Model 3 Long Range Bestellung und Auslieferung Q3/2021

Meine Papiere wurden nach München geschickt… und angeblich von mir angenommen. :face_with_symbols_over_mouth:

Dann haben wir schon den neuen LG Akku. :slight_smile:

1 „Gefällt mir“

Yep. Dachte ich auch von der Kennzeichnung. Super! MiC, neueste Technik und neuer Akku… Dann ist die Kfz-Brief Aktion hoffentlich nur eine Randerscheinung :wink:

1 „Gefällt mir“

Wäre schön.

Passt aber nicht zu der COC Angabe von E5CD. Die neuen sollen E5LD heißen…

Abwarten … 🫖🍵

meine Papiere ( bzw die Papiere deren Trackingnummer ich erhalten habe) sind auch wo ganz anders zugestellt worden…

Das ist immernoch der alte Akku. Wurde nur umbenannt von der V17 auf V18. Ist immernoch der LG M48. Wir können höchstens noch hoffen, dass der neue HV charger chip eine Verbesserung bringt - wovon ich aktuell mal nicht ausgehen würde.

https://tff-forum.de/t/model-3-refresh-genehmigungspflichtige-technische-veraenderungen/100784

Gestern hab ich euch beneidet das ihr schon Papiere bekommt, jetzt bin ich froh. Hoffe das regelt sich alles, ich hab heute eine neue Rechnung bekommen, neues Lieferdatum 21.08 statt bisher 12.08.

Wird ein klassischer Fall von „alter Akku liegt noch im Regal. Neuer Motor schon da“ sein. Für diese kurze Frankenstein Version macht man keinen erneuten WLTP Testzyklus.
Wenn der neue Motor effizienter ist, kommt der Wagen weiter als vorher, ob mit 580km oder mehr angegeben.

Der Akku ist schon am oberen Limit. Da wird kein Update folgen.

V18 ist vor allem die Freigabe für AVAS, welches ab 01. Juli Pflicht ist.

Hmm. Nein. Das wäre der E5LD, der vielleicht schon mit dem nächsten Schiff kommt. Dann aber mit 614km oder sogar mehr beworben wird.

3 „Gefällt mir“

Bist Du Ralf Winter, ich habe heute die Fahrzeugunterlagen erhalten….

Die Unterlagen zu meiner Trackingnummer sind nach Paderborn gegangen und werden jetzt an den Absender zurückgesendet. Ich selbst wohne aber in Essen.

Ich hoffe, die Unterlagen kommen dann nächste Woche korrekt an und dass es keine Fehlzulassung gibt.

Vielleicht gibt es ja als Wiedergutmachung Freikilometer :hugs:

Bei mir sind auch die falschen Papiere von Ralf W. erhalten, oje was passiert dort???

scrolle mal nach oben. Lt. Deutschem Autodienst ist heute jede Zustellung falsch, da die Adressdatensätze nicht zusammenpassen. Auch das Anschreiben im Kuvert ist falsch adressiert:
Name falsch, Straße und PLZ korrekt, Ort falsch. Durch Logik bei UPS ist aber auf dem Label außen PLZ UND Ort korrekt, weil UPS beim Label nach der PLZ immer den Ort ermittelt und den falschen Ort, den der Versender gemeldet hat, ignoriert. Das wurde mir so mitgeteilt.

1 „Gefällt mir“

wie bei mir :sweat_smile:

Laut meinem Tracking konnte meine Sendung nicht zugestellt werden, falsche Adressinformationen liegen vor (ach nee :wink: ). Wer diesen Fall auch hat, kann sich unter 01806 882 663 an UPS wenden und die richtige Adresse hinterlegen.
Laut dem UPS-Mitarbeiter soll es jetzt richtig zugestellt werden… keine Ahnung ob das klappt, oder ob es zurück zu DAD geht…

… auch gleiche Daten, jedoch LT 11.8. :relaxed:
Keine Ankündigung für Papiere, kein Chaos … Glück gehabt? :crazy_face:

Ist denn sicher, dass die richtigen Unterlagen im Umschlag sind und nur die Adresse auf Umschlag und Anschreiben falsch? Falls nein, fände ich es besser, wenn der Brief erstmal zurück geht an den Absender und der alles nochmal prüfen kann, bevor der Versand erneut erfolgt.

Naja, vielleicht ist das das nächste Problem? Unterlagen werden nicht erzeugt :wink: Späßchen… :wink:

Hat hier einer mit Inzahlungnahme bereits eine Schlussrechnung erhalten ?

das es verrechnet worden ist?

Lt. dem DAD Ansprechpartner ist nur die Adresse falsch. Die Sendungsnummer, die per Mail kam beinhaltet die korrekten Unterlagen, nur am falschen Ort…