Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Kindersitze Model S

Man muss die Kopfstützen raus nehmen. Dann liegt der Sitz an.

Das geht aber im Tesla nicht.

Bei unserem (alten) Q7 hat man die Kopfstützen nicht abmontieren können. Im Alhambra schon, da sind die Sitze auch vollflächig aufgelegen.

Ich frage mich ob hier eine reine Sitzerhöhung gescheiter ist als ein (nicht ordnungsgemäß montierter) Kindersitz

Sicher?

Kann mich an keinen Audi erinnern in den vergangenen Jahren wo das nicht ginge.

Auf der einen Seite ist der Knopf für die Höhenverstellung und an der anderen kann man sie lösen. Mit dem Schlüssel in den Schlitz drücken.

motor-talk.de/forum/kopfstu … tml?page=1

Sicher [emoji3]

Aber wurscht, die Kuh ist schon lange Geschichte [emoji3]

Haben auch den Solution i-fix und sind zufrieden damit (ok, wir sitzen ja auch nicht drin…) :wink:
Das Problem der starren Kopfstützen im MS kenne ich auch und ich fand es vor allem deshalb doof, weil damit die Ruheposition des Kopfteils des Kindersitzes nicht wirklich umgesetzt werden kann, d.h. die Sitzposition ist einfach zu steil/zu aufrecht. Dafür ist der Sitz untenrum schmaler, so dass das Anschnallen deutlich einfacher ist als bei unserem früheren Sitz (BeSafe izi Up).

Genau diese Lösung habe ich gewählt, nachdem ich zwei „richtige“ Kindersitze ausprobiert habe - Cybex Pallas 2 fix (unser alter) und Britax Römer KIDFIX SL (für Model S empfohlen). Beide stehen durch den Kontaktpunkt der nach vorne geneigten Kopfstütze deutlich aufrechter, als wenn sie an der Rückenlehne anliegen würden. Unsere Tochter (7) hat sich da ständig nach vorne hängen gelassen. Jetzt haben wir den Peg Perego Viaggio 2-3 Shuttle Kindersitz - einen sehr stabilen Isofix Sitzerhöher. Unsere Kleine sitzt darin bzw. darauf deutlich bequemer (O-Ton).

Wir haben uns schlussendlich für den MaxiCosi 2WayPearl entschieden. Da dies ein Kleinkindsitz ist in dem die Kinder auch rückwärts fahren können, haben wir das Problem der Rückenlehne aufgeschoben bis unsere Tochter 4Jahre alt ist. Falls es dann immer noch problematisch ist einen passenden Kindersitz zu finden, kann unsere Tochter zumindest selbst beim Probesitzen Rückmeldung geben ob der Sitz nun zu steil ist oder nicht.

Wir haben auch einen reboarder (rueckwaertsgerichtet) gewaehlt. Diese sind sicherer, passen wunderbar in das Model S und sind ok bis ca. 4 Jahre. Wir sind sehr zufrieden mit unserem BeSafe iZi Combi X4 Isofix. Unser Sohn fuehlt sich daran viel wohler als in den Babysitzen zuvor (vermutlich weil er hoeher sitzt und weil das Model S so schoen viel Glas zum rausgucken bietet :slight_smile:)

Wir hatten auch Reboarder (auch den 2way pearl, toller Kindersitz), bis vor Kurzem, aber jetzt nicht mehr (Kinder fast 4 und 7). Soweit beschweren sie sich nicht und schlafen auch gut in Cybex Solution/Pallas in unserem MX.

Hallo,

wir haben einen Britax Römer Kindersitz für unseren MS75D Bj. 2017. Leider habe ich ernsthafte Probleme, den Sitz via ISOFIX zu montieren. Es drückt sich immer die Befestigungsstange hinein bzw. findet die ISOFIX-Zange des Sitzes offenbar die Öse nicht.

Hat jemand von euch hier Erfahrung, oder was mache ich falsch?

Besten Dank,
Boris

Da gibt es doch do zentrierhilfen. Im Grunde zwei kleine Plastiktunnel, welche der Isofix-„Zange“ den Weg zum Metallbügel erleichtern.

„Einführhilfen“ brauchst du ja keine mehr, ihr habt ja schon Kinder :laughing:

Die sind im Tesla-Sitz eingebaut?

Gesendet von meinem BLA-L09 mit Tapatalk

Die Isofixbügel ja, erkennst du an den kleinen runden Symbolen („Manschettenknöpfe“), die Zentrierhilfen gibts meist zum Kindersitz dazu.

Vgl. weiter vorne im Thread:

Heute konnte ich meinen MS85 abholen und hatte die Befürchtung, dass ich die Isofix-Kindersitze (Maxi Cosi Pearl) unseres Verbrenners nicht im Tesla unterbringen kann. Zum Glück war die Sorge unbegründet, die Sitze samt Isofix-Basis passen 1a und liegen auch nicht an der Kopfstütze an. Die Sitze halten bombenfest und die beiden Kleinen sind happy!

Das hätte ich dir sagen können. Um diese Größe geht es in dem Thread auch nicht.

Es geht um die Nachfolge-Sitze der Gruppe 2/3. :slight_smile:

Das stimmt natürlich, aber auch unsere Sitze der Gruppe 1 sind relativ hoch und lassen sich im Citroen C4 Grand Picasso nur verwenden, wenn die Kopfstützen oben sind. Aber jetzt passt ja alles.

Perfekt!

20180130_153027.jpg

Habe seit letzter Woche den Recaro Young Sport Hero 2018 als Zweitsitz für meinen Sohnemann (2) eingebaut:

[b]Vorteile:[/b]
Gurtsystem ohne Fangkörper (das hasst mein Sohn) 
gute abnehmbare Polsterung
Einbau relativ schnell
guten Seitenaufprallschutz
lange Einsatzdauer - bis 12 Jahre / 36 kg



[b]Nachteile:[/b]
Sitzwinkelverstellung im Model S m.M. nicht anzuwenden - der Sitz steht dann instabil - liegt an der Kopfstütze an 
Bewegungsspielraum für die Kleinen gering - deswegen wahrscheinlich aber auch die guten Crashnoten
Anschnallen etwas fummelig, da das Kind beim Reinsetzen oft auf den Gurten sitzt

P.S.: Gilt für die alten Sitze des Model S - und ich habe jetzt noch einen Sitzschoner bestellt, dadurch gibt es hoffentlich keine Druckstellen auf meinen Ledersitzen.

Hi,

Kannst du einen Link zum Sitzschoner und dieser Abdeckung des Vordersitzes geben? Wäre dir da sehr dankbar, da ich z.Z. noch etwas gutes suche.

LG,
Dimitar

Hallo gebe ich dir gerne weiter:

Abdeckung Vordersitze über amazon:
Auto Rückenlehnenschutz, Coofit Auto Organizer Rücksitz Kinder Autotasche Rückenlehnentasche Autositzschoner Rücksitzschoner mit 4 Stück Haken Auto
smile.amazon.de/gp/product/B072 … UTF8&psc=1

Der Sitzschoner heißt:
hauck deluxe car seat Protektor

… über die Befestigung um die Kopfstützen bin ich noch nicht ganz glücklich - ich denke, das sind wahrscheinlich auch deine Bedenken.