M3 LR 2021 LG vs Panasonic

Deswegen frage ich - weil der LG Akku hier als „super schlecht den keiner will“ bezeichnet wird: Ich habe zwar den LR mit LG77 erst 4 Wochen, konnte aber keine Nachteile (bis jetzt) feststellen…

1 „Gefällt mir“

Das liegt aber eher an einer bewußten softwaregesteuerten Reduzierung der Fahrleistungen als am Motor. Dient der Umlenkung der Nachfrage auf den LR. Meine Theorie.

2 „Gefällt mir“

Wirst Du im Alltag auch nicht - denn das etwas schlechtere Ladeverhalten am SC kostet Dich auf der Fahrt in den Urlaub höchstens eine Tasse Kaffee mehr. Bei angepaßtem Ladeverhalten auf der Langstrecke (weit runter leerfahren - unter 10% - und dann max. bis 50% laden) merkst Du rein gar nix.

1 „Gefällt mir“

Da die SuC nicht so eng gestaffelt sind, kann man sich im normalen Langstreckenbetrieb selten aussuchen, ob man mit 7% oder 19% anstöpselt.

4 „Gefällt mir“

Ich habe gelesen, dass ab jetzt ausgelieferte Model 3 LR alle aus China kommen und der Akku auf LG 82KW aufgestockt wurde. Hat jemand Erfahrungsberichte zu dem Akku? Ist der nun auf Aufgenhöhe mit Panasonic? Ich habe noch ein 2020 M3 mit 75KW Panasonic Akku und die Ladeleistung bzw Geschwindigkeit ist extrem gut. Würde mich da nur ungern signifikant verschlechtern. Der Vorteil des neuen M3 wäre für mich natürlich Qualität, Wärmepumpe und größerer Akku.

Hat jemand Infos zu dem großen LG Akku?

schau mal im Akku Wiki:

Wies ausschaut, wird der E5LD Akku nur so 79 kWh haben. Was aber gerade reicht, um die 614 km zu erreichen. Mehr Details gibts leider immer noch nicht. In so 10 Tagen wirds mehr dazu geben.

2 „Gefällt mir“

Anscheinend bist Du selbst noch nicht einen 79 kWh Panasonic und 77 kWh LG Akku im M3 gefahren. Am Suc V3 verdoppelt sich die Ladezeit zwischen 10 bis 80% von 20 Minuten beim Pana auf 40 Minuten beim LG Akku! Am V2 Suc ist der Unterschied natürlich nicht so krass! Aber wenn man wie ich fast ausschließlich Langstrecke fährt ist der Unterschied gewaltig! Da bin ich bei 1000 km eine Stunde länger unterwegs!

1 „Gefällt mir“

Doch ich bin schon beide gefahren - allerdings ist mein userprofil ein anderes wie Deins: Langstrecke kommt bei mir primär zu Urlaubsfahrten vor und da habe ich Zeit … . Zudem sind die V3 SC nicht in der Mehrzahl bzw. ich achte da auch nicht besonders drauf.
Ärgerlich fand ich den SC in Kitzbühel, weil da selbst am V2 nur knapp 60kW rauskamen (ein anderes Fahrzeug stand am benachbarten Stall, 3 gibt es insgesamt dort) - da hilft der Panasonic Akku den ich derzeit noch habe auch nix.
Für die Nutzergruppe der regelmäßigen Langstreckenfahrer ist dann ein Tesla aber auch mit Panasonic Akku nicht mehr die erste Wahl - die 800V Boliden von Hyundai & Co.machen vor was da geht.
Ich jedenfalls freue mich auf mein kommendes MiC M3LR mit LG Akku, die bessere Verarbeitung des Fahrzeugs ziehe ich persönlich dem schnelleren Laden vor.

1 „Gefällt mir“

Jein, „schnelleres“ laden bringt dir ja erstmal nix, wenn du für die gleiche Strecke mehr verbrauchst :man_shrugging:

Dann biste ggf. zeitlich „gleich“, Geldbeutel aber leichter und immernoch kein SuC Netz :man_shrugging:

(ja, irgendwann, aber dauert noch etwas und mit 800V Technik scheinen die eh langsamer am SuC zu laden)

Ach junx, macht euch wegen 3KW oder ein paar Minuten am SUC nicht verrückt. :slight_smile:
Die Reisegeschwindigkeit wird heutzutage primär von der Verkehrslage bestimmt.
Und die Reichweite ist von der Stellung des rechten Fusses abhängig.
Richtig Tempomat bin ich zuletzt mit meinem 2Rad-SUV auf der E803 von Sevilla nach Salamanca gefahren. Wenn man mit 120km/h fährt und es gefühlte „Stunden“ dauert bis man den am Horizont auftauchenden PKW überholt hat. :slight_smile:

3 „Gefällt mir“

Wenn jemand wirklich viele Langstrecken fährt, und bisher mit dem Panasonic Akku zufrieden war der sollte diesen lieber behalten, natürlich summieren sich auch die wenige Minuten längeren Pausen. Ich erwarte nicht dass der „neue“ LG viel besser wird. Die wenigsten Reisen regelmäßig über 600 km und da ist der Unterschied vielleicht 10 Minuten. Die Prioritäten liegen in anderen Qualitätsmerkmalen. Was die Reisegeschwindigkeit mit einem Tesla betrifft hat die Konkurrenz in der Preisklasse immer noch keine Chance oder? :wink:

4 „Gefällt mir“

@TwhEnergie bez. der Konkurrenz kann man das so nicht sagen. Die Anschaffungspreise sind i.d.R. höher, dafür gibts dort einen anderen Service i.d. Form dass man den Ansprechpartner vor Ort hat.
Eine Route nach Catanzaro(Kalabrien) geht mit einem IX3 genauso wie mit Tesla.
Wobei ich den IX3 näher am MS sehe.
Allerdings ist das laden wohl nicht so easy, da wird ggfs. die ENBW-App benötigt.
Meines Wissens hat Hundai die ENBW integriert.
Was allen, incl. Tesla, gemeinsam ist: Fern funktioniert, im Nahbereich des Zielgebietes ist es eher „Essig“. Ich glaube nicht dass sich irgendein Wohnhausbesitzer auf dem platten Land erbarmt und unsereiner etliche Stunden an die Steckdose lässt. :slight_smile:

Wenn das unter optimalen Bedingungen war, stimmt irgendetwas mit deinem M3 nicht.
VG

Wie hier im Thread mehrfach dokumentiert waren 38 bzw. 35 Minuten für 10-80% unter optimalen Bedingungen das Ladeverhalten des E5D @Scheinleistung
Sollte da mehr gehen, dann solltest Du das erstmal belegen.

1 „Gefällt mir“

Genau das wird seit tausenden Posts besprochen.
Man mag es nicht für normal halten, aber genau das ist die Realität. Und für die Q1 Käufer kam es zudem auch noch einigermaßen uberraschend.

Das gibt es schon. Gestern noch ein Video von Daniel Abt gesehen wo ein Audi RS 5 die Werksangabe von 3,9sek mit 3,6 sek unterboten hat. Der BMW M3 hat allerdings die gleiche Werksangabe nicht geschafft :wink:

Bis auf den ersten SuC kann man sich ziemlich genau aussuchen mit wieviel man am nächsten anstöpselt….

Und beim ersten stop ist es eigentlich egal🤷🏻‍♂️

Sorry wenn ich auf dem Schlauch stehe.
Ich habe doch nur gesagt, dass 40 Minuten für 10 auf 80 % nicht normal sind (in meinen Augen stark übertrieben).
35 Minuten hatte ich selber und 5 Minuten sind schon ein Unterschied.

In deinem eigen Video waren es ~35 min von 5 auf 80.

Also keine Ahnung was jetzt falsch war :man_shrugging:.
VG und schönes WE

Das „Problem“ ist das bei den Zeiten die angegeben werden im negativen gerne mal ab 35min aufgerundet wird auf 40min und dann im Vergleich der andere von 22min abgerundet auf 20min :grin::grin: schon sind es 20 min Unterschied statt evtl „nur“ ca 13-15min.
Aber es bleibt die Quadratur des Kreises hier eine Meinung zu finden die allen genügt.

Ja höhere Ladezeit beim einen, aber auch ja, bessere Verarbeitung beim andern (beim LR gesehen, nicht im Vergleich zum Performance MIC) kann sich jeder aussuchen :wink:

2 „Gefällt mir“

Ich hatte es weiter oben schonmal gepostet:

M3 LR 2021 mit LG Akku
10 - 80 % in 33 Minuten unter suboptimalen Bediungugnen (10 Grad Außentemperatur, zuvor baustellenbedingte Schleichfahrt, also Akku definitiv zu kalt).

Auf Aufzeichnungen der angeblich ach-so-viel-schnelleren Panasonic warte ich seither vergeblich.

5 „Gefällt mir“