Model 3: Warteschlange/Reservierungsnummer bis 11.02.2021

Gegen Zahlung von derzeit 6300€ kann man das FSD doch nachträglich freischalten…

Braucht man aber (noch nicht)wirklich. Was kann denn FSD? Einparken, Ausparken, herbeirufen und Spurwechsel, das wars im Moment denke ich. Tatsächliches Volles autonomes Fahren geht (rechtlich) noch nicht in D. Ich brauche es jedenfalls nicht! Die 6300€ kann ich anders einsetzen z.B. für Reisen.

Also mir hat man auch mein M3 zerschossen - daher ähnliche Situation (Verbrenner-Folter) … wir hatten FSD und das Ding fuhr auf der Autobahn komplett autonom. Einmal selbst die Spur wechseln alle halbe Stunde ist nicht das Thema und geht für micht als „Rundungsfehler“ nicht in die Bewertung „komplett autonom“ ein.

EDIT: off-topic sorry :wink:

Das Problem wird sein, dass es sehr wahrscheinlich kein echtes Lagerfahrzeug ist und auch auf dem Atlantik schwimmt. Rufe bei Tesla an (+49 89 550520217) und frage, wo das Fahrzeug, dass du kaufen würdest, sich befindet.

Wir haben unseren am Do bestellt. Seid Freitag hab ich eine Auftragsbestätigung. Jetzt bereue ich doch, die AHK nicht mitbestellt zu haben. Kann man das noch ergänzen und wenn ja, wie?

Im Account die Konfiguration ändern-fertig. Aber Vorsicht! Wenn es vor kurzem eine Preiserhöhung gibt, fängt man diese ein.

Ich habe das M3 im Dezember mit FSD erhalten. Bis jetzt ist es das Geld nicht wert. Spurwechsel klappt nur manchmal.

Es bleibt zu hoffen, daß bald wenigstens die Geschwindigkeitsschilder erkannt und im Tempomat berücksichtigt werden.
So wie jetzt über GPS macht das wenig Freude.

Es kann also nur besser werden.

Sieht schon jemand die Rechnung in seinem Account von denen die so um den 31.1.2020 ihre VIN im Quellcode hatten? Spreche alle Besteller nicht Lagerkäufer an!

nein … bislang ist der account ansonsten unverändert

Dito

Bei mir auch unverändert

Habe ein M3 bestellt mit Anhängerkupplung und VIN im Quellcode 5YJ3xxxxxxF562xxx.
Jetzt sehe ich die selbe Konfiguration als Lagerbestand 4 km mit einer VIN F652597.
Wie kann das sein, so viel Teslas können doch gar nicht inzw. produziert sein, oder :question:
So ich lieber das Lagerfahrzeug noch schnell kaufen?

Du hast doch schon eine VIN im Quellcode also ist dir ein Fahrzeug zugeteilt. Auf so einem Schiff haben ein paar tausend M3 Platz.

Die VINs werden desertieren in Paketen vom Hersteller gebucht. Und dann wir auch nicht 100%ig in perfekter Reihenfolge produziert.
Bei keinem Hersteller.

Edit: Und das „Lagerfahrzeug“ ist eben nicht vor Ort. Das lagert unweit von deinem eigentlichen M3.
Für dich also keine Vorteile. :slight_smile:

Finde die Spanne zw. 652.000 und 562.000, also rd. 90.000 mehr produzierten Teslas in der Zwischenzeit doch enorm hoch. Die sollten ja beide auf der Glovis Cosmos sein, stehen vielleicht sogar nah beieinander.

Ich finde im Account keine Möglichkeit die Konfiguration zu ändern. Und von einer Preiserhöhung weiß ich nichts (seit Donnerstag). Ich kann lediglich eine Anfrage zur Stornierung schicken. Wenn ich meine Konfiguration aufrufe, steht in dem Pop-up-Fenster u.a. „Falls Sie eine Änderung vornehmen möchten, kann sich dies auf den Liefertermin auswirken und eine Gebühr erfordern.“

Die „RN…“-Nummer ist noch nicht die VIN, oder?

Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, werden die VIN nicht Chronologisch vergeben. Da dürfte die Differenz herkommen.

Rechnungsnummer ist keine VIN.

Rechnungsnummer ist nur deine Auftragsnummer.

Später erhältst du eine Fahrgestellnummer zugewiesen (Vin)

War bei mir auch so. Ich wollte nach erfolgter Bestellung von 18" auf 19" ändern.
Ging dann nur telefonisch über den Tesla-Verkaufsberater.
Handelt sich jedoch de facto um eine Neubestellung und Stornierung der ursprünglichen.
Also auch eine neue VIN.

Da du erst vor 2 Tagen bestellt hast, hast du noch keine VIN gehabt. Somit kannst du stornieren und neu bestellen.
(Verlierst 2 Tage in der Warteschlange)
Alternativ Tesla anrufen. :wink: