Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Ladekurve Model 3

ich habe mal versucht eine Ladekurve für das Model 3 zu erstellen.
Evtl. ist das ja auch für andere interessant.

  • der Ladevorgang startet bei 15% und wurde bei 97% gestoppt
    (war zum Essen verabredet - hätte nochmals etwa 10 min bis 100% gedauert)
  • geladen wurde an einer 350 kW Ionity Ladesäule
  • in „Grau“ seht Ihr den Verlauf der Ladeleistung über die Zeit
  • die senkrechten „Grünen“ Striche zeigen den Ladestand des Akkus an (15%,30%,60%,90%)
  • auf der sekundären Achse rechts seht Ihr die geladene Reichweite
    (die Ladeleistung ist nicht so wichtig, viel interessanter ist, wie weit man mit dem geladenen Strom fahren kann)

-> von 30% SoC bis 60% SoC hat es etwa 10 Minuten gedauert, diese Zeit verdoppelt sich etwa für die Ladung von 60% auf 90% (von 90% auf 100% zu laden ist unterwegs eher „Zeitverschwendung“ - außer man macht sowieso Pause und der Wagen steht sonst nutzlos rum …)
-> je nach Fahrweise liegt mein Verbrauch pro 100 km bisher irgendwo zwischen 15 kWh und 20 kWh
-> wenn es um Schnelligkeit bzw. die Verringerung von Ladezeit geht, würde ich möglichst den Ladevorgang unter 15% starten und bei etwa 70% abbrechen (dafür benötigt man in etwa 20 Minuten und hat dabei ca. 250 km reale Reichweite geladen)

bin auf euer Feedback gespannt -:slight_smile:

2 Like

Super interessant. Danke für diese Grafik.

Ich persönlich hätte den SoC in Prozent auf der Sekundärachse interessanter gefunden als die theoretische Reichweite, aber das ist persönliche Geschmacksache.

Interessant wäre noch die Info, in welchem Zustand der Akku bei Ladebeginn war.

  • War er kalt/warm?
  • Wie lange und auf welcher Straßenart (Autobahn, Stadtverkehr, etc.) wurde das Auto vorher gefahren?
  • Wurde der Akku vorkonditioniert - sprich vorgeheizt (sowie das das Auto machen würde, wenn man einen SuperCharger ansteuert)?

Danke
lg
michael

ja, sehr interessant. danke dir

Ja, kann ich auch gerne eine dazu posten. Habe ich ja seit Februar jede Menge mit Teslalogger mitgeschnitten.


Auch Dir Danke. Beantwortet noch ein paar Fragen mehr. Super!

lg
michael

Danke für die schön und verständlich aufbereitete Grafik! Auch die von SebboMSP hochgeladenen Plots zeigen, was für eine Augenwischerei diese Mega-Ladeleistungen eigentlich sind, denn sie sind nur sehr kurz wirksam. Dafür nähert sich Model 3 immer mehr der maximal möglichen Ladeleistung von ca. 250kW, die noch viel schneller kontinuierlich abfällt, immer genau der maximal zulässigen Zellspannung entlang.

Das wäre die nächste Kurve, die mich interessieren würde: Den Batteriespannungsverlauf während einer solchen Hyperladung :smiley:

1 Like

Interessanter Thread!
Dazu hätte ich kurz eine Frage, eventuell hat ja jemand eine Idee…
War letzte Woche an einer Ionity 350kW Ladesäule, bei mir sieht die Ladekurve grob wie folgt aus gemäss Teslafi:
12% SoC 160kW
20% SoC 183kW
30% SoC 160kW
40% SoC 141kW
50% SoC 117kW
60% SoC 97kW
70% SoC 78kW
80% SoC 53kW
90% SoC 36kW

Wie ist es zu erklären, dass Ladeleistung bei mir bereits um über 20kW abgenommen hat bei 30% SoC?
In den Grafiken oben scheint es ja so, dass die Ladeleistung erst bei einem SoC ab ca. 35% abnimmt.

Dass der Akku zu warm war kann ich mir nicht vorstellen. Ich habe vor dem Laden eine kurze Fahrt Innerorts gemacht (ca. 10KM) sowie danach etwas Autobahn, ca. 15KM. Dass der Akku zum Ladestart kalt war könnte ich mir gut vorstellen, jedoch wurde bei 20% SoC mit über 180kW geladen.

Dein Akku war kalt. Wenn Du nicht mindestens 30 min. zügig fährst wird der ohne Vortemperieren nicht warm. Wenn ein SuC in der Nähe ist, dann stell den nächstes mal im Navi ein. Dann wird aktiv geheizt und du kannst direkt mit hohen Strömen laden.

Das hatte ich versucht, jedoch kam da nie eine Meldung ‚Akku wird Vorkonditioniert‘, wieso weiss ich nicht… Jedenfalls war ich in der nähe des SuC (innerhalb 5 KM Radius), eventuell war der SoC zu tief, keine Ahnung.

Ein kalter Akku erklärt meiner Meinung nach die Ladekurve am Anfang (bei 12% SoC 160kW Ladeleistung), aber nicht bei 30%. Denn bei 20% SoC konte schliesslich mit 183kW geladen werden, wieso sollte das dann bei 30% nicht mehr der Fall sein? Die Temperatur hat in dieser Zeit ja bestimmt zu- und nicht abgenommen.

Eventuell lag es auch an der Ladesäule und nicht am Auto. Ich würde mich wegen 5% jetzt auch nicht verrückt machen. Der Wagen lädt doch wirklich schon sehr schnell.

Ich mache mich nicht verrückt und es stört mich auch nicht - ich würde es nur gerne verstehen, wieso das verhalten so ist, wie es eben ist :smiley:.

hier noch die fehlenden Daten zur „Excelladekurve“ am Anfang des Threads wie gewünscht:
Location: Ionity Charger, Eurorastplatz Eichenzell, 36124 Eichenzell
Ladesäule: DEIONE209603
Datum: Sonntag, 20.10.2019
Ladezeit: 18:09 - 18:59
Temperatur: 16C

Tesla war durch 30 Minuten flotte Autobahnfahrt „warm“
(habe noch nicht verstanden, wie ich die Batterie anders „vorkonditionieren“ kann sofern ich nicht am Supercharger lade)

Du kannst einen Supercharger in der Nähe als Naviziel eingeben… eine andere Möglichkeit gibt es (noch) nicht

Hat von Euch auch jemand des Video von Björn gesehen wo er die Ladekurven der neuen und alten M3 vergleicht. Hat das hier auch schon jemand beobachtet?

Hoffen wir mal dass es ein Software Bug ist und noch genändert wird.

1 Like

Ich würde sowas nicht immer gleich als „Bug“ abtun. Evtl. fängt Tesla einfach erstmal mit konservativen Werten an und sammelt im Feld dann Erfahrungen, um zu wissen, wo sie auf Dauer hin können mit der Belastbarkeit.

Okay, guter Punkt… Bug war wohl der falsche Begriff!

Hatte das mit meinem gerade abgeholten 77 kWh LG so ähnlich - nach längerer, aber eher dezenter Fahrerei und dann ca. 25 min Vorkonditionierung (sicher keine 50 °C Batterietemperatur - TM Spy war halt noch nicht drin) an einem V3 :
26 % : 107 kW
32 % : 87 kW
40 % : 80 kW
50 % : 73 kW

Hoffe, dass das besser wird - hatte es diesmal nicht eilig.

1 Like

Puhhh das ist ernüchternd…

1 Like

Habe auch den 77er Akku drin und beim ersten mal am SC auch nicht mehr als CHAmp.
Am Samstag war ich dann etwas länger unterwegs und musste am V2 nachladen. SOC war 7% und der Akku war gut vorkonditioniert, Ladevorgangstartete dann mit 140kw. Hatte bei 50% SOC immer noch gute 80kw.
Es wird ja vermutet das Tesla die neuen Akkus noch testet und die Ladegeschwindigkeit in Zukunft per Update angepasst wird. Habe ähnliches von den Model S 80kw Akkus gehört, als diese auf den Markt gekommen sind.

Was heißt denn „gut vorkonditioniert“ in Temperatur?
Also ich hab beim alten LR gestern trotz der Außentemperaturen deutlich über 200kW bekommen (Spitze 221 kW bei ~20% SoC, hab erst bei 18% SoC angefangen zu laden), der Akku war aber gut warm („Vorkonditionierung durch Vollstrom“).
Ich hab ja nach all den Berichten den Verdacht, dass die Refresh-Modelle im Winter Ladegeschwindigkeit gegen Reichweite traden und so effizient die Wärme nutzen, dass der Akku nicht warm genug für hohe Laderaten wird, weil das halt einiges an Reichweite bringt und die ist ein wichtiges Marketingargument.