Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Kann man bei einem Tesla Model S 75D 15 kWh nachrüsten

Habe mal eine dumme frage und rein aus interesse.

Kann man bei einem model s 75d 15kw nachrüsten damit es 90 kw sind. Frage REIN AUS INTERESSE weill mir das so in den kopf kam

Ja - in dem Du ein Model S 1ooD zwischen die vorhandenen Nummernschilder schraubst - sonst geht nix.

6 Like

Es gab eine Zeit lang eine software-limitierte Version des S75(D), in der in Wirklichkeit ein 90 kWh Akku verbaut war.
Wenn es sich also um so ein Modell handelt, dann könnte man es - gegen Einwurf vieler Münzen bei Tesla - softwaremäßig freischalten lassen.
(Während der Hurrican-Saison in den USA schaltet Tesla diese Fahrzeuge für vier Wochen sogar kostenlos und unaufgefordert frei, um damit die Evakuierungs-Maßnahmen zu unterstützen.)

Falls es sich noch um einen alten S75(D) handelt, bei dem wirklich nur 75 kWh verbaut sind, könnte man (theoretisch) den 75 kWh Akku ausbauen und einen größeren mit 85, 90 bzw. 100 kWh einbauen. Leider nur in der Theorie, da Tesla es nicht anbietet.
(Mit der Einführung des ersten 90 kWh-Akkus hatte Tesla den Besitzern der 85 kWh-Modelle mal ein Upgrade-Angebot unterbreitet.)

Somit bleibt in der Praxis tatsächlich nur der Vorschlag von @Eifel-Holger übrig:
Das S75 verkaufen und eins mit größerer Akku-Kapazität kaufen.

Ich habe so einen - einen 75er - mit 85er Akku, auch gegen Einwurf vieler Münzen ist eine „Erweiterung“ nicht möglich. Ich genieße inzwischen den 75er Akku (Komme von Köln bis ans Meer und habe noch ca. 25% drin) und habe das positive Gefühl, einen Akku zufahren der nicht komplett genutzt und damit schont wird.

Es war ein limitierter 85 kWh-Akku -> Neuer 75er hat softwarelocked 85kWh Akku, der für kurze Zeit in einigen S75 verbaut wurde.

Einen Unlock bietet Tesla nicht an. Es bleibt also nur, ein anderes Fahrzeug mit größeren Akku zu kaufen oder jemanden zu suchen, der einen größeren Akku drunterschraubt.

1 Like

Schade, ich war fest davon überzeugt, dass es diese softwareseitige Upgrade-Option seitens Tesla mal gab.

Ich denke nicht, dass man sich „jemanden“ suchen kann, der einem dann einen größeren Akku drunterschraubt.
Dann hätte man zwar einen 100 kWh Akku, die Software geht aber immer noch von einem 75 kWh Akku aus.
Man müsste also der Software auch beibringen, dass es jetzt einen größeren Akku hat.

Was willst Du mit 15 kW mehr Leistung?
Oder meinst Du 15 kWh mehr Energiekapazität?

SCNR

Danke für die gantzen Infos. Zum tema ob ich das wissen wolte um das wen möglich zu machen = Nein die 75 kw reichen mir.
Das war so ne sache fon interese weill soweit ich das weis ja immer 5kw pakete oder wo so sind und da dachte ich fieleicht ist es ja möglich einfach 3 weitere einbauen zu lasen ^^.
Abber fihlen dank das wa sehr aufschlussreich.

Also wenn Dein Auto nur 75kW hat, würde ich das dringend reklamieren…:crazy_face:

Ja, die gab es schon, aber nur für einen S60(D), der in Wirklichkeit ein S75(D) ist. ich habe so einen. Als S60D in 2017 gekauft weil dieser um die 5T€ glaube ich günstiger war und dann in 2019 für „nur“ noch 2.200 € die 15 kWh freischalten lassen, so dass ich jetzt einen S75D habe.
Vielleicht hast Du das Ganze nur verwechselt.

1 Like

Dann hatte ich es doch noch richtig in Erinnerung, nur dass es auf diese eine Konstellation (60 -> 75)beschränkt war.

Mein S85 hat laut Fahrzeugschein sogar nur 69 kW :stuck_out_tongue:

Du hast ja auch nen Oldtimer…:wink:

Ich habe mir erlaubt den Titel anzupassen.
Beim alten Titel habe ich an AC-Lader gedacht (11kW -> 16.5kW)