Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Keine UpDates !

Ich habe auch noch die Version 2017.32.6.

Allerdings habe ich eine neue Version zum installieren angezeigt bekommen.
Nur schlug dies inzwischen schon zweimal fehl. Wenn es nachher immer noch nicht funktionieren sollte rufe ich mal beim SeC an.

Ansonsten könnten sie es übernächste Woche dort erledigen wenn die angeschlagene 12 Batterie nach 12 Monaten auf Tesla Kosten getauscht werden soll.

Mit einem Fehler in der Batterie wird KEIN Update durchgeführt.

LG Maik

Danke für die Info.
Dann werden sie das update nach dem Tausch des 12 V Akkus im SeC aufspielen. Auch gut.

Ich stehe derzeit auf dem Stand 2017.42.1

Mittlerweile kamwn ja 2 weitere Updates raus. Was kann ich machen?

Hallo,

ich stehe noch auf 2017.34 … Geduld!

Bei mir kam heute Nacht ein Update rein.

Dein Update kann vor einer Woche. Bleib ruhig, unternimm nichts. Wenn in einem Monat noch kein weiteres Update gekommen ist, stelle die Frage nochmals, aber unternimm nichts.
Wenn dann in drei Monaten noch nichts gekommen ist kannst Du mal beim Service anrufen.

Wenn Deine Frage ernst gemeint war; es dauert normalerweise ca. 1-2 Wochen, bis Updates, die aus den USA gemeldet werden, auch in Europa verteilt werden. Es ist bisher höchstens einmal vorgekommen dass innerhalb einer Woche fast die ganze Flotte geupdated wurde und das war kurz vor der Version 8.0 wegen einer Sicherheitslücke.
In der Regel wird einmal im Monat geupdated. Dabei können dazwischen auf den inoffiziellen Trackern auch mehrere Subversionen gelistet werden, was nichts bedeuten muss.

Wenn Du also auf einer eine Woche alten, somit ziemlich aktuellen Version bist, steht die Chance gut, daß es ein paar Wochen dauert bis Du die nächste bekommst.
Oder Du bekommst die 2017.44 schon vorher weil Tesla neue Features damit angekündigt hat, was normal einen weiten Rollout bedeutet.

Glaub mir… Es ist normalerweise besser, nicht immer die aller neueste Version drauf zu haben. Es gibt immer wieder neue Bugs.

Und es gibt abgesehen davon, es wie beschrieben unter Manier-Einsatz individuell pushen zu lassen keine bekannte Möglichkeit, das zu beschleunigen.

Ich habe mein letztes Update am 21.10. bekommen, relativ zeitnah mit den Update-Meldungen hier im Forum. Kann mich an den Tag gut erinnern, da wir an diesem Tag Besuch hatten, der sich natürlich auch den Tesla ansehen wollte.

Da bereits einige 2 Updates weiter sind, war das schon eine ernste Frage. Ich muss dazu sagen, dass ich mein Model S erst seit Ende September habe und noch nicht so updateerfahren bin.

Auch soll es wohl besser sein, den Tesla ins heimische WLAN zu integrieren? Geht bei mir, nur ist der Empfang vor dem Haus wohl sehr schlecht (was wohl am verbautem WLAN-Modul im Tesla liegt, andete Geräte empfangen besser). Werde mal den Standort meines Routers ändern.

Die Updates sind doch nicht überlebenswichtig.
Nur Tesla bestimmt, wann welche Autos der Flotte mit welchem Update bestückt werden. Daher einfach ruhig bleiben :slight_smile:

und unter ev-fw.com/reports.php sieht man wunderbar, dass sich die Verteilung eines Updates stets über mehrere Tage und Wochen zieht, und dass nicht alle Fahrzeuge jede Zwischenstufe bekommen.

Außerdem hast Du mit der 42.1 schon die zweit-aktuellste, also es gibt nur eine neuere 44-Version, die gerade verteilt wird (vielleicht bekommst Du aber auch erst wieder die darauffolgende Version).

Habs heute Nacht auch bekommen, gleich von 37 auf 44.
Alles ohne Handytrick oder sonstigem Vodoo

Kauli, es ist vollkommen normal, dass dein Tesla Updates überspringt. Macht meiner auch. Wenn das Update wichtig ist, wirst du es trotzdem sehr schnell bekommen. Meiner bekommt ein Update alle 1-2 Monte. Ganz automatisch. Also einfach entspannt zurücklehnen und auf die Meldung warten. :slight_smile:

Dachte mir schon daß es eine ernste Frage von einem „frischen“ Eigentümer ist, daher auch die Erläuterung. :slight_smile:
Tesla rollt die Updates normalerweise mit einer gewissen Staffelung aus und nicht auf einen Schlag. Mutmaßlich um grobe Schnitzer einfangen zu können, was aber auch nicht immer gelingt (Ich erinnere mich da konkret an echt radikale Spurwechsel im Frühsommer…).

Rein technisch ist der Unterschied zwischen. WiFi und LTE, zumindest wenn das Fahrzeug an seinem regulären Stellplatz halbwegs LTE-Empfang hat, recht gering, es unterscheiden sich nur Bandbreite und Ping. Wenn geht es also nur um einen Unterschied der Übertragungsdauer.
Ob die Qualität der Anbindung einen Faktor für die Verteilung darstellt ist unbekannt und ich würde mutmaßen daß dem nicht so ist. Verteilte Tesla die Firmware per p2p dann vielleicht, aber sonst stellt es ja auch nur einen relativ geringen Unterschied in der Übertragungsdauer dar.
Die WLAN Antenne sitzt im rechten Außenspiegel FYI.

In einem Thread im TMC (glaube ich, ich finde ihn leider partout nicht mehr) wurde von jemand der sich etwas in die Firmware gehackt hat (was das angeht sind dort ja teilweise richtige Cracks unterwegs) recht glaubhaft dargestellt, dass es eine deutliche Tendenz gibt, dass Fahrzeuge die Firmware über WLAN bevorzugt bekommen.

Ich könnte mir vorstellen dass das Sinn macht, weil bei Download der Firmware über ein WLAN hilft man ja Tesla quasi Traffic sparen auf deren Mobilfunk Verträgen.

Gibt es bereits zum aktuellen Update hilfreiche Hinweise, was dieses Mal wohl ver(schlimm)bessert wurde?

Chill Mode und easy entry.

teslamotorsclub.com/tmc/threads … ifi.83383/

+1
Danke

Chillmode gibt es schon ein Drag Times Video der es getestet hat. 7,x auf 60 Meilen. Das schon irre langsam. Der S 100D war im normal Mode in 3,5 auf 60 Meilen :wink:

Bei unserem 70D ist der Chillmode spürbar gemütlicher in beim Beschleunigen.
Valet Mode ist aber noch einmal deutlich gemütlicher.
Easy Entry möchte ich nicht mehr missen.
LG
Frank

Die Funktionen und was daran toll ist wolltet Ihr sicher im „Firmware 8.1“-Thread posten, schließlich habt Ihr ja offensichtlich ein Update erhalten? :wink:
[url]Firmware 8.1]