Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Model X kaufen - gebraucht und warten / gebraucht oder warten?

Hallo zusammen,

Ich habe vor ein MX zu kaufen. Konkret habe ich sogar bereits eines auf der „Gebrauchtwagen“-Seite von Tesla im Blick. Allerdings bin ich unsicher(2016er Baujahr aber nur 60k KM, gute Ausstattung und eben von Tesla direkt). Meine Alternative zu einem Gebrauchten wäre zu warten bis meine aktuelle Bestellung (ich vermute vor Ende 22 / Anfang 23 kommt da nichts) wirklich kommt.

Jetzt meine Fragen:

  • Würdet ihr mal mit einem Gebrauchten starten und dann sieht man weiter?
  • Ist das Wellen-Thema bei einem Fahrzeug, dass ich von Tesla kaufe erledigt? Also prüfen die sowas bevor das Fahrzeug wieder in den Verkauf geht?
  • Weiß jemand ob ich einen Gebrauchten von Tesla auch als Geschäftsleasing/-finanzierung bekomme und wenn ja, wo?

Vielen Dank euch für eure Antworten. Allgemein bin ich sehr happy über die ganzen Infos in diesem Forum - Danke auch dafür!
Grüße
MrMogli

Hallo MrMogli

Habe 2019 selber einen gebrauchten (CPO) von Tesla gekauft.
Aufgrund meiner Erfahrungen wird der Umstand, dass er von Tesla kommt überbewertet. Bei mir fiel der Autopilot bereits auf der Heimfahrt nach der Übernahme des Wages komplett aus und der Wagen war anschliessend aufgrund fehlender Ersatzteile 6 Wochen zur Reparatur.
Einige Kleinigkeiten kamen dann noch während der folgenden Monate hinzu. Somit ist m.E. ein Privatkauf mit entsprechender Prüfung des Wages/Akkus sicherlich eine Alternative.

Für mich hat es sich trotzdem gelohnt, da man dazumal eine 4 jährige/80’000km Garantie auf den Gebrauchten bei Tesla erhalten hat - dies ist aber nicht mehr der Fall (ich glaube es ist jetzt nur noch 1 Jahr/20’000km).

Das mit den Antriebswellen ist meines Wissens grundsätzlich nicht erledigt. Müsstest sicher ein Auge draufhaben und ggfs. innerhalb der Garantie beanstanden.

Hoffe das hilft ein wenig.
Gruss

Bitte kaufe keinen 2016er. Zu viele Kinderkrankheiten, die mit der Zeit vermehrt hochkommen. Besser etwas mehr Geld in die Hand nehmen und nen 2018er nehmen oder neuer.

3 „Gefällt mir“

Habe einen 11/2017 und bisher keine grossen Probleme.

  • Antriebswellen (Garantie)
  • Schloss Fahrerseite (Garantie)

Fahrwerk bei At Zimmermann komplett überholen lassen.

105 000 km in 4 Jahren und der Wagen läuft und läuft.

Hallo MrMoglie,

Ich hab mir 2016 eines der ersten MX gekauft mit free SUC, Luftfederung und einem -zunächst gedrosselten- 75er Akku. Ich fahre im Jahr damit ungefähr 40Tkm und kann Dir Folgendes berichten:

  • die Antriebswellen waren anfangs Thema, wurden innerhalb der Garantie 2x kostenlos getauscht und laufen seit ca. 150000km problemlos. Ich fahre auf niedrig, im Modus lässig und ohne Beschleunigungsspielchen.
  • nach 200000km waren jetzt (erstmalig) neue Bremsscheiben, Beläge und Vorderachsteile (Querlenker) fällig. Die gibt es für vernünftige Preise bei OEM Zulieferern, da muss man nicht zu Tesla.
  • ich hab über all die Jahre nie eine Wartung machen lassen. Das war bei der Klimaanlage ein Fehler, weil ein Umschaltventil fest geworden ist. Kostete etwa 400€ inkl. Montage bei Tesla. Nicht die Welt.
  • MCU1 fiel (mit Ansage) vor ein paar Monaten aus und wurde von Tesla kostenlos gefixed.
  • Rückfahrkamera flackerte: Ranger kam und hat das in 2 h daheim gewechselt
  • seit ein paar Wochen schleichender Luftverlust bei der Luftfederung, der aber vom Kompressor noch gut bewältigt werden kann. Lass ich irgendwann mal anschauen.

Fazit: über die Jahre relativ wenig Probleme. Ersatzteile sind gut verfügbar und Werkstätten, die sich an Tesla’s rantrauen, gibt es immer mehr.
Der AP1 wird regelmäßig eingeschaltet und hat mich schon einige Male vor Auffahrunfällen bewahrt. Den Vorteil der folgenden AP Varianten kann ich noch nicht wirklich sehen.
Der 75er Akku ist eigentlich zu klein, reicht aber für mein Nutzungsprofil. Wir fahren viel mit schweren Hängern. Geht aber gut.
Das Laden ist im Laufe der Jahre wegen Updates sogar schneller geworden, erreicht aber natürlich nicht die Werte der Neufahrzeuge.
Leasing hätte bei mir als Vielfahrer keinen Sinn gemacht.
Zwischenzeitlich bin ich testweise alle Teslamodelle gefahren. Man fühlt sich immer gleich Zuhause. Meiner wird aber - auch wenn das neue X kommt - nicht verkauft. Ich bin in der Summe echt zufrieden.

1 „Gefällt mir“