Model 3 Standard - Bestellung und vorgesehene Auslieferung in Q2/2022 (Teil 1)

Also die hatten einen Scheunenfund

5 „Gefällt mir“

Bei all den Gerüchten und Spekulationen die man hier liest ergibt ein Vorziehen der Bestellung wirklich überhaupt keinen Sinn… Wieso sollte Tesla das machen…?

1 „Gefällt mir“

Ich glaube immernoch nicht das irgendjemand im Mai hier ein Auto bekommen wird :frowning:

1 „Gefällt mir“

Wie lange benötigt ein Schiff (im Normalfall) wäre interessant…

Erster Beitrag lesen …

1 „Gefällt mir“

Nehmt es mir bitte nicht krumm, aber ich verstehe die ganzen Beiträge zu „ich wurde heute angerufen und…“. Welchen Mehrwert sollen diesen sich stets wiederholenden und inhaltsgleichen Informationen für uns haben?
Da ist also ein SA, der Vorgaben hat die Besteller durchzutelefonieren. Aha. Tesla will Bestätigung zum Liefertermin und ggf. auch Geld. Auch gut. Zu guter letzt sind diese SAs dann auch so gut informiert, dass sie angeben, der Liefertermin (Mai) wäre unverändert. Spitze!
Da laufen Anrufe nach Skript ab, ohne jegliche Berücksichtigung der tatsächlichen, aktuellen Situation. Solche „Infos“ braucht doch keiner.

15 „Gefällt mir“

Was Tesla wie macht oder plant, verrät der Konzern sowieso nicht.

Letztendlich weiß niemand was im Hintergrund genau vor sich geht.

Man kann lediglich abwarten und darauf Vertrauen, dass die ganzen Anrufe der SA schon ihr Berechtigung/ Gründe haben.

Mein SA hat sich übrigens bei mir aufrichtig bedankt, dass ich ihm nicht ständig mit
Anrufe auf den Sack gegangen bin als ich letzten Dezember auf mein M3 gewartet habe.

5 „Gefällt mir“

Also entspricht Termin Mai dem 2. Quartal. Bei sechs Wochen für Lieferungen ab Hafen SHG gibt es wahrscheinlich keine Tesla aus China im Mai… Wäre nicht schlimm da es generell um die Zahlen im Quartal geht. Und ob Mai oder Juni :person_shrugging:

Die Fahrzeuge sind keine 6 Wochen unterwegs.
Seeweg: max. knappe 4 Wochen

Plus Transport ins ALZ und Aufbereitung. 40 Tage sind ziemlich realistisch.

4 „Gefällt mir“

Ein Schiff welches zum Beispiel in 10 bis 14 Tagen in Shanghai losfährt und Zeebrugge anläuft, wäre noch rechtzeitig angekommen um die geladenen Autos im Mai ausliefern zu können.

Noch ist es (theoretisch) machbar…

2 „Gefällt mir“

Aber auch nur theoretisch :smile:

Tesla hat doch alle Auslieferungen für China selbst verschoben. Daher denke ich das die Autos die im März für China produziert wurden in den Export gehen.

3 „Gefällt mir“

Kein unrealistisches Szenario, irgendwo müssen die Auslieferungen für Mai/Juni ja her kommen.

1 „Gefällt mir“

Das müsste dann aber bereits vor dem lockdown organisiert und geplant gewesen sein. CN Fahrzeuge haben einen anderen Ladeport.

Bei mir seit letzter Woche Donnerstag (nach dem Anruf) in Wartestellung bis 05.05.22.

Tesla hat aus der vorletzten Märzwoche noch ein paar Fahrzeuge stehen
und in der letzten Woche konnte nicht mehr produziert werden.
Darüber hat Tesla m.E. die asiatischen Besteller informiert, die bis zu diesem Zeitpunkt
noch nicht beliefert wurden.
Wenn sie hoffentlich diese Woche wieder produzieren können,
dann könnte das erste Schiff am WE oder Anfang der nächsten Woche starten.
Ankunft Koper 23 Tage, Ankunft Zeebrugge 28 Tage, also 15.-20. Mai.

Gruß

PS: Wenn es um allgemeine Schiffsfragen geht → hier entlang,
bei Fragen zu den aktuellen Schiffen in Q2 geht es demnächst → hier weiter !

8 „Gefällt mir“

Wenn man aktuellen Berichten auf Twitter glauben schenken kann, steht die Factory in Shanghai wohl bis Mitte Mai….

Das wäre schon heftig - zumal jeder Tag, an dem nichts produziert wird, dazu führen soll dass das Re-Ramping 2-3 Tage länger dauert bis wieder alles läuft wie geplant.

Auf der anderen Seite der Bericht vom ZDF dass gelockert wird.

Sicher sagen kann man hier nichts.
Man kann nur hoffen.

Auf Gordon Johnson würde ich nicht allzu viel geben. Ist sowas wie ein Tesla-Crashprophet, der regelmäßig behauptet, Tesla sei kurz vor der Insolvenz. :smiley:

12 „Gefällt mir“