Model 3 P/LR 2019-2022 Leistungsvergleich

Ich habe versucht möglichst alle Beiträge zu lesen und zu verstehen. Dennoch habe ich Fragen.
Zum Verständnis vorn weg:
E3D = neue Panasonic-Batterie mit 82 kWH
E5D = „alte“ (bisher verbaute) LG-Batterie mit 79 kWH.
Korrekt?

Meine Fragen:

  • Haben das Problem nur die P-Modelle, oder auch di LR-Modelle mit der neuen Batterie (gibt es ja welche, wenn ich den Thread dazu, oder)
  • Liegt es an dem Akku oder doch mehr an Wärmepumpe und BMS?
  • Wie verhält sich das bei den LRs mit Wärmepumpe und LG-Batterie?

Verzeiht, wenn meine Fragen inkorrekt gestellt sind und berichtigt mich gerne.

Da müssen wir weiter ausholen:

Es gibt drei Batterien im Model 3 (LR/P) seit 2018.

Panasonic
79KWH (2170C)
E3D v00-v12 = LR+P
E3D v13-v13 = LR
E3CD v14-v15 = LR

Panasonic
82KWH (2170L)
E3D v13-v13 = P
E3LD v14-v15 = P -> Bald auch LR, bisher scheinbar nicht.

LG Chem 77KWH
E5D v13-v15 = LR

Du siehst. Nur E3D ist doppeldeutig und auch nur bei v13. Alle anderen Varianten sind eindeutig.

Long Range mit der neuen Batterie (2170L 82KWH) gibt es offenbar immer noch nicht am Markt. Die SR+, welche in Deutschland seit Freitag ausgeliefert werden, haben diese Zellen auch!

Könnte alles stimmen:
Akku - Möglicherweise Zellchemie (niedrigerer Kobalt Anteil)
Wärmepumpe - Akkus sind kälter als beim Pre-Refresh und haben dadurch höheren Innenwiderstand / geben weniger Leistung ab.
BMS - Könnte und ist sicherlich von Tesla limitiert bis man sicher ist, dass die Zellen mehr können.

Das kannst du in den vielen wertvollen Daten von @Knatt begutachten. Diese Batterie scheint ideal für die kalten Monate in unseren Breitengraden zu sein. Den Zellen scheint die niedrigere Betriebstemperatur weniger auszumachen.

6 „Gefällt mir“

Bei uns in Österreich wird ja keine Akkukapazität im Schein eingetragen. Wie finde ich den nun raus, welches ED3 Modell ich habe? Mein M3 wurde Anfang Dezember 2020 ausgeliefert? SMT habe ich nicht.

Relativ einfach.

Wenn du einen Long Range hast, dann gilt:

Wenn du einen Performance hast, dann gilt:

Dann habe ich also einen Panasonic Akku, weil ich ein LR habe. Aber warum gilt v13-v13 für mich? Hat das mit dem Auslieferungsdatum zu tun?

Schau auf dein COC in diesem Bereich auf die letzte Zahl:
image

Ja, genau das steht bei dir so drinnen. 13 ist die letzte Zahl.

und wenn ich einen M3 2021 LR E3D mit v13 und 82kW/h erhalten habe?

Ist es dann ein Fehler bei der Eintragung oder eine Abweichung der Regel oben. Leistung lässt auch nach bei fallendem SOC -> wie beim Performance auch. Laut eurer Logic sollte das ja nicht so sein wenn nur der 79er Akku drin ist (geht immer noch gut aber es wird spürbar weniger).

Mit großer Sicherheit liegt hier ein Fehldruck vor. Die Datenbanken beim KBA hatten bereits mehrfach vergleichbare Fehler. Dass die Leistung mit sinkendem SoC nachlässt ist durchaus normal, nur wie weit sie abfällt ist der Faktor. Durch die Wärmepumpe/Oktovalve wäre es auch nicht unwahrscheinlich, dass sich ein E3D Refresh, mit dem selben Akku wie der E3D Pre-Refresh, langsamer als dieser anfühlt (im Winter).

Klarheit wirst du nur durch SMT erhalten.

1 „Gefällt mir“

So, heute kamen auch meine Papiere an (M3P)
Type: E3LD

1 „Gefällt mir“

Das meinst du jetzt aber nicht ganz ernst, oder?

@eivissa vielen Dank für die Ausführungen.
Wie ist dann dieser Thread zum Thema Batteriekapazität aus Q4 zu sehen, wo LRs und Ps mit E3D und 82kWh laut Fahrzeugschein ausgeliefert wurden?

Oder steh ich auf der Leitung?

Mir ist bewusst, dass das verwirrend ist, aber dort habe ich auch einige Posts zur Verdeutlichung, warum hier ein Fehldruck vorliegen muss.

Weitere Diskussionen zu dem Thema, dann bitte auch dort, weil es hier vor allem um die Leistungsentfaltung im Vergleich geht. Das Thema Kapazität ist in meinen Augen aktuell hinreichend geklärt.

2 „Gefällt mir“

Danke und ja klar ist es sinnvoll die Diskussionen zu trennen. Es ist bei der Flut an Postings einfach nicht so leicht den Durchblick zu behalten, bzw. hat das eine Thema ja potentiell Implikationen auf das andere.
Darum danke für diese Zussamenfassung, die Klarstellung und die Links.

Um zu weiteren Antworten zu kommen, hier noch mal der Aufruf:

Des weiteren hier mal die Auswertung aus Björn Nylands zwei Videos zur 0-100 Messung von Performance und LG Long Range.

M3P Refresh TabM3LR Refresh Tab

M3P Refresh

M3LR Refresh

-Die Grundspannung der beiden Akkus bleibt bis 40% identisch und läuft danach auseinander.
Der LG behält eine höhere Spannung bei niedrigerem SoC.
-Die Minimalspannung unter Last wird beim Performance nur kurz angetastet und stabilisiert sich dann deutlich höher, während die Minimalspannung beim LG sinkt und sinkt und tief unter Last gehalten wird.
-Die Kombination aus höherer Grundspannung unter 40% SoC, tieferer Minimalspannung unter Last und diese dann auch noch länger tief gehalten, macht wohl den deutlichen Unterschied aus. Der Voltage Drop ist so einfach größer und länger, was sich in Leistung auf der Straße übersetzt.

An der Grundspannung des Panasonic Akkus wird Tesla wahrscheinlich wenig machen können. Diese wird durch die chemischen Eigenschaften der Zellen massgeblich bestimmt.

Allerdings an der Minimalspannung und wie lange diese gehalten wird, kann Tesla über das BMS noch einiges an Leistung bei tiefem SoC „freischaufeln“.

Es bleibt spannend :+1: …oder enttäuschend :-1: …schwer zu sagen!

Quellen:

7 „Gefällt mir“

Klasse Post! … der Unterschied bei der Leerlaufspannung stimmt mich nicht gerade sehr postitiv :confused:

1 „Gefällt mir“

Wobei wir da mehr Daten brauchen. Je ein einziges Auto, noch dazu bei etwa 10° anderer Außentemperatur (-17° beim P, -7° beim LR) ist nicht gerade repräsentativ.

Ich kann (sofern ich meinen nicht storniere) ab 27.2. mit weiteren P-Daten dienen.

1 „Gefällt mir“

Natürlich ist eine sample size von jeweils eins keine wissenschaftliche Abhandlung, aber es zeigt eine Richtung.

Aussentemperatur zählt für diesen Test quasi gar nicht, sondern nur Zelltemperatur. Diese ist bei allen drei Fahrzeugen (P alt, P neu, LG LR) nicht gleich, bei gleichem SoC. Entsprechend ist der Vergleich auch nicht 100% aussagekräftig.

Wir kennen die unteren Volt Limits allerdings schon bei allen drei Modellen und wissen, dass das Performance Refresh das höchste Limit hat.

Wie ich schon weiter oben schrieb, haben diese Videos keine neuen Erkenntnisse gebracht. Allerdings ist so ist die Problematik anschaulich für den nicht so „nerdigen“ Betrachter aufbereitet.

Demnächst werden wir wohl mal einen Vergleichstest von LR LG vs Performance bei möglichst gleichen Zelltemperaturen organisieren.

1 „Gefällt mir“

same here, ab dem 26. werd ich aktiv daten liefern :wink:

1 „Gefällt mir“

Dito - hol meinen M3P am Freitag 19.02. ab… und ich glaub mal dran, das auf längere Sicht der Performance doch das schnellere bzw „bessere“ Fahrzeug ist - kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, das Tesla alle P-Fahrer (die 5k mehr bezahlt haben) verärgern will …oder liege ich da total falsch mit meiner Meinung?!

2 „Gefällt mir“