Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

PV-Überschussladung mit Tesla Gen3 Wallbox

Hallo zusammen,

Ich habe vor 2 Wochen eine Tesla Gen3 wallbox installiert bekommen und bin super zufrieden damit. Nun steht die Installation einer PV Anlage an und ich frage mich wie ich eine Überschuss-Ladung umsetzen kann mit der Gen3.

Mit der Gen2 ging das ja anscheinend:

Ist sowas auch irgendwie mit der Gen3 machbar ?

Moin,

darf ich fragen, was du für deine Installation der Wallbox und Anmeldung beim EVO bezahlt hast?
Möchte nur sicher sein, dass ich hier in HH nicht ins Finanz-Fettnäpfchen bei den Eletriker trete. Der Markt bzgl. Wallbox / Installation ist ja grad auf Hochtouren.

Grüße Tom

Die Installation hat ca 550€ gekostet + 530 die Box

1 „Gefällt mir“

Top. Danke für die Info.

Hattest du schon ne CEE Dose und Kabel zuvor gelegt? Oder ist das sogar mit Material?
Dann wäre es schon günstig

Das war mit Material etc … bin mir nicht sicher ob ich hier Werbung machen darf aber wenn du willst kann ich dir den Kontakt via PM schicken. Die kamen aus der Nähe von Mainz. Waren schnell, sauber und nett.

1 „Gefällt mir“

Moin,

danke dir. Wenn Sie auch nach Hamburg kommen, gern.
Kannst mir ja sonst auch ne Nachricht schicken.

Ansonsten war es nur mal Nice To Know :slight_smile:

Grüße und schönen Abend

Hamburg ist wohl ein bisschen weit :joy:

1 „Gefällt mir“

Meist kommt einem das nur so vor. Bei uns arbeitet ein rumänischer Handwerker, der kommt jeden Tag mit dem Fahrrad…

2 „Gefällt mir“

Ich habe eine 6kWp Anlage auf dem Dach und eine Tesla gen 3 Wallbox. Ist es möglich dass die Wallbox nur so viel Strom raus gibt wie gerade von der Photovoltaik Anlage produziert wird?

Das funktioniert aber aktuell nur mit der Tesla gen 2 Wallbox. Für die gen 3 Wallbox wurde die integrierte API noch nicht vollständig entschlüsselt, wenn ich das richtig verstanden habe.

Fazit:
Du müsstest entweder warten bis eine Unterstützung über den TWCManager erfolgt (die Einrichtung ist zwar insgesamt etwas aufwändiger, aber machbar) und dann in Verbindung mit der openWB Überschussladen umsetzen oder eine andere Wallbox einsetzen, die das out of the box kann.

2 „Gefällt mir“

Hey,
könntest du mir den Kontakt via PM senden?
Danke

Hallo zusammen,

ich habe ein Tesla Model 3 und in dem Zusammenhang 2x den Tesla Wall Connector Gen 3 gekauft.

Gerne möchte ich im nächsten Schritt eine PV-Anlage installieren inkl. SolarEdge Wechselrichter und Speicher.

Sehr wichtig wäre, dass Überschussladen ermöglicht wird.
Gibt es hier eine Kompatibilität?

Der PV-Installateur hat mir erklärt, dass SolarEdge mit Tesla Zusammenarbeitet.

Wird dennoch eine Schnittstelle (z.b. TWC Manager benötigt)?

Gibt es ggf. jemand im süddeutschen Raum, der mich bei der Anbindung unterstützen kann? Selbstverständlich gegen Vergütung. :grinning:

Vielen Dank und Grüße,
Bennsen007

Hallo zusammen,
könnt Ihr mir hier weiterhelfen?
Wäre klasse!
Vielen Dank und Grüße.

Da gibt es im Moment leider noch nichts . Warte auch immer noch darauf

Hallo @Bennsen007 ,

Aktuell geht das mit den Tesla Gen3 nicht.
Es gibt hierzu Bestrebungen. Aber da wirst Du Dich gedulden müssen. Oder zu einer anderen Wallbox greifen müssen.

PV ist aber der erste Schritt. Mit ein bisschen Köpfchen kann man sich mit dem Speicher zusammen auch bis es da eine schicke Lösung gibt damit behelfen die Ladeleistung der Anlage gemäß anzupassen und die Ungenauigkeit dem Speicher zu überlassen. Als Übergangslösung.

Ich mache das von Hand. Am M3P sind 8A eingestellt. Wenn es ein sonniger Tag ist und die PV Batterie über 60% ist (meist so ab 10:30 morgens zurzeit) , schalte ich den Ladevorgang an der App ein. Dann bis ca. 15 Uhr nuckeln lassen und den Rest des Nachmittags die PV-Bat nochmal auf 90+% bringen.
Klappt erstaunlich gut, man greift ja eh immer wieder zum Mobilgerät. Da stellt sich eine Routine ohne Nachdenken ein.
Wenn ich auf Reise muss, stelle ich einfach den Abfahrtszeitpunkt ein und lass den M3P machen.

1 „Gefällt mir“

Ich bin auch gerade dabei eine zweite PV zu planen, die dann die Autos laden soll.
Verstehe ich das bisher richtig, dass weder die Gen3 noch die Gen2 von Tesla das Überschussladen von Haus aus unterstützen? (die Gen2 nur mit Gebastel). Ich denke dabei an eine Plug&Play-Lösung, damit auch ein Elektriker, der noch nie was von Wallboxen oder E-Autos gehört hat, die Anlage anschließen kann.

Die bisherigen Elektriker haben entweder Ahnung von Wallboxen oder keine Ahnung von beidem :upside_down_face:

Du siehst es richtig. Die Telsa WBen können bis dato beide nicht PlugnPlay Überschussladung.
Ob, wie und wann das von Tesla direkt kommt ist auch noch in keinster Form bekannt.
Bastellösung mit Gen2 funzt aber prächtig. Aber natürlich nicht Elektriker out of box.
Für nen versierten ITler aber keinerlei Problem.

Out of the box mit Tesla Powerwall funktioniert die openWB. Is aber halt dann wieder kein Tesla Original. Funzt aber prächtig. Und fast Elektrotechniker proof.
Wer ne Powerwall Installation in Betrieb genommen bekommt der schafft auch openWB Anbindung.

IT Knowhow wäre vorhanden…aber 240V und mehr lassen mich da etwas zurückhaltend sein. Und wenn dann was nicht funzt is blöde, weil bei uns im Raum S einen Elektriker zu bekommen ganz schön kompliziert ist.

Was ich nicht verstehe…Tesla bietet doch in der App eine Steuerung der Wallbox an - oder ist das eigentlich eine Steuerung der Powerwall? Da fällt mir ein…ich hab bei Tesla wegen einer Powerwall angefragt…vor 6 Monaten…irgendwann kam dann ein Fragebogen…seitdem ist Ruhe.

In der App kannst Du nur die PW „steuern“.
Einzig eine Einstellung dass Dein Auto die Ladung unterbricht wenn die PW unter einem eingestellten SoC ist gibt es dort bzgl. Ladung.
Das wird aber nicht über die Tesla Wallbox gesteuert. Denn das funzt auch mit anderen Boxen.

Lieferzeit ist aktuell auch locker über 6 Monaten. Bei aktueller Bestellung bist Du irgendwann im März dran.

1 „Gefällt mir“