Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Neuer 85er Akku?

das war mein Gefühl das dem so ist wo ich die ersten Werte gehört habe. Das hört sich seeeeeeeeeeeeeeeehr gut an :slight_smile:

na ich hoffe echt das es so kommt für uns…weil der Zustand aktuell ist es ein Schei…gegenüber vorher!

80kW bei 50% SoC ist im 2020 aktuell Schnarchladung :wink:

Ein alter 90er lädt schneller.

Da muss sw gedrosselt sein.

Die Frage ist: was sind da für Zellen drin und soll es wirklich ein Reparatur Akku sein? Wenn ja, wieviele? 100’000 für alle alten S, wären 8,8GWh.

Heißt das nun, dass ich nun so viel wie möglich DC lade, um den Akku zu ruinieren um ein neuen zu bekommen?

Unter welchen Bedingungen haben denn die einen neuen bekommen?

Die von hier, die mal einen neuen bekommen haben, waren ja richtig defekt.

Hmmm…wenn ich das richtig gelesen habe bekommt man den Austauschacku nur, wenn die erreichbare Lademenge maximal 25% erreicht, in meinem Fall also eine Reichweite von 100-120Km, ich würde mich sehr gern verlesen haben und nicht mehr lange mit 340Km Maximale Reichweite und einer Ladekurve jenseits von Gut und Böse leben müssen. Bei 50% SoC lädt mein 2014er S85 nur noch mit viel Glück und sehr einsamen SC mit 50KW.

BITTE BITTE sagt das ich mich verlesen habe :stuck_out_tongue:

Siehe maximum charge level reduced Thread. Maximum Battery Charge Level Reduced

Die Betroffenen oder Glücklichen hatten auch nur eine etwas reduzierte Kapazität und nicht einmal alle eine sehr reduzierte Ladeleistung.
Die ausgerollte SW checkt wohl irgendwelche Parameter und setzt dann in einem Schritt die Kapazität runter auf diese 25-35%. Dann geht’S zum SeC…
Dies wird aber drüben im besagten Thread diskutiert

ich würde sagen viel fahren.
du hast ja noch einen alten P85. Kaum einer dieser alten Wagen hat 200k ohne refurbish Akku überlebt (steile These aber bis heute hält sie sich tapfer)
Als Erstbesitzer also viel Fahren. Wenn Zweitbesitzer und viel auf dem Tacho rausfinden ob er schon zurück beim Mutterschiff war. Wenn nicht, viel fahren :sunglasses:

dann stehen meine Chancen ja gut mit aktuell 191.359km :slight_smile:)

Hmm, mit 230000 auf der Uhr gehöre ich dann wohl zu „kaum einer“. Naja 2 Jahre Akkugarantie hat er ja noch.

Also ich hab nach 6 Jahren 472 km RatedRange :sunglasses:

Rated Range in USA ist Typical Range bei uns.

Also ist der neue 85er Akku ein durchaus bemerkenswertes Upgrade für die alten Modelle.

Ca 16% mehr Reichweite als im ehemaligen Neuzustand mit den alten 85er Akkus.

Ich habe mit 240.000km auch den Absprung verpasst. :laughing:

Aaargh, hab auch schon beinahe 240.000km drauf. Mal schaun was ich in den verbleibenden 3 Jahren (12/22) noch schaffe. Also nix mehr Acku schonen :open_mouth:

Wenn du mit deiner Batterie gut umgehst, könnte es sein, dass du mit dieser noch weitere 250.000 machst. Da musst du schon immer auf 100 % laden und immer möglichst mit 0 % ankommen. Habe bei meinem P85D mit 165.000 km erst 8 % Degradation und minimmale Zellspannung Differenz. Kein Hinweis auf irgendwelche Schäden… Jetzt nicht mehr schonen, und die Batterie geht erst nach der Garantie kaputt, dann gibt es ein Problem. Die Batterie nicht mehr schonen würde ich dann, wenn bereits per Software die Kapazität eingeschränkt wurde.

Degradation ist aber kein Indiz auf Akku Schaden - ich hatte auch bei 160k nen Refurb bekommen ohne irgendwelche Probleme vorher … einfach schonungslos viel Fahren wie immer und schauen was kommt :slight_smile: Ich hoffe eher auf gute Kaufangebote für neue Akkus, hätte kein Problem 20k für nen 100er auszugeben wenn die SUC Flat bestehen bleibt dabei und es wieder irgendeine Garantie auf den Akku gibt.

Ich bin extrem gespannt, in welcher Preislage Tesla den Austausch Akku anbieten wird wenn die ersten Fahrzeuge die 8 Jahre durch haben und es einen neuen Akku braucht nach der Garantie.

Wenn Tesla es klug macht, ist der Preis fair und ein gutes Recycling wird versprochen und auch durchgeführt. Da lässt sich eine schöne Geschichte daraus machen die Tesla gut tun würde. Das würde den Wutbürgern am Stammtisch ein wenig die Luft aus den Segeln nehmen. Ich frage mich sowieso schon eine lange Zeit wieso Tesla da nicht proaktiv tätig ist. - Aber das ist eine Kommunikations-Geschichte und wir wissen ja wie gut Tesla da unterwegs ist.

Und ich hoffe sehr das Tesla es nicht vermasselt. Wenn sie nämlich nicht vorbereitet sind und der Preis zu hoch ist, dann stürzt sich die Presse auf die ersten Fälle und es wird in den Medien rauf und runter diskutiert. Bald werden wir es wissen…

Die SuC Flat liegt auf dem Auto nicht auf dem Akku

Die Differenz der Spannung der einzelnen Zellen kann schon einige Hinweise geben. Denke dass in wenigen Jahren so eine neue Batterie weniger als 8K kosten wird. Die Preise pro kWh sollten ja bald unter 100 € liegen…

Die Akkus werden aber sicher nicht zu Herstellkosten abgegeben.

Und sind die 100 € auf Zell- (günstiger) oder Pack-Level (etwa 30% teurer)?