Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Platz zum Einladen durch Hintertür?

… oder einfach mal zu Tesla und da eine Probefahrt mit „Probeeinladen“ vereinbaren.

2 „Gefällt mir“

Eine Probefahrt mit Probeladung ist unschlagbar. Ansonsten kannst Du ja noch eine Weile überlegen - in ein Model Y wird es sicherlich super reinpassen.

Wenn Deine Bass Drum statt 20" nur deren ca. 16" dicke wäre, dann würde sie stehend in die tiefe Mulde im Kofferraum passen und hätte nach oben genug Luft für ihren 22" Durchmesser. Da ist tatsächlich eine alternative Einlademethode gefragt…

Mit Drumkit würde ich auf y warten

1 „Gefällt mir“

Moin,

Falls du aus dem Raum Köln/Aachen bist können wir das gern zusammen einfach mal ausprobieren.
Ansonsten findest du hier in der Liste auch sicher jemanden andren in deiner Nähe der dafür zur Verfügung stehen würde:

1 „Gefällt mir“

Ich glaube das passt sogar in den Kofferraum. Guck mal dort:

Das lässt sich ändern. Fahr einfach zu einem Tesla Store Deiner Wahl und nimm die Bassdrum mit. Da steht i.d.R. ein Model 3 im Verkaufsraum. Oder frag hier im Forum nach einem Mitglied bei Dir in der Nähe.

Mein Tipp: Du wirst keine Chance haben. Alle fünf Zugänge zum Auto sind für Gegenstände ungeeignet, bei denen nicht mindestens eine der drei Dimensionen klein ist. Für mich persönlich der Hauptnachteil beim Model 3. Du wirst Dich wohl auf das Model Y einstellen müssen (oder noch ein paar Jahre auf das Hatchback warten). Das Model Y dauert nicht mehr lange, ist aber teurer und verbraucht mehr bzw. hat eine spürbar geringere Reichweite auf der Autobahn (also dort, wo es drauf ankommt).

2 „Gefällt mir“

Ich denke auch, dass eine Bassdrum nicht durch die Hintertür passt. Die Türen mögen groß sein oder so aussehen, aber durch die starke Krümmung des Dachs geht nichts breites hinein. Einen größeren Kindersitz muss man schon der Länge nach hinein bugsieren, da er hochkant nicht durch den Türausschnitt passt. Und der Kindersitz ist nicht so breit wie eine Bassdrum.

Wie wäre es mit E-Drums zum E-Auto? :wink: :laughing:

Alternativ eine flache, also weniger tiefe Bassdrum, die liegend in den Kofferraum passt.

Auf dem Beifahrer-Sitz beim Test auch probieren.
Mein 5 Saiter Kontrabass (1/1) passt auf den flachgelegten Sitz - bei der Probefahrt damals getestet.

1 „Gefällt mir“

Ich bin begeistert über die rege Beteiligung und Danke an alle für ihre Antworten :grinning:
Ich versuche mal, auf alles einzugehen.

Ich wohne in Vilsbiburg, Landkreis Landshut. Danke NKr und likandoo für den Hinweis, einfach mal in die Runde zu fragen. Einen Selbsttest hätte ich ohnehin gemacht, aber kann ja sein, dass gleich eine größere Anzahl Mitglieder sagen „kannste knicken“ :wink:

DocDiRo Hätte ich mal ja, dann würde ich jetzt genug für ein Model S gespart haben :joy:

super-constellation Wenn das funktioniert? Ein Arbeitskollege hat mir erzählt, dass Tesla bei Probefahrten etwas strickt sei, was Ablauf / Möglichkeiten zum Testen, ect. angeht. Aber das wisst ihr ja besser :grin:

m0rphU Kann ich mir nicht vorstellen. 22"x20" entsprechen ~55cm x 50cm. Das wird sich vermutlich mit der Kofferraumöffnung schon nicht ausgehen, wenn mich mein Augenmaß nicht täuscht.

Kontrabass Danke dafür! Da kann ich mir schon mal etwas drunter vorstellen.

Ich denke auch, dass ihr da Recht behalten werdet und es mit dem Model 3 gerade nicht passen wird. Dann doch Model Y, da ist dann Platz soweit das Auge reicht. Zu dem Punkt, dass es teurer ist und weniger Reichweite bietet: Ich hoffe da einfach mal, dass der 4680er relativ zeitnah nach Produktionsstart kommt.

1 „Gefällt mir“

Ergänzung:
Der Kontrabass hat ohne Hülle eine Maximalbreite unten von 68cm bei einer Zargen-Höhe von 22,4cm, mit Steg 42cm.
Er passt hochkant oder liegend.
Dann passt die Bassdrum wohl auch mit 55/50…

1 „Gefällt mir“

Wie wäre es mit einer Anhängerkupplung und Box drauf?

Nicht ganz billig, aber eine runde Sache. :slight_smile:

Hmm… wenn Dein Kontrabass an der dicksten Stelle nur 42cm hat, müsste er doch eigentlich auch direkt in den Kofferraum passen? Ich habe gerade mal den Zollstock geschwungen, im einigermaßen geraden Bereich hat die Öffnung 44…45.5cm Höhe. Oder packst Du den auf den Beifahrersitz, damit er auch ohne Box gepolstert liegt? :slight_smile:

Die Idee mit dem Beifahrersitz ist jedenfalls gut, das könnte wirklich passen, falls man zu den 50.8cm Dicke und 55.9cm Umfang der Drum keine wesentlichen vorstehenden Teile hinzurechnen muss. Sitz ganz nach hinten und unten, zum Rangieren der Drum flachlegen soweit möglich, außerdem Tür ganz auf (also nicht in der Parklücke). Wird knapp, aber ich halte jetzt nicht mehr für völlig ausgeschlossen, dass es reicht. Unbedingt ausprobieren! :slight_smile:

Schick mir eine PN, ich komme vorbei.

2 „Gefällt mir“

Alles schon als alter Hase getestet… :innocent:
Für einen Kontrabass ist Platz im kleinsten Auto (alter Polo zB, jeweils Beifahrersitz).
Bei dem Messen ist auch 185cm Höhe (oder Länge beim reinschieben) zu beachten - da macht die Geometrie nicht mit.
Aber das ist in Bezug auf Bass-Drum OT…

@Kontrabass Wenn der Kontrabass mit 68cm Breite liegend auf dem Beifahrersitz passt, dann könnte das mit meinen Dimensionen auch funktionieren. Bleibt dann nur die Frage nach der restlichen freien Sicht aus dem Beifahrerfenster …

@malamut Da erwähnst du einen Punkt, den ich bis jetzt außer Acht gelassen habe. Es gibt abstehende Teile (bspw. Stimmschrauben), dadurch wird der Durchmesser etwas vergrößert, schwierig abzuschätzen wie „dick“ es aufträgt, kann ich gerade nicht abmessen. Sollte aber nicht die Welt ausmachen.

Das ist der beste Plan und der führt zum Ziel, der Rest ist Theorie. :smiley:

1 „Gefällt mir“

Ich hätte gedacht, mit umgelegter Rückbank müsste es gehen. Aber egal, ich freue mich auf das anstehende Testergebnis mit der Bassdrum. :partying_face:

Nachdem alles ordentlich verpackt ist - wir müssen die Band zusammen bringen (Blues Brothers)

Viele Model3-Fahrer scheinen sehr musikalisch zu sein? Die Stille beim Fahren ist zumindest für mich eine Inspiration. Meine E-Bässe passen locker in den Kofferraum, notfalls auf den Beifahrersitz, dann angegurtet. Vor meiner Bassanlage kapituliert das M3. Alternativ würde ich dem Christoph empfehlen, auf E-Drum umzurüsten (ich weiss, ist nicht echt eine Alternative…) oder eine AHK in die nähere Überlegung mit einzubeziehen. In so einem kleinen Anhänger passt eine Menge Bandequipment…die anderen in der Combo wird es freuen. Funky Grüsse aus Dortmund Chris