LED-Standlicht defekt bzw. vergilbt

Hallo zusammen,

letztens am SuC am Irschenberg machte mich ein MS-Fahrer auf mein defektes Standlicht aufmerksam: rechts ist nur noch der senkrechte Teil am Leuchten, links ist der waagerechte Teil vergilbt…
Wie lange das schon war, kann ich nicht sagen, ist mir jedenfalls nicht aufgefallen.
Das Auto ist aus Bj 2018 und hat Voll-LED-Leuchten.
Hat das sonst schon mal jemand gehabt? Ob das tüvrelevant ist (die senkrechten Leuchten gehen ja noch alle)…? Ich weiss noch nicht, wie schnell Tesla die Ersatzteile beschaffen kann, manchmal dauert es ja.

Ich gehe auf alle Fälle von einer Garantie-Reparatur aus. Werde mal in den nächsten Tagen einen Termin bestellen.

Ich glaub da bist du echt der erste dem das passiert… Ironie off

Die Tagfahrlichter bei den FL geben alle früher oder später auf :wink:

Glück für die wo noch Garantie haben, danach soll ein Scheinwerfer wohl um die 1000€ liegen.

TüV ist Glückssache, den einen stört es… Den andern nicht.
Oben der Streifen ist ja eigentlich nur Optik, die senkrechten an den Seiten laufen wohl unter Tagfahrlichter.

1 „Gefällt mir“

Danke für die Antwort… Ist da bei Ersatz mit verbesserter Technik zu rechnen oder ersetzt man mit den gleichen Teilen, die dann auch wieder kaputt gehen?

Da gibt es doch bestimmt schon Spezialisten die solche Scheinwerfer reparieren. Die LED kann man ja ersetzen.

Habe mal Bilder von einem Ungarn gesehen, der amerikanische Rückleuchten mit roten Blinkern umgebaut hat und gelbe Reflektoren in das komplette Leuchtengehäuse für den europäischen Markt eingesetzt hat. Da hat man überhaupt nichts gesehen von irgend einem aufgeschnittenem Kunststoff in der Sichtfläche.

Von der EU Zertifizierung wollen wir jetzt mal nicht reden :slight_smile:

Nein aber dazu gibt es hier schon im Forum einen Strang. Das Problem ist die Klebung der Scheinwerfer die es später fast unmöglich macht den LED Scheinwerfer ohne Zerstörung zu öffnen. Ich hatte das an beiden Scheinwerfern hatte aber noch Händler Gewährleistung. Nur im Rahmen der Händler Gewährleistung oder der Tesla CPO Garantie werden normalerweise Leuchtmittel abgedeckt. Die normalen Garantien decken keine Leuchtmittel ab.

Du hats Glück, dass die jemand innerhalb der Garantie darauf aufmerksam gemacht hat. Tesla kennt natürlich das Problem aber selbst wenn du da bist sagen die nichts.

Die Kosten sind ca. 1.600 Euro pro Seite, letztendlich werden beide Seiten kommen.
Ob die neueste Version die ich auch verbaut habe hält ist die gute Frage. Ich denke nein. Da meine ja symmetrisch ausgefallen sind und das niemand sieht, dass es nicht so gehört (TÜV war kein Thema da 1/3 ja noch intakt) habe ich mir die alten LEDs auch geben lassen. In anderen Ländern wo das TFL Pflicht ist kann das sehr relevant sein aber da kenne ich mich nicht aus.

Jeder der ein FL hat sollte nach 3-4 Jahren einen Satz LEDs einrechnen. Bei uns hier fahren extrem viele FL mit defekten rum. Glaube aktuell ist meiner der einzige ohne.

Das ganze basiert auf einem thermisches Problem beim Betrieb der LEDs was zum „Altern“ des Leuchtkunststoffes führt. Lösbar über einen Lüfter oder Abführung der Wärme für 2 Euro. Aber ob das inzwischen so ist, k.a. Lüfter ist keiner verbaut.

1 „Gefällt mir“

Angeblich wurde was verbessert an den Scheinwerfern, aber was genau weiß glaub ich niemand so richtig (nicht mal Tesla selber…)

Könnten die LED´s sein, aber auch nur ein verstärkter Halter.

Es haben wohl schon einige probiert zu reparieren, ob es bei jemanden auch mal richtig geklappt hat?? Problem wird wohl das wieder verkleben sein, die LED´s selber zu tauschen ist wohl nicht das Problem an der Sache.

Interessanterweise ist in dem Scheinwerfer schon ein Lüfter verbaut aber die Kühlkörpern lassen zu wünschen übrig. Bzw. Ich denke das etwas Wärmeleitpaste viel helfen wird in Verbindung mit anderen LEDs.

Den tüv ist meinem Kenntnisstand der Ausfall des Bogens herzlich egal da als TFL Einheit nur dieser geriffelte Rand gilt ( wo auch der Blinker drunter sitzt) ich würde gerne mal wissen wie die das in der US Version gelöst haben, da ich dort nur nur den rechten Hacken im Loch habe leuchten sehen sonder die ganze Fläche (so wie bei den Pfls)

…das wäre ja schonmal gar nicht so schlecht und ggf. ist es in der aktuellen Version dann doch behoben…das macht Mut.

Das mit dem TÜV ist absolut korrekt.

Ich bei vielen Model S so. Ich warte derzeit darauf das die zweite Seite auch kaputt geht, damit es wieder synchron aussieht.

Wenn das so ist, werde ich versuchen, erst knapp vor Garantieende die Scheinwerfer tauschen zu lassen, da spare ich mir ein paar Monate… Vielleicht kommt ja auch noch eine Verbesserung…??..?

Angeblich soll die aktuelle Revision schon eine Überarbeitung bekommen haben, was diesem ausbrennen entgegen wirken soll. Was genau das ist, würde erst eine Öffnung der Lampe ergeben.

Wurde bereits bei den neuen behoben. Meine Scheinwerfer wurden während Garantiezeit 7x getauscht. Mittlerweile (seit knapp einem Jahr) kein Problem mehr damit. Früher ca. alle 10k Kilometer :slight_smile:

In Kiel habe ich letztes ein MS P100D gesehen und dachte, als ich diesen Im Rückspiegel sah - häh, gibt es beim FL noch eine andere Form der Scheinwerfer - da diese beiden Scheinwerfer oben gar nicht mehr leuchteten, sondern nur noch an den Seiten. Wirklich komplett synchron und das sah ganz ok aus und als TFL fiel es auch noch genug auf.

Wenn es bei der HU nicht bemängelt wird, dann sollte (außer man will alle 3-4 Jahre neue Scheinwerfer haben) nichts dagegen sprechen, dass diese nur noch an den Seiten leuchten.

Ja, es ist ja auch ein finanzieller Aspekt. Wieviel kostet ein Scheinwerfer außerhalb der Garantie? 1300€? 1600€?

Das ist es mir nicht Wert wenn das Problem noch nicht behoben wurde. Keine Ahnung wie lange Revision E hält.

Die Kosten sind 1.600 Euro all in pro Seite.
Genau meine alten leuchten auch komplett syncron.
Deshalb liegen die jetzt auch bei mir daheim.

Wenn die Revision E zickt dann kommen die alten wieder rein😉

@ELDIAC
Es ist leider nicht ersichtlich woher du kommst.
Frag mal bezüglich LED-Scheinwerfer bei Nik’s Garage in Erlangen nach.
Weitere Adresse wäre Ann-Kristin Gruber aus Waldmünchen.
Beide aus Bayern
Grüße Jürgen

Das ist ein öfter auftretendes Problem.

Schaut mal hier:

https://tff-forum.de/t/owners-club-aktion-bezueglich-defekten-tagfahrlichts/130439?u=taur3c

@Taur3c Link falsch

@Krall nein Link richtig. Allerdings nur für registrierte Fahrer… wir wollen solche Themen nicht in einem Bereich der von Google und Co frei zu durchsuchen ist.

Bin jetzt mal mit dem rechten Scheinwerfer auch mit im Club. Weiss nur nicht ob ich ne Termib machen soll oder nicht. Das nächste mal ins SeC kann ich frühestens Anfang Oktober…