Korrosion am HV-Kabel führt zu DU-Verlust (Tausch auf Garantie)

Ich hatte schon bei meinem ersten Besuch in einem Tesla SeC kein Vertrauen. Da fehlt einfach das „ehrliche“ Wort mit dem Techniker und das zwischenmenschliche was ich bisher von den lokalen Werkstätten gewohnt war. Und das neben mir auf dem Stuhl ein anderer Kunde wegen absurden Forderungen von über 3000 Euro für eine defekte Kamera kollabiert ist, war auch einfach kein gutes Gefühl.

Anders der Ranger den ich schon zwei mal da hatte. Da spricht man halt einfach mal persönlich und ist bei der Reparatur dabei. Das sorgt für vertrauen.
Wäre auch was für Tesla: Eine Dialogannahme und ein persönlicher Austausch mit dem Techniker.

Ich mag das Auto wirklich sehr, aber dieser Service liegt mir einfach schwer im Magen. Ich hoffe einfach immer, dass die Karre fährt…

10 „Gefällt mir“

In beiden eurer Statements, @sleveling und @Meerkat, ist vermutlich ein Quäntchen Realität enthalten, wenngleich sich das eine oder andere etwas überzogen anhört.
Faktum ist, Reparaturen und Diagnosen fühlen sich einfach anders an als ich die Jahrzehnte davor gewohnt war. Man wird das Gefühl nicht los, dass Teile gewechselt werden, die nicht defekt sind, weil nach dem System try and error gearbeitet wird.
Gleichzeitig muss ich erwähnen, dass ich keine Beanstandung hinsichtlich Freundlichkeit und Bemühen machen kann. Es dürfte mehr am System Tesla per se liegen, an der Ausbildung der Techniker und allen anderen Servicemitarbeitern, Fehler nicht diagnostizieren zu können, die vielleicht sogar mit den zur Verfügung stehenden Mitteln gar nicht diagnostiziert werden können.

Mutwilligkeit oder Argwohn im Hinblick auf zu bezahlende Reparaturen zu unterstellen, um Umsatz zu generieren, halte ich für Spekulation. Ich wäre sehr vorsichtig das zu unterstellen.

4 „Gefällt mir“

Das ist aber kein spezielles Tesla Problem. Es ist einfach so, dass die Leute, die an modernen Autos mehr als Try and Error können, sich nicht für das Gehalt eines Gesellen in irgendeine KFZ Werkstatt stellen.

2 „Gefällt mir“

Ich kann das leider schon nachvollziehen.
Qualität und Kulanz im SeC: Schulnote 4-
Der Ranger war da um Klassen besser

Ein Ranger ist meist ein wirklicher Mechaniker!
Weil im Außendienst musst was können.
Die Anderen sind Tauscher.
LG

Ich denke das persönliche Mechaniker - Kunde macht da schon viel aus.Ein Punkt für den Ranger.

1 „Gefällt mir“

Ist denn mittlerweile geklärt wie es zu der Korrosion kommt?

Ich hatte ein Gespräch mit einem Qualitätsverantwortlichen bei einem deutschen Automobilhersteller. Die hatten im Feld das gleiche Problem bei den HV Kabeln.
Der Fehler lag an den Dichtringen des HV Kabels die durch den Zulieferer falsch montiert wurden. Dadurch wurden die inneren Dichtlippen umgekrempelt und es kam zu Feuchtigkeitseintritt.

Sah vom Schadenbild gleich aus und war wohl schwierig herauszufinden woher der Fehler kam.

Folgende Rückmeldung habe ich vorgestern erhalten:

Anbei erhalten Sie 2 Fotos von der Drive Unit im ausgebauten Zustand. Das Video zeigt das die Kabel in der Drive Unit sich bewegen lassen und das es in der Drive Unit nicht zur Korrosion kam. Man sieht auf der Nahaufnahme – Foto – am Stecker das dieser korrodiert ist. Ursache für diese Korrosion ist Wassereintritt über den Stecker vom Kabel welcher nicht in der Garantie ist.



Video: https://drive.google.com/file/d/18GKl-Gm0QWAetWkMcrSGabA90u7uCgbO/view?usp=sharing

Meinungen dazu?

Was ist Teil des Steckers und was gehört zur DU?

Ist das Metallteil mit der Nut, in welche der schwarze Kunststoffring einrastet Teil des Steckers oder Teil der DU?

An diesem Teil sieht man deutliche Korrosionsspuren, wenn das Teil des Steckers sein sollte, dann der Stecker zumindest äußerlich stark korrodiert.

Gruß Mathie

Das sollte Teil des Kabels sein. Siehe Bild von Sparbine.

Interessant wäre es zu wissen, wie es unter den schwarzen Clips aussieht. Also wie die Kabel abgedichtet sind, dass keine Feuchtigkeit entlang des Kabels eindringt.
Der O-Ring dient ja wohl der Abdichtung nach Aussen am Stecker.

Hier mal ein Muster eines HV Kabels mit Daimler Stecker

So schaut das innen aus, interessant wie das Ding innen aufgebaut ist.

What's inside a Tesla Engine? - YouTube Dass sich die beiden unteren Kabelenden bewegen lassen ist eh klar, wenn die Schrauben gelöst sind…
Die Korrosion am oberen Ende des Steckers ist hauptsächlich Flugrost. Und selbst wenn da Feuchtigkeit hineingelangt, wie sollte das die DU zerstören? Ich bin kein E-Techniker, aber es erscheint mir nicht plausibel, dass ein erhöhter Kontaktübergangswiderstand (den man anhand der Bilder wieder überhaupt nicht erkennen kann, dafür müsste man das Ding komplett wie im Video zerlegen) das bewirken könnte.

Die DU wird doch auf Garantie getauscht, warum die getauscht werden muss, ist mMn bei der aktuellen Frage nicht wesentlich.

Wenn die Stecker des HV-Kabels so korrodiert sind, dass sie ohne mechanische Beschädigung der Stecker nicht mehr von der DU abgezogen werden können, dann müssen die Stecker auch ersetzt werden und die Stecker fallen nicht unter die DU-Garantie. Bleibt aber die Frage, ob das ganze Kabel ausgetauscht werden muss.

Wenn ich mir das Bild der Stecker anschaue, sollten die Stecker einzeln austauschbar sein und nicht zwingend das HV-Kabel getauscht werden müssen. So schlimm sieht die Korrosion auf den Bildern für mich nicht aus, als dass die Stecker mit etwas Kriechmittel und Dann entsprechendes Gewalt nicht entfernbar wären.

Könnte also sein, dass das Abtrennen der Kabel unnötig war, falls

  1. die Stecker tatsächlich austauschbar sind und
  2. das Kabel selbst nicht korrodiert und auch mechanisch o.k. ist.

Ob die beiden Punkte 1 und 2 zutreffen, kann ich anhand der Bilder nicht beurteilen.

Gruß Mathie

1 „Gefällt mir“

Na ja…
Es ist dann wesentlich wenn der Schaden von der DU ausging. Dann ist das HV Kabel oder dessen abgeschnittener Anschluss ein Folgeschaden, der ebenfalls auf Garantie getauscht werden muss.
Sollte das Kabel der Ausgangspunkt sein, argumentiert das SeC gegen eine bestehende Garantie für das Kabel richtig, nur das ist eher an den Haaren herbei gezogen.

1 „Gefällt mir“

(Das HV Kabel ist ein koaxial Aufbau mit Innenleiter und Abschirmung)

1 = Federring zur Kontaktierung der Masse - Abschirmung an das DU Gehäuse.
2 = Dichtring
3 = An der Fläche findet die Korrosion zum Du Gehäuse statt.

1 „Gefällt mir“

Nicht jeder Stecker ist zum neu anstecken oder austausch geeignet! Wo der Fehler seinen ursprung hat lässt sich aus den Bildern überhaupt nicht klären. Würde aber dem SeC an dieser Stelle vertrauen und 600,- E zahlen.
Edit:
Vertrauen ist das falsche Wort, einen kontakt Fehler kann ich mir da nicht vorstellen. Ein Kabel hat da mMn auch sicher keinen erhöhten Wiederstand aufgrund dem äusserem sichtbaren „Dreck“. Mit dem Video beweisst TESLA; in der DU sind die Kontakte okay nur die Stecker sind mit dem Kabel so natürlich unbrauchbar.

1 „Gefällt mir“

Die Korrosion bei 3 sollte aber keinerlei Auswirkungen auf die Funktionsfähigkeit des Kabels und der DU haben - sie ist ja auch außerhalb des Gehäuses, das dort was korrodiert ist ja zu erwarten.

Aber macht nicht jedes Kabel unbrauchbar, eigentlich sollte die Verbindung leicht zu lösen sein. Hier wohl nicht.

1 „Gefällt mir“

Das ist komplett so Richtig ! :ok_hand:

Das HV Kabel kann nicht demontiert werden. Es muss mit Ammoniumhydroxid (Salmiakgeist) behandelt werden, das löst Aluminiumoxid. Das dauert aber und ist aufwändig.

2 „Gefällt mir“

:astonished:vielleicht hat der Azubi abgeschnitten

1 „Gefällt mir“