Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Model 3 zum 'Anfassen' in D

Langsam geht es los dass man das Model 3 nicht nur im Internet sehen kann.
Im Moment sind mir folgende Möglichkeiten bekannt, wie man es live sehen könnte ohne in die USA zu reisen:

Autohändler Stowasser bei Stuttgart hat „ein paar“ zum Verkauf, siehe hier: Tesla Roadster VIN 421

Autohändler/Vermietung Arndt in Neuss hat drei Model 3 die vermietet werden sollen, sobald sie zugelassen sind, siehe


instagram.com/p/BhPFUa0AHuP … eslamodel3
reddit.com/r/teslamotors/co … la_model3/

You You Xue´s Model 3 Road Trip, hat schon einen eigenen Thread hier:


facebook.com/tsla3/

Dachte es wäre ganz sinnig das von den Foto/Sichtungs-Threads zu trennen.

Nachdem ich auf reddit gelesen hatte dass Arndt Automotive ein Model 3 hat hab ich natürlich sofort angerufen. Die Fahrzeuge sind noch nicht zugelassen, man kann eine Email hinschicken um in die Warteliste für die Vermietung zu kommen. Laut dem Mitarbeiter war ich heute morgen schon der 17. der sich gemeldet hat, die werden bestimmt noch was zu tun bekommen…

Bin mal gespannt wie die Preise aussehen werden und die Lademöglichkeiten.
Weiss jemand, an welchem der Standorte von Arndt die Autos zu bewundern sind? Sind sie während der Öffnungszeiten frei zugänglich? Hab ich natürlich vor lauter Aufregung vergessen zu fragen…

Hallo Leute,

also ich war gestern bei S&S Automobile in Weinstadt und konnte das Model 3 (VIN 005138) dort live anschauen. Leider war schon geschlossen und ich konnte deshalb nicht reinsitzen und ausprobieren, aber ich konnte einen guten Eindruck gewinnen und muss sagen die Reservierung am ersten möglichen Tag hat sich für mich definitiv gelohnt! Einziger Nachteil der Besichtigung: Das Warten fällt jetzt noch schwerer :frowning:

Hier noch ein paar Eindrücke die ich beim kurzen Anschauen hatte:

  • Das Auto wirkt von außen kleiner als ich es erwartet habe (natürlich kannte ich die Maße, aber rein optisch eben).
  • Das Heck hat auf den Bildern für mich immer etwas hoch gewirkt, stört mich in live aber überhaupt nicht und sieht sehr gut aus!
  • Die 18" Räder sehen erstaunlich gut aus in echt, auch wenn ich immer noch zu den 19" tendiere.
  • Die Türgriffe sind mit beiden Händen für mich gut bedienbar (einhändig). Wenn man natürlich die Hände voll beladen hat könnte es tricky werden :wink:
  • Die Wischwasserdüsen sind wohl im Wischerarm integriert, zumindest laufen da Schläuche rein.
  • Die Verarbeitung und Materialien innen, wie außen wirkt auf den ersten Blick sehr gut, sieht alles toll aus :slight_smile:
  • Innen sieht sehr geräumig aus. Auch hinten ist viel Platz, wobei es auf langen Strecken zu dritt etwas ungemütlich werden dürfte. Fußraum ist aber vorne und hinten großzügig vorhanden.
  • Das Armaturenbrett sieht hammer aus mit dem Holz und der Lüftung ohne Lüftungsdüsen, etc.
  • Der Bildschirm sieht gut aus, wirkt aber finde ich kleiner als auf den Bildern.
  • Das hochglanz Schwarz muss denke ich foliert werden, außer man mag Putzen :smiley:
  • Das Dach ist der Wahnsinn!!! Kommt richtig gut, dass vorn Anfang Frontscheibe bis Ende Heckscheibe quasi alles Glas ist.
  • Ich frage mich weiterhin warum es hinten keine Tasten für die Sitzheizung gibt :unamused:

So das waren mal die ersten Eindrücke, falls jemand Fragen hat probiere ich diese gerne zu beantworten :slight_smile:
Ein paar Bilder stelle ich dann noch in den Bilder-Thread.

Bin heute vom Treffen in Sinsheim spontan nach Weinstadt gefahren und habe ein paar Bilder geschossen. Hatte Glück, es kam jemand vom Autohaus und so konnte ich mein Model S zum Vergleich daneben stellen. Das Model 3 war leider abgeschlossen, daher nur Bilder von aussen.

EDIT: Bildergalerie - http://www.newchurch.de/wpnewchurch/wp-content/uploads/2018/04/gallery_model_3/index.html

Gruß Peter

Hab gerade ein paar Bilder von dem Weißen in Neuss gemacht. Sind unten wenn ihr auf den Twitter Link schaut zu sehen. Wenn ich zuhause bin hänge ich sie hier an
edit: done





Auch in weiß sehr schön :slight_smile:

Bin gespannt, wie die eine Zulassung schaffen wollen. Auf allen Scheinwerfern und Rückleuchten befinden sich natürlich keine E-Prüfzeichen, zumindest habe ich keine entdeckt.
Vielleicht kann da ein US-Car-Import-Experte etwas dazu sagen - bekommt man das so in Deutschland zugelassen? (Ove?)
Ersatzteile für europäische Modelle gibt es ja noch nicht.

Gruß Peter

Es gab ja bereits Model 3 mit deutschem Kennzeichen…das waren rote Nummernschilder. Keine Ahnung, was das bedeutet.

Rote Kennzeichen sind in D für Probe- und Überführungsfahrten gedacht, umgangssprachlich auch „Händlerkennzeichen“ genannt. Dabei spielt es Prinzip keine Rolle, ob das Fahrzeug in D zulassungsfähig wäre, der Fahrer bzw. Halter der roten Nummer ist für den verkehrssicheren Zustand verantwortlich.

Gruß Peter


Ich hab mir das Auto ausgiebig angesehen und bin begeistert. Gut verarbeitet, Türgriffe sind angenehm Kofferraum groß genau wie innen reichlich Platz.
Wenn jemand Fragen hat immer her damit.

Guten Morgen,

eine Frage, die mir schon länger unter den Nägeln brennt ist: Ich spiele Cello und mich würde interessieren, ob man einen normalen Cellokoffer problemlos in den Kofferraum bringt (diagonal) oder ob der Kasten auf die Rückbank gelegt werden muss.

Vielleicht hat jemand von euch die Möglichkeit das auszuprobieren. :blush:

Tolle Berichte. Schöne Fotos. Interessante Beschreibungen. Vielen Dank. Weiter so Jungs.

Nach meiner Einschätzung, wird das Model 3 in Europa zum Riesen Erfolg… Ich freue mich schon jetzt auf die ersten, offiziellen Auslieferungen…

Gruss Virata

Vielleicht helfen Dir meine Bilder etwas :wink:

In folgendem Video ab 11:00min messen die Jungs den Kofferraum in allen möglichen Dimensionen aus…

youtu.be/_DT0vDMWsq4

Vielen Dank. Ich habe nun mal die Diagonale errechnet. Es kommen 142 bzw. 158 cm. Das könnte eng werden. Da der Kasten ja nicht nur eine dünne Stange ist, die sich auf die Diagonale legen lässt.
Im schlimmsten Fall muss ich dann eben die Rückenlehne umklappen. Wenn aber doch jemand die Möglichkeit zum ausprobieren hätte…

Ich hab ein Cello mit Kasten, aber kein Model 3. :slight_smile:

Das größte Problem sind immer die Frontscheinwerfer. Da muß das Glas von symetrischer auf asymetrische Ausleuchtung umgebaut werden, außerdem müssen zusätzliche Standlichter eingebaut werden (in der USA übernehmen die Blinker vorne das Standlicht), und die Scheinwerfer müssen höhenverstellbar sein (falls man mal was schweres im Kofferraum hat) - in den USA ist das nicht vorgeschrieben. Bei den Rücklichtern muß das Bremslicht vom Blinkerlicht getrennt werden für alle ab 1989 importierten Fahrzeuge.
Mit ordentlich viel Selbst-Gebastelt schafft man das meiste davon notfalls selbst, lediglich mit den asymetrischen Scheinwerfern kann es ein richtiges Problem geben. Bei Oldtimern ist das meistens viel einfacher. Richtig übel viel Arbeit hat uns der Umbau eines 2006er Ford Focus gemacht, seit dem würde ich niemandem mehr empfehlen, einen aktuellen Wagen aus den USA zu importieren. Auch wenn es sogar eine deutsche Marke ist, denn die hier ansässigen Autohäuser fühlen sich 0-verantwortlich für USA-Versionen.

Das kann man beim M3 schonmal manuell einstellen im Menü.

die Frontscheinwerfer sind vom Lichtkegel in den USA parallel zur Fahrbahn ausgerichtet, bei uns ist es aber Vorschrift zum rechten Fahrbahnrand zu leuchten. Darüber hinaus sind die Scheinwerfer wesentlich heller in den USA als bei uns. Ove von T & T Tesla hat z.B. das extrem helle und gute Licht des US Model 3 gelobt.

Alleine die Scheinwerfer auf deutsches Recht umzurüsten erscheint mir äußerst schwierig, zumindest nur für drei Autos.

Ich könnte mir daher vorstellen, dass ganze ist eine reine Pr Aktion, was ja bisher auch ganz gut geklappt hat.

Gott sei Dank haben die was gelernt. Schade dass die MS Rückbank nicht auch so aussieht und endlich geändert wurde. War mir ein großes Dorn im Auge!

Was ist im M3 denn anders als im MS?