Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Model Y- wer ist noch unzufrieden mit dem Fahrwerk?

Ich hoffe ich bekomme hier jetzt keinen Shitstorm!

Wir haben uns seit gestern für ein paar Tage das tolle Model Y ausgeliehen. Ich bin von der Verarbeitung und auch dem sehr niedrigen Verbrauch äusserst positiv überrascht, auch die schlechtere Ladekurve würde mich nicht von einem Kauf abhalten.

Leider hat allerdings selbst mein 25 jähriger Sohn, der selbst einen BMW E46 fährt, das äusserst „bockige“ und „sehr unharmonisch harte" Fahrwerk kritisiert. Er empfand selbst in der Stadt das Fahrwerk z.B. bei Gullideckeln & kleineren Unebenheiten als sehr schlecht!

Dies hat unabhängig davon meine Frau bei einer gemeinsamen Fahrt gestern ebenfalls moniert :frowning: Interessant wäre ob wir die einzigen Kaufinteressenten sind, die das so empfinden und ob man das Fahrwerk eventuell mit K&W harmonisieren könnte? D.h. hart wenn es hart sein soll, allerdings auch harmonischer, wenn es notwendig und die Straßen etwas schlechter sind.

So fällt leider das sehr schnelle und sehr effektive Model Y beim Familienrat durch :frowning: Sehr schade! Wem geht es hier noch so?

2 „Gefällt mir“

Probiere es vielleicht erst mal mit etwas niedrigerem Reifendruck.

3 „Gefällt mir“

Welches Model Y hast dir ausgeliehen? Das Performance oder den Long Range? Reifendruck zu hoch?

Es gibt kein Performance aktuell, muss also LR sein.
Frage ist allerdings, ob 19“ oder 20“, dies hat schon einen Einfluss.

Zur Frage wegen KW: Ich würde definitiv von einer deutlichen Verbesserung ausgehen mit einem KW-Fahrwerk. Ob es für dich passt, müsstest du aber am besten selbst testen um dies herauszufinden.

Finde das Fahrwerk auch nicht gelungen. Habe die 19" Räder, bei Auslieferung mit 3,1 bar Luftdruck. Ich habe dann auf die vom Werk empfohlenen 2,9 reduziert und es ist schon etwas angenehmer.

Ich habe auf 2,7 reduziert, das passt jetzt viel besser, obwohl noch immer weit von komfortabel.

1 „Gefällt mir“

Fahre seit einer Woche das Y, und ein mega tolles Auto. Was mich auch stört ist das harte Fahrwerk, ich hätte es lieber ein paar Nummern weicher. Werde es mit dem Reifendruck mal versuchen ob es dadurch besser ist.

Zu Eurer Frage:

  • Long Range
  • Kassenmodell mit 19 Zoll
  • Luftdruck: 2,9 bar

Habe den Luftdruck bei den 19“ auf 2,7bar reduziert, wird damit angenehmer da der Reifen eine Eigendämpfung bekommt. Insgesamt ist das Fahrwerk recht hölzern und nicht komfortabel auf schlechten Strecken, auf gutem Asphalt ist es angenehm….aber wie so oft subjektiv

1 „Gefällt mir“

Wenn das Fahrwerk zu hart ist, sollte man auf jeden Fall darauf achten, dass möglichst kleine Felgen verwendet werden.

Dann wie schon mehrfach erwähnt, den Luftdruck nicht zu hoch einstellen.

Für das Model 3 gibt es schon „Komfortfedern“ von Eibach, die das Fahren deutlich komfortabler machen sollen.

Wenn die bei Eibach nicht schlafen, wird es nicht lange dauern, bis es die Federn auch für das Model Y gibt.

Auf eine Änderung ab Werk zu warten, macht wohl keinen Sinn.

Ab Werk ist das Model 3 und Y eher sportlich, aber Model S und X mehr auf Komfort abgestimmt.

2 „Gefällt mir“

Beim M3 sind nach Aussage eines Spezialisten zu stark vorgespannt. Dies bringt dann auch dieses komische Rumpeln, das ich auch beim MY habe mit sich. Beim M3 bringen die Eibach Tieferlegungsfedern einen komfortableren und kein so ruppigen Lauf und das Fahrzeug ist 25 bis 30 mm tiefer. Ich warte jetzt auf die Tieferlegungsfedern von Eibach für das MY und mache dann sofort einen Termin. Ich hatte ähnliche Probleme mit meinem SLK und auch mit den Eibach Tieferlegungsfedern beseitigt. Ein disbezüglicher interessanter Beitrag findet man auf youtube im Kanal von AT-Zimmermann.

1 „Gefällt mir“

Sorry, aber ich kann die Kritik nicht nachvollziehen. Ich habe die 19’ Variante und im Alltag ist alles völlig in Ordnung. Ich brauche keine Sänfte, sondern will wissen, was auf der Strasse passiert. Das Fahrwerk ist für mich ein gutes Kompromiss bei einem 2 Tonnen Auto.
Allerdings: wie beim Fahrsicherheitstraining bemerkt, wird in etwas fordernden Fahrsituationen der Hintern etwas leicht und muss wieder eingefangen werden. Das kann natürlich auch an den Hankook liegen. Also: das Fahrwerk müsste eher härter werden, ist so aber im Alltag in Ordnung.

2 „Gefällt mir“

Ich finde das Fahrwerk in Ordnung. Stimmt, es ist eher sportlich, aber durch die Höhe des Fahrzeugs wäre es mir ansonsten zu schwammig, wenn es weicher wäre. Ist natürlich auch Geschmackssache.

1 „Gefällt mir“

Vorspannung ist egal weil das Fahrzeug durch das Gewicht vorgibt wie stark die Feder im Stand zusammengedrückt ist. Der Verursacher sind die Monotube gasdruckdämpfer, das dumpfe Rumpeln wird dadurch verursacht. über 90 % verwenden twintube dämpfer, Tesla noch nicht.

Ich kann mir nicht vorstellen, wie das Ganze mit 21 Zoll und 35er Querschnitt (Performance) ausschaut… obwohl ich auch das Fahrwerk des Model 3 LR viel unharmonischer (unruhig und schlechere dämpfung) gefunden habe (2020) in Vergleich zum Performance (auch 2020), beide Autos waren mit 18 Zoll ausgestattet. Es sind aber angeblich beim P nur die Federn, die kürzer sind, die Stoßdämpfer nicht?

Dem kann ich nur zustimmen. Fahrwerk kann Tesla einfach nicht, im Model 3 und Y ist das jedenfalls so. :slight_smile:

3 „Gefällt mir“

Hmm… also bockig ist das Fahrwerk nicht, das würde bedeuten, mal hupst er nach links, mal nach rechts, das ist quatsch… er liegt sehr satt!

Aber ja, das Fahrwerk empfinde ich auch als hart und ich finde auch, das kann man mit mehr Komfort verbauen. Ob das ganze dann zu Lasten der Fahrdynamik, der Straßenlage geht, möglicherweise schon.
Ich fahre jedoch auch mit harten Reifen, dabei geht schon Komfort verloren, ist mir jedoch lieber, da meiner Meinung nach, weiche Reifen beim EAuto zu überproportionaler Abnutzung führt, zumindest wenn man die PS sprechen lässt. Aber vielleicht probiere ich mal ein weicheres Setting…

Also ja, ich kann die Kritik nach voll ziehen, mir persönlich ist das jedoch nicht wichtig, wenn ich die ganzen Vorteile dagegen rechne, die das Auto hat…

Ich muss aber noch sagen, beim Y darf die Lenkung nicht auf Komfort stehen, da wird das ganze für mich zu unpräzise (anders als beim X). Die Lenkung muss auf Sportlich oder Standard stehen, dann funktioniert sie für mich besser, insbesondere bei schnellen Landstraßenkurven…

1 „Gefällt mir“

Nicht ohne Grund ist das Fahrwerk straff. Unglaublich gute Ergebnisse :+1::+1::+1:

3 „Gefällt mir“

War selbst besorgt wegen Beiträgen zum Fahrwerk. Für mich aber absolut ok, habe auf bisher 400km nichts negatives bemerkt. Z.B. auf der Autobahn nervt der Autopilot bei Spurwechsel deutlich mehr (piepen) als das Fahrwerk. Und wir reden hier von einem 2 Tonne Fahrzeug mit Beschleunigung um die 5 Sekunden, klar muss es etwas straffer abgestimmt sein als ein Familienlimousine.

EDIT: Nachdem nun mehr Zeit vergangen ist möchte ich noch hinzufügen, dass mir durch das straffe Fahrwerk durchaus ein links-rechts-kippen auf kurvenreichen Bergstraßen auffällt. Das hätte man bequemer lösen können.

2 „Gefällt mir“

Kann ich nach dem Fahrsicherheitstraining vom letzten Samstag bestätigen. Das mit dem selchtest habe ich ohne entsprechende Fahrpraxis mit Tempo 78 auch hinbekommen. Aber ja: der Hintern bricht da ganz schön aus und will eingefangen werden.