Kaufberatung Model S Gebrauchtwagen

In diesem Thread können Kaufinteressenten sich von erfahrenen Tesla-Besitzern zum Kauf von Gebrauchtwagen beraten lassen.

Die bestehenden Threads ab dem Jahr 2023 wurden hier zum Nachlesen zusammengeführt.

3 „Gefällt mir“

Hallo zusammen,

ich stehe davor ein Model S zu kaufen, möchte aber gerne noch ein paar Meinungen einholen.

Kurz die Fakten zum Fahrzeug:
Model S85D aus Mai 2015
Laufleistung 360000km. Akku und Motor gewechselt auf Garantie in 2020. Laufleistung seitdem 85000km.
AP1 und Free Supercharge
Technisch ok laut Verkäufer, optischer Zustand dem Alter und der Laufleistung entsprechend.
Kostet: 25000€

Mein Bedarf:
Ich fahre 40000-50000 Kilometer im Jahr und wöchentlich 2x 300km.
Durch das gratis Laden am Supercharger, möchte ich die jährlichen Kosten für Diesel (ca. 5000€) gerne sparen. Der nächste Supercharger ist nur 800 Meter von meiner Haustür.

Wie schätzt ihr das Risiko ein, das Model S ohne Garantie und mit gewechselter Batterie zu kaufen ? Ich möchte gerne noch mindestens 200000km mit dem Model S fahren, ohne viel Geld für Motor- oder Batterietausch zu investieren.

Gibt es für mich als Laie eine Möglichkeit den Zustand der Batterie auszulesen?

Danke Vorab für eure Hilfe

zu 85er ist ja schon alles gesagt. Brauchst ja nur den Model S Teil des Forums durchblättern.
Aber: ich würd’ ihn um das Geld mit deinen Randbedingungen kaufen.

Der Preis ist sehr gut.
Für deine Anforderungen kann das Auto passen, wenn du Geduld am Supercharger aufbringen kannst.

Das würde ich mir an deiner Stelle noch etwas konkretisieren lassen. Stichworte sind da: welcher Motor wurde getauscht (der 85D hat ja zwei), MCU1 (eventuell mit eMMC Tausch durch Tesla?) oder MCU2, Fahrwerk, Bremsen (besonderes Augenmerk auf Sättel Feststellbremse), Scheibenwischergestänge, 12V-Batterie, Türgriffe, Massepunkte, Panodach falls vorhanden, und so weiter.
Zu allen diesen Punkten findest du im Forum ausreichend Informationen.

Ein Risiko besteht bei so einem Auto immer. Ein 90er Tauschakku außerhalb der Garantie kostet bei Tesla ca. 20 k€, ein Heckmotor so ca. 5 k€.

1 „Gefällt mir“

Danke für die Hinweise

1 „Gefällt mir“

„gewechselt“ ist unpräsize. Ich würde an dieser Stelle Genaueres erfragen. Wenn es ein komplett neuer (also nicht refurbed) Akku sein sollte, dann go for it.

Aber auch mit einem refurbed Akku und neuem Motor klingt der Kauf unter Berücksichtigung deiner Umstände/ Bedingungen verlockend.

Luft- oder Stahlfahrwerk?

2 „Gefällt mir“

Kein Luftfahrwerk. Dafür Panoramadach

1 „Gefällt mir“

Kein Luftfahrwerk ist gut.
Es verringert die Folgekosten. Weil Luftfahrwerk ist immer mal („teuer“) dran.

Klär Akku ab und dann go for it.
Aber vielleicht gibt’s ja noch plausible Widerrede hier.

2 „Gefällt mir“

Ist mit den alten aber auch mit den 90er doch ne Qual…

85er: 65-75min für 240-260 km (BaB)
90er: 35-40min für 260-280 km (BaB)

D.h. aber 120-130 km/h max.
Willst du dir das wirklich antun?

Beim BeV ist das optimalste Setup eine PV und dann mal für Langstrecke ein SuC/HPC. Es gibt Poweruser auch mit den alten Fahrzeugen aber das ist sehr mühsam und man muss eben Zeit mitbringen.

D.h. deine 300km schafft der 85er nicht am Stück BaB und der 90er nur mit Liebe und etwas Rückenwind.

Für dein Profil wäre ein 100er anzuraten aber die sind als SC01er sehr selten.

Generell bei den hohen Fahrleistungen einiges an Geld für das Fahrwerk und ggf. die Antriebswellen einplanen. Am besten auf ein PU Fahrwerk umsteigen.

P.S nur SuC kann zu blöden Folgen führen…

Somit ich weiss nicht ob das passend ist.
Optimal sind die alten SC01er für Pendler die ca. 100km am Stück fahren und dazwischen einen SuC haben wo man mal schnell hochladen kann…

4 „Gefällt mir“

Das macht mich stutzig. Meines Wissens gab es die D-Modelle nur mit Luftfahrwerk. Aber vielleicht täusche ich mich auch.
Aber ja, kein Luftfahrwerk ist gut, auch meine Meinung.

Vielen Dank für die vielen Antworten! Ich habe den Verkäufer nochmal auf die genannten Punkte angesprochen und folgende Antwort bekommen: Es ist leider kein 85d sondern nur ein normaler 85. Also ohne Allrad. Somit wurde natürlich auch nur der eine, vorhandene Motor getauscht. Bei dem Akkutausch steht auf der Rechnung von Tesla „new“. Ich gehe davon aus, dass der Akku dann neu ist und nicht refurbished → kann ich mir da sicher sein? Der Verkäufer sagt, dass der Akku nach vollem Aufladen eine Reichweite von 441km anzeigt. Das hört sich für mich sehr positiv an. Die Querlenker wurden nur hinten getauscht und das bei 215000 km.

Für mich im grossen und ganzen sehr positiv. Ich schaue mit den Wagen vor Ort an

Ja das könnt einer mit einem „kleinen“ neuen 90er sein. Das ist dann ne andere Nummer und ein Schnapper :wink::+1:

1 „Gefällt mir“

Wenn’s so ist…. → kaufen!

2 „Gefällt mir“

Querlenker vorne mal checken. Ich würde ihn nehmen.

Ist das auf der Rechnung für gewöhnlich ersichtlich?

Kaum…
441 km können nämlich unmöglich Typical Range sein. Das schafft ein S85 Hecktriebler niemals, auch nicht mit 90er Batterie. Nicht einmal wenn die noch nagelneu wäre.

Die vom Verkäufer angegebenen 441 km werden wahrscheinlich der „Rated Range sein“.
Das ist in dem Fall dann die Norm-Reichweite nach NEFZ.
Das wäre dann schon eher plausibel, liegt dann aber eher auf der auf der schwachen Seite für ein 85er Pack mit 85.000 km Laufleistung.

Den Punkt würde ich mir vor Ort mal sehr genau anschauen.
Ob in der Reichweitenanzeige die genormte („Rated“) dier die typische („Typical“) Reichweite angezeigt wird, kann man im Fahrzeugmenü auswählen (müsste unter „Display“ sein).

3 „Gefällt mir“

Ne dazu braucht man die Seriennummer des Akkus. Da es aber keine neuen 85er mehr gibt kann das nur ein 90er sein wenn er neu ist oder wäre.

Wann wurde die hintere DU gemacht? Die kommt wieder aber dann kann man dir helfen.

Ein 90S ist wirklich für den Preis unschlagbar…

Zur TR oder RR…das ist nicht aussagekräftig denn dazu müsste man den wirklich auf 100% laden.

Also kurz Bild vom Akkuaufkleber (rechts, vorne hinter dem Rad) und wir wissen es…

1 „Gefällt mir“

Seit knapp 5 Jahren fahre ich ein Model S 85D von 12/2015, das ich als Selbstfahrvermietfahrzeug mit 94.500 km Laufleistung gekauft habe. Es hat ein Panoramaglasdach, sodaß ich einen Dachgepäckträger anbringen kann. Aufgrund seines Alters hat es ebenfalls free supercharging. Ich lade es meist zuhause, überwiegend von der PV-Anlage, auf 80% seiner Kapazität. Die angezeigte Reichweite liegt dann bei 305-315 km. Der Verbrauch, seit ich das Auto habe, liegt nach gut 52.000 km bei insgesamt 181 Wh/km; das setzt sich zusammen aus einem geringeren Verbrauch im Sommer und einem höheren Verbrauch im Winter. (Geringe Temperaturen, vor allem des Akkus, lassen den Verbrauch deutlich steigen.)

An Reparaturen sind bisher angefallen: Feststellbremse hinten beide Sättel (die Motoren waren festgegangen), 1x die 12 Volt-Batterie, 1x Bremsschlauch vorne links durchgescheuert (Montagefehler), 1x Fahrertürgriffmechanik (Gußteil gebrochen). Das war’s bisher. Inspektionen haben nicht stattgefunden.
Ich habe mir den Adapter für CCS-Ladung angeschafft, was rund 230,- € gekostet hat. Nun kann ich auch an anderen Schnellladesäulen außer den Superchargern laden.
Ich hatte vorher einen Citroën C5 Break mit der leider nicht mehr angebotenen Hydraktive-Federung. Dagegen ist das Fahrwek ziemlich polterig, was allerdings niemanden erstaunt, der diese Art der Aufhängung kennt. Im Vergleich mit üblichen anderen Autos schlägt sich das Fahrwerk des S 85D aber wacker.
Wenn Du noch Fragen zu einem bestimmten Aspekt hast, immer her damit. :slight_smile:

4 „Gefällt mir“

Man kann ja einfach nachschauen, was im Fahrzeug eingestellt ist.
Man kann’s aber drehen wie man will - 441 km bei 100% (Aussage des Verkäufers) können unmöglich TR sein.
Der S85 Hecktriebler hatte neu nur ~ 400 km TR und dieses Pack hat bereits 85 tkm Laufleistung, (Mindestens! Also falls es beim Tausch tatsächlich ein neues war).
Bei 85 tkm liegen die meist so bei 370 - 380 km TR. Ein 90er Pack hätte rund 5% - entsprechend ~ 20 km - mehr .
Von 441 km bis Du in jedem Fall weit weg.

Sofern die Angabe stimmt, kann das nur RR sein, und dann wären 441 km wahrlich kein toller wert.

Was für eine Batterie verbaut ist, würde ich aber in jedem Fall zusätzlich nachschauen.
Das müsste man aber schon anhand der Original-Rechnung vom Tausch ermitteln können, ansonsten eben vom Aufkleber ablesen.

2 „Gefällt mir“