Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Matura Reise nach Kroatien Laden über weite entfernung

Hey an das gesamte Forum,
Ich und meine Klassenkollegen machen bald unsere Maturareise nach Kroatien auf die Insel KRK (um genauer zu sein nach"Sužan, Primorsko-goranska županija, Kroatien") Ich kann dafür den Model S oder Model 3 meiner Elternausborgen. Da ich bereits einige resen mit den Beiden Fahrzeugen gemacht habe bin ich mir eigentlich recht bekannt mit reichweiten und Ladung. Allerding war ich noch nie in Kroatien und laut ABRP liegt der nächste Supercharger 1 Stunde von unserem AirBnB entfärnt. Da unser Model S eine relativ hohen verbrauch hat beim stehen (Phatomdrain) bin ich mir nicht so ganz sicher das ich es nach sieben tagen wieder zum Supercharger schaffe. Beim AirBnB ist so weit bekannt keine lademöglichkeit nur im Haus welches ca 10 m vom Parkplatz entfernt liegt.

Habt ihr entweder erfahrung mit Croatien und dieser gegend?
Ist es möglich über ein verlängerungskabel (Schuko) zuladen? ich weis nur das es dabei zu einer Überhitzung kommen kann (Tipps?)
Ich kenne nur den Juice Booster 2 welcher lang genug ist um zu Laden allerding wäre es etwas kurzfristig und teuer einen jetzt noch zu bestellen. Vielleicht kann mir wer von euch helfen.

1 Like

Moin!
Den serienmäßigen Adapter auf Schuko und ein Kabel zur Verlängerung würde ich auf jeden Fall in den Kofferraum legen. Sonst gibt es auf der Insel auch um die 20 Lademöglichkeiten gemäß einem sicher unvollständigem Verzeichnis. Also Typ2-Kabel und entsprechende Karten, Apps und Kleingeld parat halten.

Schöne Tage auf der Insel!

1 Like

Schau mal auf
https://www.goingelectric.de/stromtankstellen/

Da findest du etliche öffentliche Ladestationen auf Krk. Sicher auch eine in der Nähe deines Ferienhauses.

Im Notfall ist auch das möglich, aber du solltest vorher unbedingt diesen

Thread durchlesen.

Ja, aber da ist es auch nicht anders als hier, was das Laden anbelangt.

@chstrahl war gerade letzte Woche dort, vielleicht mag er noch etwas dazu sagen?

1 Like

War letztes Jahr da. Hatte noch mal in Ljubljana richtigvoll geladen (einer der eher weniger schönen Lader) und dann auf dem Campingplatz mit 5A an Schuko.

Ansonsten habe ich noch am Hotel Kanajt in Punat geladen, ist ein Tesla Destination Charger, kostenlos, für alle zugänglich und selten belegt (zumindest letztes Jahr). Schöner Spaziergang durch die Marina nach Punat, was essen und das Auto ist wieder voll.

1 Like

Super Danke für den Tipp :slight_smile:

Sehr Interesanter Beitrag Danke
Werde mich definitiv für den notfall etwas mitnhemen aber sont noch etwas genauer informieren
aber wie ich online gelesen habe gibt es einreise beschränkungen nach österreich wie war das für dich ?

Ich bin gerade aus Kroatien zurückgekehrt. Dort habe ich an der Nikola-Tesla-Rallye teilgenommen. Wir mussten an keiner Grenze irgendwelche Tests / Impfausweise usw. vorweisen. Nur Personalausweise.

Elen-Ladestationen (2 x Typ 2, ELEN: Izvor električne energije) gibt es in zahlreichen kleineren Orten.

1 Like

Wir waren jetzt zweimal mit dem MS90D in Kroatien und es ist aus meiner Erfahrung vollkommen unproblematisch, Lademöglichkeiten werden immer mehr (auch an den Autobahnen) und das konstante, gleichmäßige Fahren mit angenehmen Temperaturen sorgt für sehr erfreuliche Verbräuche.
Nimm den UMC mit dem Schuko-Adapter mit und kaufe dir ein gescheites Verlängerungskabel mit nem ordentlichen Querschnitt (z.B.: https://www.btec24.de/shop/Verlaengerungskabel-KALLE-Classic-25-mm-Professional-Stecker-15-m)

Wichtig ist nur, das Kabel komplett abzurollen und die Ladeleistung zu reduzieren… ich hab in Kroatien mit 6-8A geladen. Im ersten Haus war die Installation komplett neu, im zweiten eher älter (daher nur 6A). Dann die ersten paar mal den Stecker und die Dose nach ner Stunde und nochmal nach 2 Stunden kontrollieren, ob es heiß wird.

Dann sollte das schon passen.

3 Like

ich habe in kroatien meinen sogar auf dem camping bei einer 5 Ampere Sicherung problemlos mit dem serienmäßigen Ladekabel und Adapter für den täglichen bedarf nachladen können

mit Verlängerungskabel also sicher ohne jedes problem :slight_smile:

2 Like

Ich fahre in 3 Wochen auch nach Kroatien von München aus mit dem SR+ 2021. was ich irgendwie nicht so ganz herausgefunden habe: braucht man für diese Ladestationen irgendwelche Ladekarten?

Das weis ich selber nicht so genau aber was ich weiß das z.B auf Apps wie Pugshare eine info meist dabei steht was zum laden benötigt wird (alle öffentlichen und nicht Tesla Stationen) bei Tesla benötigt man das ja eh nicht

Also wenn ich das richtig gelesen habe sind die Elen Ladestationen immernoch kostenlos, du brauchst nur irgendeine RFID Karte zu. Aktivieren.

Hm? Also einfach meine EnBW-Karte oder Bankkarte dranhalten und es geht for free? :thinking:

Scheint so, hab es aber nicht probiert, da ich mit den SuC durchgekommen bin.

zu den meisten ladekarten die ich kenne gibts auch die zugehörige app fürs smartphone … dort sieht man dann auf der karte ob ausreichend lademöglichkeiten vorhanden sind

1 Like

Bin aus dem südlichen Österreich und deshalb auch schon oft mit einem BEV nach Kroatien gefahren. (nicht nur Tesla). An den meisten ENI Tankstellen direkt auf der AB stehen 50 kW Lader. Man kauft sich direkt an der Tankstelle eine 5 € Wertkarte und kann damit 2 x 30 Min Laden.
Wenn die Karte verbraucht ist, kann man sie wieder aufladen lassen.

Geht alles Problemlos.
Am Zielort ist meist eine Schukoladung möglich. Wenn die Haustechnik es aushaltet. (z.b. wenn die Hausklima OFF ist, dann klappt es)

2 Like

morgen früh gehts aus dem westerwald ab nach kroatien. als genesener habe ich freifahrtschein ohne impfkram. erstmal über maribor und dann osijek nach novi sad und belgrad. danach wird dann über zagreb die ganze adria bis zur absoluten südspitze erkundet. dann wieder hoch und noch istrien mit pula und so. wird ein fettes programm in 10 tage mit 2 mal laaanger an und abreise. mir freue sich drauf - pennen weitgehend im „hotel“ tesla M3 LR :heart_eyes:

Die Elen Stationen sind noch kostenlos und du brauchst nur einen Karte egal welche berechnet wird nichts .
Hab vor kurzen mit dem Betreiber von ELEN gesprochen weil sie vorher anscheinend eigene Karten hatten aber das hätte sich erledigt es würde jede gehen .

wie autorisierst du dich an den Elen Säulen? Girocard?

Ich habe meine EnBW-Karte benutzt.