Renault ZOE

Man kann Erfolg haben, wenn man als Hersteller will

Liegt bestimmt am ADAC Angebot für 99 EURO im Monat + Batteriemiete…wäre fast nochmal schwach geworden :laughing:
Sieht ein wenig nach Ausverkauf aus…vielleicht steht die ZOE2 mit CCS schon in den Startlöchern?

Die steht nicht nur, die ist schon unterwegs…:wink:
Aber es gibt ja aktuell auch das Angebot mit den 9000€ für nen alten Diesel und dann gibt’s die Zoe als Life, mit ausreichender Ausstattung, schon für unter 14000€! Ja, da kommt noch die Miete zu, aber der Preis ist trotzdem schon sehr attraktiv.
Und die Sonderfinanzierungen machen nur bestimmte Händler, der den ich angesprochen hatte wollte 400€ plus Miete haben, war mir dann doch etwas viel…:wink:

Update:

bei 100.000km Koppelstangen vorne gewechselt
bei knapp 114k upgrade auf Z.E. 40 Akku
nach 4 Jahren neue 12V Batterie
bei 165k Beläge und Scheiben vorne gewechselt

Tut sie mittlerweile.
Die alte Zoe wird aktuell mit 40kWh Batterie im ADAC Angebot für 119€ rausgehauen.
Wenn man damit leben kann dass der Wagen nicht wirklich schnell lädt, ist es ein unschlagbares Angebot.

Schau doch mal hier:

Hier mal eine Update von unserer ZOE:

Erstzulassung März 2015

km Angaben ca. Werte
90.000km Trommelbremsen hinten gereinigt
100.000km Koppelstangen VA erneuert
113.000km Upgrade auf 41kWh Batterie, AHK montiert, 1. TÜV
165.000km Scheiben und Beläge vorne neu
170.000km 12V Batterie erneuert
187.000km Traggelenke Querlenker vorne erneuert HA Trommelbremse gereinigt und 2. TÜV

1 „Gefällt mir“

top. sieht doch gut aus, finde ich.

1 „Gefällt mir“

ich werde dann am Montag mal die Werkstatt anrufen, und schauen ob sie die Kohlen unserer ZOE wechseln können. Die kleine hat jetzt 194.500 km runter, ich habe keine Lust, das sie so endet.

https://www.goingelectric.de/forum/viewtopic.php?f=66&t=61805

leider scheint das beim Service nicht geprüft zu werden :pleading_face:

Update,

bei unsere ZOE werden am Donnerstag die Kohlebürsten und das Kühlwasser gewechselt. Des weiteren bekommen alle Steuergeräte den aktuellen FW Stand installiert. Ich hoffe dann ist die kleine für die nächsten 200k bereit :innocent::smiling_face_with_three_hearts:


2 „Gefällt mir“

Aber…Aber…Aber…diese komischen e-Kisten halten doch keine fuffzichdausnd Kilometer und dann fallnse ausnander.

Das Zeich taucht doch nüscht.

die Elektromobilität ist zum scheitern verurteilt :innocent::man_shrugging::joy:

Was hat der Spaß final gekostet?

Bye Thomas

1 „Gefällt mir“

Soll 800€ Fixpreis kosten. Bisher der einzig hohe Betrag für die Wartung.
Lass es zusammen mit den anderen Wartungen und den Verschleißteilen <2000€ für 197.000km sein :innocent: wenn man die Reifen mal außen vor lässt.

1 „Gefällt mir“

Danke für die Info. Wir planen, uns wieder eine alte Zoe (Q210/R240) als Zweitwagen zuzulegen. Neben den Fahrwerkskleinigkeiten, die ich selbst machen kann, ist das Gefummel am E-Motor - zumindest noch :slight_smile: - nicht mein Ding.

Bye Thomas

wer stellt seine alte als Versuchsobjekt zur Verfügung? Anschauen würde ich mir das schon gerne mal, so schwer kann das doch nicht sein :man_shrugging:

Im Nachhinein betrachtet habe ich mir glaube ich zu viel Sorgen um den Motor gemacht.
Ich hatte ein paar Berichte gesehen, bei denen am Motor bei >200k km die Schleifringe verbrannt waren, weil die Kohlebürsten zu stark abgenutzt waren. Dies müssen aber anscheinend alte Conti Motoren ohne 5 Kohlebürste gewesen sein.

Die ersten Conti Motoren hatten Probleme das durch den Rotor Strom unter anderem über Lager und Getriebe abgeleitet wurde (Induzierte Spannung in die Rotorwelle). Diese sind 2013 und 2014 reihenweise ausgefallen und wurden auf Garantie ersetzt.

Neuere Conti Motoren haben eine Bürste die Stirnseitig auf die Rotorwelle drückt und diese Spannung direkt kurzschließt.

Die Reparatursätze haben dementsprechend auch einen neuen Motordeckel mit eben dieser Kohlebürste.

Wie man auf den Fotos sieht, waren die Kohlebürsten unserer ZOE erst zu ca. 1/3 verschlissen. Es war auch relativ wenig Abrieb im Motorgehäuse. Beim Service wurde alles gereinigt und die Schleifringe poliert und anschließend die neuen Bürsten inclusive Deckel und Dichtung montiert.

Über 30.000 Zoe in Deutschland in 2020.

Alle Achtung - was für eine Leistung !

3 „Gefällt mir“

Mittlerweile sin die auch im Straßenbild sehr präsent, gefühlt mehr als jedes andere E-Auto. So bringt man die E-Mobilität, wirklich voran, mit Autos, die für die breite Masse den Umstieg möglich machen.

3 „Gefällt mir“

Es gibt hier doch einige die von der ersten Generation auf die aktuelle umgestiegen sind (so wie wir von Q210 auf die neue mit 135 PS und 52 kwh Akku). Wie sind Eure Erfahrungen? Mir kommt sie trotz Mehrleistung nicht mehr so spritzig vor, sie geht nicht mehr so gut ums Eck wie die erste Version und ist nicht wirklich sparsamer geworden. Dafür ist sie komfortabler und echt erwachsen geworden. Also schon ein sehr gutes, durchdachtes Auto. Aber trotzdem bin ich froh, dass wir die jetzige Zoe geleast und nicht gekauft haben.

1 „Gefällt mir“