Mit dem Tesla nach Marokko

Hallo Liebe Tesla Fahrer

Ich habe vor am 25. Dezember nach Marokko zu Fahren.
Habt ihr Tipps oder Empfehlungen betreffend Route und Lademöglichkeiten für mich? und macht es sinn mit Winterreifen runter zu fahren oder nicht? Fahre Danach noch nach Lissabon.

Grüsse

Blaster

Hallo Blaster0007,

Ich glaube mich erinnern zu können, das User „Trabbisachse“ schon nach Marokko gefahren ist.

Gruß

Kurt

Was ist Dein Zielort in Marokko und von wo aus nimmst Du die Fähre?

Unser letzter Reisebericht mit Kurzvideos u.a. Tanzeinlagen und Reparatur der Erdung einer Ladestation sowie kleiner Wettfahrt über den Hohen Atlas: http://www.intekma.de/maroc

2 „Gefällt mir“

Hallo Trabbisachse

Ich wollte von Algeciras aus die Fähre nehmen und dann über Casablanca bis Marrakesch fahren. Soweit ich auf Plugshare gesehen habe ist diese Strecke gut abgedeckt mit Ladestationen. Gibt es Orte die man sehen muss ? habe noch 360Km Reichweite mit meinem Tesla.

Mich würde auch wunder nehmen ob in Marokko man noch Internet hat mit dem Tesla mit Schweizer Sim Karte.

Gruss

Blaster

Internet funktioniert im Tesla nur solange Du direkte Sicht nach Europa hast, also z.B. im Stadtgebiet von Tanger. Du solltest Dir eine marokkanische Telefonkarte mit mind. 3 GByte holen, besser ist nochmal bis 10 GB draufzuladen. Komplette Netzabdeckung auf Deiner Strecke hat nur Telekom Maroc. Der Kaufvorgang ist ohne franz. Sprachkenntnisse schwierig, einheimische Hilfe u.a. mit Ausweispflicht anzuraten. Die Simkarte dann per SMS aktivieren sowie z.B. mit iPhone oder iPad ein WLAN aufspannen und den Tesla drauflegen. Unabhängig davon als doppelter Boden auf einem Mobilgerät kurz vorher alle benötigten Google-Offlinekarten downloaden. Man sieht dann auch ohne Netz per GPS den eigenen Stanort auf der Karte. Wir haben bei der letzten Ladepause in Spanien einfach vom Screen Detailkarten der ganzen Strecke abfotografiert. In Marocko gilt: nichts ist sicher, hab immer noch zwei Sachen in Reserve.

Deine Fähre kommt in Tanger med. an, das ist nicht Tanger city. Wir haben die Fähre nicht vorab gebucht. Nach Algeciras fahren und am Schalter der Fährgesellschaft Ticket kaufen. Wir haben FRS genommen. Eventuell ist der nächste Abfahrtstermin in Tarifa die Schnellfähre Richtung Tanger city. Tickets kannst Du auch in Algeciras kaufen. Da springen jede Menge Nepper und Drückerkolonnen im Hafengebiet rum. Alle ignorieren!

Du brauchst Landeswährung für die Autobahngebühren. Kannst aber auch Landstr. die Küste runter fahren. Erste sichere Ladestation ist der DeC am Lixus Hotel in Larache, 12 km Umweg. Das Navi schickt einen über üble Feldwege. Bleib auf der Straße und fahr von Süden ran. Hat auch einen tollen Atlantikstrand. Nächster Ladehalt ist in Rabat eine private Wallbox. Dann in Casablanca an der Shelltankstelle Typ2. Du brauchst eine RFID-Karte. TNM hat funktioniert. Die Säule reagiert sehr sehr träge, dauert mehrere Minuten, bis es startet und langsam hochregelt. Der Schichtleiter hat auch Karten bekommen, darauf ist kein Verlass! Reserve in Casablanca ist eine private Tesla Wallbox. Das Projekt mit den Ladestationen an der Autobahn Casablanca - Marrakesch ist angeschoben aber im Dez. noch nicht fertig. Dein nächster Ladepunkt ist Benguerier am IRESEN Institute. Nur Werktags in der Arbeitszeit und mit Voranmeldung. In Marrakesch ist Laden schwierig. Hotel mit funktionierenden Schukodosen kann ich Dir raussuchen.

Es wäre sinnvoll, wenn Du mich per FB (Ingolf Kastner) anfragst. Dann kann ich Dir Kontakte vor Ort vermitteln und ein Ausfüllmuster der Einreise-Zollerklärung für den Tesla schicken. Die FB-Gruppe Tesla Club Maroc ansehen. Wenn das Auto auf eine Firma und nicht Dich privat (Zulassung = Ausweisdaten) zugelassen ist, brauchst Du eine Bestätigung, dass Du dass Fahrzeug benutzen darfst. Ich hab mir das passende Formular beim ADAC bestätigen lassen.

Badesachen einpacken, Segelmodus anschalten, ein wenig vorsichtig fahren. Man schafft im Notfall auch Rated Range 1:1.

1 „Gefällt mir“

Triplelader in Kenitra scheint jetzt zu funktionieren. Wer ist der Schweizer Teslanaut mit NE …?

NE ist Kanton Neuenburg, also französisch sprechend.

Mir stellt sich einfach beim Titel des Threads eine Frage: Warum? Ich kann mir nicht vorstellen, dass Ferien so entspannend sind, wenn man ständig in Unsicherheit wegen der nächsten Lademöglichkeit lebt.

Reichweitenangst ? Unter marockanischen Kamelen ging folgendes Gerücht um: Nur europäische Esel haben diese Reichweitenangst, dass Ihnen ihr Futter & Wasser in der Wüste ausgehen könnte. Geheimtipp: doppelt aufladen.

Hallo!

Ich möchte mit meinem Model S70 im April 2018 nach Marokko, und wollte von euch wissen ob Ihr eine Vollkaskoversicherung abgeschlossen habt? Wenn ja, wo?

LG
Bernhard

Frage zunächst bei deiner bestehenden Vollkaskoversicherung nach. Gegebenenfalls erweitern die für einen bestimmten Zeitraum die Vollkaskoversicherung auf weitere Länder.

Hallo!

Danke für deine Rückmeldung. Die Vollkasko macht meine Versicherung in Marokko eben leider nicht (Uniqa)… Aber scheinbar hat mein Makler doch eine Versicherung gefunden.

Weiß jemand wo es Lademöglichkeiten in Agadir gibt? Bisher haben mir alle Hotels eine Lademöglichkeit abgelehnt. Außer das Ecolodge Atlaskasbah.

Danke für eure Erfahrungen.

Danke!
LG
Bernhard

Eine Frage an die Moderatoren: Warum gibt es kein Unterforum für Reiseberichte?
Der eine schreibt unter Reichweite, ein anderer unter Emobilität, der andere im offtopic… :frowning:
Wäre angenehmer diese aufwändige und sinnvollen Berichte an einem Ort zu haben :wink:

1 „Gefällt mir“

Stimmt

Die Idee gefällt mir, werde Sie mal meinen Kollegen mitteilen.
LGH

Ich hole den alten Thread mal hoch, weil Tesla tatsächlich zwei Supercharger in Marokko eröffnet hat:

Tanger: Tangier Supercharger | Tesla Deutschland
und Casablanca: Casablanca Supercharger | Tesla Deutschland

Tatsächlich sieht es so aus, als ob Tesla einen offiziellen Markteintritt in Marokko plant:
Des bornes Tesla installées à Casablanca, possible commercialisation de la marque au Maroc - Medias24

1 „Gefällt mir“

Rabat, Morocco (Marokko) ist im werden. Auf FB gibt es bereits Fotos der abgedeckten Säulen. Info auch auf https://supercharge.info

1 „Gefällt mir“

Da es gerade im Europa-Thread angesprochen wurde:

Rabat ist fertig, Marrakesch und Agadir auch.
Fes ist laut Tesla-Karte noch in Planung.

Wenn ich bei Plugshare nichts übersehen habe, sind die Supercharger von Tesla in Marokko überhaupt die einzigen Schnelllader mit über 50 kW.

2 „Gefällt mir“

Kann ich dort überhaupt laden wenn ich kein Internetverbindung im Tesla habe? Ist ja außerhalb der EU…

Ja, genau wie in Serbien an den Superchargern (auch kein Internet im Tesla). Kein Problem.

1 „Gefällt mir“