben. meine maske habe ich schnell weggesteckt, sonst wäre ich einer der einzigen damit gewesen.





als es langsam dunkel wurde machte ich mich wieder auf zum auto und bin noch ein stück bis nach Gent gefahren. dort habe ich einen lidl mit leider defekten tripelcharger gefunden, naja egal.
dann habe ich mir eine übernachtungspostion an einem etwas ausserhalb gelegenen P&R gesucht und für gut und relativ ruhig gelegen befunden.
das war ein einwirklich beeindruckender erster Belgien tag. die paar bilder hier sind nur ein bruchteil dessen was es zu sehen gab.

mit dem 2. tag geht es bald weiter.

8 „Gefällt mir“

Sieht nach einem tollen Roadtrip aus!
Hast Du abgesehen von Superchargern und Lidl auch bei belgischen, städtischen Ladesäulen geladen? Wenn ja, womit hast Du sie freigeschaltet?

Hast Du im Auto übernachtet? Was war dein Setup?

Liebe Grüße!

mreal

ja klar habe ich wie immer mit meiner klappmatraze im model 3 gepennt und mir da so liegend noch schön netflix und youtube reingezogen mit knabberzeug :partying_face:
das hatte ich mir auch bei der 2. übernachtung verdient nach fast 29000 schritten.
ich habe in belgien nur an dem lidl mit dem foto geladen. später am nächsten tag noch woanders dann im 2. teil.

2 „Gefällt mir“

teil 2

gut ausgeschlafen bin ich dann nach Gent in die Innenstadt gestartet.
übrigens hatte ich noch kurz vor knapp die Innenstadt Befahrungs Genehmigung für Antwerpen beantragt und just an dem freitag der losfahrt bewillt bekommen. da stand dann auch drin das Gent mit inklusive ist, Brüssel jedoch nicht.
sonntag früh um kurz vor 9 war es dann kein problem sehr nah der altstadt einen gratis parkplatz zu bekommen. es war mal wieder alles zugenagelt aber es gab ebenso mal wieder richtig viel zu sehen. auch waren nur wenige leuts unterwegs, alles ruhig und entspannt bei anfangs nur etwas hochnebel. später zog sich dann etwas der nebel des grauens über die stadt :wink: ingesamt trotzdem eine gute entscheidung Gent mit reinzunehmen - tolle altstadt :+1:




dann wieder ab auf die autobahn und das stück nach Antwerpen. kurz nach 11 mit noch leichtem restnebel habe ich dann nahe des vlaamsekaai geparkt und bin an der schelde entlang richtung innenstadt gepilgert. die Liebfrauen Kathedrale hab mir von innen nicht gegönnt - 8 € eintritt war es mir dann nicht wert. dafür habe gut japanisch Chicken Teriyaki zu mittag gegessen und mir alles angeguckt was es zu sehen gab.




als ich dann gegen 14 uhr wieder los wollte schwante mir schon nix gutes. schon beim rumlaufen hatte ich gesehen wie die innenstadt zunehmend für einen marathon abgesperrt wurde. davon war meine parkposition, zum glück schon etwas abseits, auch betroffen. u.a. über radwege habe ich mich an radfahrern vorgegezwängt und war heilfroh dann irgendwann da raus zu sein. auf gings zum supercharger in Urmond. da konnte ich dann die ersten freikilometer, die ich seit der abholung wieder mal hatte, verladen. nur so geladen das ich gut bis SuC Oberhonnefeld komme. dann über die holländische 100 kmh autobahn in zeitlupe gequält bis es ab der grenze bei Aachen wieder hiess - freie fahrt für freie bürger jeder wie er mag :star_struck:
noch kurz am SuC mit bis 224 kw bei 24 % und nicht richtig vorkonditioniert etwas nachgeladen - top ! um 18 uhr war ich dann wieder zu hause.

insgesamt war ich doch über den fahrverbrauch positiv überrascht. immerhin bin ich fast nur autobahn gefahren, in DT in der regel zwischen 130-135, in belgien wenn möglich 122 (besonders samstag viel verkehr) und ein kurzes stück 102 holland. aber es war halt meist sehr eben zu dem was ich sonst so gewohnt bin.

auf jedenfalls war das sparbrötchen in mir wieder erfolgreich :nerd_face:
stromkosten 0€, übernachtungskosten 0€ , parkgebühren 0€, 2x essen gehen 30€, einkaufen mit viel überbleibsel bei aldi und lidl ca. 30 euro, 2 riesenkugeln eis 5€.
ein super wochenende und wer belgien noch nicht besucht hat - ein muss wenn man sehenswerte teils spektakuläre altstädte mag.

lade historie

8.10. Troisdorf Aldi HPC 23 kwh gratis

8.10. Stolberg Bahnhof 19 kwh gratis

9.10. Brügge Lidl CCS 48 kwh gratis

10.10. SuC Urmond 36 kwh free

10.10. SuC Oberhonnefeld 20 kwh free

5 „Gefällt mir“