Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Model Y - Verbesserungen 2021

Jetzt beginnt das große Warten der Vorbesteller auf das Model Y. Ein Vorteil hat das Warten… Tesla verbessert bekanntlich kontinuierlich das Produkt. Es gibt ja bereits Testberichte auch hier aus Deutschland mit importierten Modellen (…gefühlt ist es eigentlich immer das selbe rote Performacemodell). Die Frage ist also, was verbessert sich im Vergleich dazu tatsächlich beim 2021 gelieferten Modell?

Wahrscheinliche Featureliste MY:

  • kein Pianolack mehr im Mittelbereich (…nicht mehr so empfindlich für Fingerabdrücke)
  • Verlagerung des USB-Port ins Handschuhfach (…mehr Sicherheit für den Kamera-Speicher)
  • Doppelverglasung (…u.a weniger Windgeräusche)
  • Selektive Straßenausleuchtung (…weniger Blenden des Gegenverkehrs)

Spekulation (Nov.2020):

  • HEPA Luftfilter
  • Steuerbare Luftfederung
  • Beheiztes Lenkrad
  • Beheizter Radarsensor
  • Verbessertes Radarsensor (…mehr Radar-Reichweite)
  • 5G Internet (WLAN Hotspot für Passagiere)

Neue Batterie-Generation (4680er):

  • theoretisch mehr Reichweite möglich (oder alternativ weniger Gewicht)
  • theoretisch schnellere Ladegeschwindigkeit möglich (z.B. 350 kW SC V4)
  • verbesserte Rostheit (evtl. problemlos bis 100% ladbar)

Quelle: https://youtu.be/OkAluwJIEnE

Bestätigt: Doppelverglasung:

1 Like

Falls das oben kommen sollte, löst ein MYP unser S ab.
Aber bei Tesla kann ja viel passieren. Ein X mit 120er Akku und neuen Motoren wäre auch ganz nett.

#Verbesserungen: Es gibt Hinweise, das schon ab dem MY-China ein vollständiger Model S ähnlicher Tacho Serie werden könnte. Siehe dazu folgende Meldung/

Sieht schon verdächtig aus und warum auch innen alles getarnt? Meßelektronik? Oder doch ne Portion Peking Ente auf der Warmhalteplatte bequem vorm Lenkrad? Man darf gespannt sein…

1 Like

Das wäre schon cool.
Muss ja kein so ein funktionsüberladenes Monster wie in einer E Klasse sein.

Es gibt ganz bestimmt ein Display vorne. Ja - will man das? Das MY/M3 sieht doch so schön aufgeräumt aus ohne Display vorne. Aber vielleicht bringt das auch Vorteile beim FSD. Man sieht es vor der Nase, was der FSD, der ja nicht perfekt ist, demnächst tun wird. Könnte sein, dass Eingreifen einen Ticken schneller wäre…?

Vielleicht ja auch nur ein HUD mit einfahrbarer Scheibe. Da gabs wohl mal einen Artikel irgendwo.

@Red.Eagle Willkommen im Forum!! :partying_face:

Ja, da gibts ein Zubehör. Speziell für Tesla M3/MY ist das Hudway Drive erhältlich. Das ist ans Innen-Design angepasst und über Bluetooth mit dem Smartphone verbunden. Hat auch ziemlich viele Funktionen, soll an sich nicht schlecht sein. Doch bei einem Tacho wie in MS, bei MY nutzlos, ausser für die alte Version und M3.

Auch MY aus Grünheide soll mit Akkus aus China starten:

Wenn das stimmt, dann storniere ich meine Bestellung, denn ich will die 4680-er Zellen inkl. den neuen Unterbodenaufbau!

Mag schon sein, das diese Meldung stimmt, obwohl es anders versprochen wurde. Es gibt einige wie @Uwe-m3 und auch meine Person, die aufgrund der Neuerungen bestellt haben und nur diesen Stand akzeptieren.

Dazu wurde im anderen Thema bereits diskutiert, wie man sich bei Lieferung aus China verhalten könne. Als Antwort kam folgende Info, von der ich zu Zeit ausgehe:

@Matty06 du sagst deinem Sales Advisor dann einfach das du erst zum Punkt X dein Fahrzeug möchtest, so lange wird dir keine VIN zugeteilt

Der Plan B ist das in Europa gültige 14 tägige Rückgaberecht, aber so weit wird es hoffentlich nicht kommen. Eine Auslieferung wäre mir bei Bestellung im Q4 2020 - ein Jahr später Q4 2021 Recht gewesen. Es dürfen aber auch ein paar Monate mehr sein.

Ich gehe Stand heute davon aus, dass die ersten europäischen Besteller eines MY LR in jedem Fall ein Auto aus China erhalten werden.
Bei den MYP könnte es anders aussehen, denn dort steht nicht „Produktionsbeginn Anfang 2021“ auf den Tesla-Webseiten. Ob die Modelle aus Grünheide dann von Anfang die neuen Akkus haben werden = Glaskugel.
Beim Unterboden werden die Berliner MY vermutlich von Anfang an die neue Technik haben, denn die „Gigapressen“ wurden ja schon vorbereitet bzw. gesichtet.
Wie Tesla dann die „alten“ Akkus mit dem neuen Unterboden zusammenbringt, dafür habe ich noch keine Antwort.

Das kommt mir auch komisch vor, wie soll das funktionieren? Die alten Akkus haben nicht ausreichend Stabilität. Vielleicht ist auch der Zulieferer LG Chem schneller, als es im zugetraut wird. Die Aussage " LG Chem dürfte es nicht vor Tesla selbst gelingen, die Massenfertigung der neuen Zelle in den Griff zu bekommen, was Musk als äußerst schwierig bezeichnet hat" halte ich für zweifelhaft. Immerhin gibt es Werke, die Logistik, die Mitarbeiter und die Pläne - das Know-How von Tesla. Da könnte doch in sieben Monaten schon ein Quantum 4680 vom Band rollen, das würde jedenfalls GF4 viel einfacher machen.

Tesla hat ja für die Batterie Produktion in Grünheide noch nicht mal einen Antrag gestellt. Wir sollte Elon das hier, bei gleichem Know How, eher schaffen als ein führender, etablierter Akkukonzern?

Edit: Vorallem, LG-Chem wollen den Ausstoss verdoppeln, wir soll das mit dem alten Format ohne Neuerungen in der Fertigung gelingen?

Dazu ein Beitrag von Teslarati: Considering the notable similarities between Tesla’s tabless 4680 cells and LG Chem’s upcoming cylindrical batteries, speculations have emerged suggesting that the electric vehicle maker may have contributed somewhat to the development of the South Korean giant’s battery initiatives. Tesla, after all, has maintained the notion that it is open to sharing its technologies for the sake of accelerating the advent of sustainable energy. Helping a battery partner develop better cells would then be a good way for Tesla

1 Like

Genau aus diesem Grund, habe ich auch noch nicht bestellt. Ich warte, bis es abzusehen ist, das die neuen Berliner Modelle vom Y kommen. Frag mich eh, wer sich da jetzt noch ein schon veraltes MY holt.

Der Eine oder Andere ungläubige Thomas soll hier im Forum gerne noch eine angepasste Eingewöhnung ans MY bekommen. :rofl:

Beim Berliner Modell handelt es sich um ein Eingewöhnungskonzept, das von den Eltern begleitet wird. Ziel dieses Modells ist es, bei jedem Kind individuell zu entscheiden, wann und wie die Eingewöhnung stattfindet – angepasst auf die Bedürfnisse des Kindes.

Das MY 2021 aus China soll bereits den HEPA-Filter und das beheizbare Lenkrad haben.
Außerdem ein leicht modifiziertes Innendesign mit zusätzlichen Holzapplikationen in der Tür.

Quelle:
youtube.com /watch?v=as5oh0lH158


1 Like

wichtigste Info, ist dass Lenkradheizung und HEPA gesetzt sind. Hier ein Screenshot von der China-Webseite:

1 Like

Wie gestern: nur schwarz innen. Ein Bug?

Noch eine Neuerung zum Jahresstart 2021. Es wurden adaptive LED Scheinwerfer für alle aktuellen M3/MY Modelle eingeführt!

5 Like

Was ist eigentlich ein „adaptives LED“ Licht? Wird das heller, wenn es dunkel ist und dunkler wenn es hell ist?

So wie ich das verstanden habe, leuchtet es wie ein Kurvenlicht.