Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Lithium aus Österreich

Das lithium vorkommen in Wolfsberg Österreich soll angeblich denn besten Reinheitsgrad haben und komplett im Berg mit geringen wasser verbrauch und ohne Umweltbelastung abgebaut werden können.
Vielleicht bekommt ja Musk ja bald Wind davon und sichert sich das vorkommen
Zur zeit ist es in Australischer hand unter „European lithium“

Es gibt in Portugal schon ein sehr weit fortgeschrittenes Projekt (Erkundungen, Planung, Finanzierung, Umweltverträglichkeit z.B. geschlossenes Wassersystem). Das Vorkommen dort würde für einen Großteil der Lithiumversorgung in Europa reichen.

https://www.eu-umweltbuero.at/inhalt/portugal-plant-landesweiten-abbau-seiner-lithiumvorraete

https://www.savannahresources.com/assets/mina-do-barroso/

2 Like

Naja ob Portugal die Einhaltung der öko Standards auf lange sicht garantieren kann?
Wolfsberg liegt sehr zentral.
Der Transport von Portugal nach Deutschland wird auch einiges kosten.
Die überbordende Bürokratie und der Vorschriften Dschungel behindern uns in Österreich natürlich enorm!
Umwelt Zerstörung in Portugal ist kein Problem, Hauptsache hier wird kein Baum umgeschlagen.

1 Like

Wie ich aus informieren Quellen weiß, soll sich BMW das Lithium bereits vertraglich gesichert haben. Bin gespannt wann es da los geht und meine Aktien werden sich freuen :wink:

Es geht ja nicht nur um Aktien und Gewinne.
Viele Branchen stehen im Umbruch oder Untergang,
Neu Arbeitsplätze hier bei uns sind auf lange sicht wichtig!
Wertschöpfung hier bei uns und Export kann viele kleine Betriebe erhalten!!!

Das neue Schwaz nur kommen nicht die Habsburger.

Informiere dich etwas genauer über das Projekt. Es werden hier von der EU die höchsten Umweltstandards gefordert, die die bisherige Planung auch weit übertrifft.

Es wäre eine Chance für die Wirtschaft in Portugal. Die hätte es wohl dringend notwendiger als z.B. das wohlhabende Österreich mit zahlreichen wirtschaftlichen Alternativen.

Der Transportweg von Rohstoffen über Wasser erzeugt /km viermal weniger Treibhausgase als über Diesel LKW. Nur die Bahn (elektrifiziert) wäre besser. Eventuell sogar Export außerhalb Europas leicht möglich.

Es gibt in Portugal/Spanien das ganze Jahr über mehr als genug erneuerbare Energien z.B. für den Betrieb der Minen (Wind und PV).
In Österreich ist der Ausbau der Wasserkraft, Windräder, großer PV-Anlagen von Naturschützern/Anrainer oft erfolgreich verhindert worden.

Das geplante Gebiet in Portugal kann man nicht gerade als „Naturschutzgebiet“ oder
touristisch wertvoll einstufen. Liegt in der „ Pampa“, aber natürlich ist es für die Anrainer vor Ort ein massiver Eingriff = Widerstand.

Abbau Barroso: 27 Mt bei 1,06% Li2O (Aldeia 1,3%)
Abbau Wolfsberg: 6,3 Mt bei 1,17 % Li2O

Aber man kann ja in Österreich zusätzlich Lithium abbauen, warum nicht.

Am Ende wirds wohl über den Preis entschieden d.h. wie aufwändig/effizient ist der Abbau möglich. Und hier wirds eh schon schwierig mit Südamerika konkurrieren zu können, trotz längerem Transportweg.

Letztlich wird sowieso nicht nachvollziehbar entschieden, Politische und Öko angehauchte Willkür ist an der Tagesordnung.
Auch ein nicht unerhebliches Maß an Korruption und Vetternwirtschaft spielt oftmals mit🙄
Die Corona Geschichte hat uns gezeigt das nix mehr sicher ist.
Bin sowieso gespannt wo der Strom herkommen soll.
Am Land klappt es ja gut mit Photovoltaik am Haus, jedoch nicht alle 365 Tage !!
Strom Aggregate fürn Ernstfall :grinning_face_with_smiling_eyes:

Meinst du in der Koralpe?

Ist wohl das größte zusammenhängende Lithium vorkommen Europas.

Bernhard