ISOFIX Kindersitz (neue Sitze), Gurtverlängerung?

Hallo, ich habe da mal eine Frage,
ich glaube nicht, dass ich der erste bin, der das Problem hat.
Bringt man einen Kindersitz an die ISOFIX-Schiene hinten an (neue Sitze, Leder), so ist die gurtschnalle kaum ein paar Millimeter von der ISOFIX-Halterung weg (wegen der „Lippe“ im Sitzpolster an der Tür). Ich habe die größten Probleme, das Kind anzuschnallen - muss komplett um den Sitz herzum und dort wühle ich ewig.
Im Buch „Owning Model S“ von evannex empfehlen sie eine starre Gurtverlängerung. Hat jemand Erfahrung damit? Welche Länge nimmt man?
Gibt es bessere Lösungen?

Danke!

Ja, das Problem ist allgemein bekannt. Eine einfache Lösung gibt es nicht, zumal die üblichen Gurtverlängerungen in Deutschland nicht zugelassen sind. Da muss man schon genau hinschauen.

Ich habe die „alten“ Sitze (Textil, EZ 10/2013), habe aber dasselbe Problem.

Meine „Lösung“ sieht inzwischen so aus, dass ich die ISOFIX-Halterung von meinem Kindersitz (kiddy guardianfix pro2) nicht mehr nutze. Der Sitz ist so konstruiert, dass er alternativ mit oder ohne ISOFIX verwendet werden kann, ohne Abstriche bei der Sicherheit. Ohne die ISOFIX-Halterung fällt es relativ leicht, den Sitz ein bisschen zur Seite zu drücken, um den Gurt einrasten zu können. Immer noch nicht ideal, funktioniert aber für mich. Der größte Nachteil daran ist m.E., dass man den Sitz auch bei Nichtgebrauch anschnallen muss, damit er im Falle einer Notbremsung nicht in der Gegend herum fliegt.

Es gibt durchaus Kindersitze, bei denen man trotz Isofix halbwegs gut an das Gurtschloss heran kommt, zumindest wenn direkt neben dem Sitz etwas Platz ist. Bei meinem Britax Römer ist das z.B. ganz ok. Such mal im Thread „Model S als Familienauto“.

Trotzdem bin auch ich daran interessiert zu erfahren, ob es auch zugelassene Verlängerungen gibt, da bei mir drei Sitze nebeneinander müssen, und das ist wirklich ein übles Gewürge.

Edith sagt gerade noch, dass drei Sitze nebeneinander nur ohne Isofix gehen.

Die meisten aufm Amazon geben an, E4-Zertifikat aufzuweisen. Und damit wäre ABE gesichert. Ist es nicht so?

Ich hatte auch das gleiche Problem
Habe die Römer Duo Kindersitz für Kinder 4-12 Jahre mit Isofix.
Als ich die Isofix montiert hatte konnte ich die Kinder nicht mehr anschnallen da das Gurtloch neben dem Isofix war. Nur mit grösster Mühe konnte ich die Kinder anschnallen, die Kinder selber konnten das nicht mehr. Im vorhergehenden Verbrenner war das überhaupf kein problem.
Auch die Sitze ohne Isofix fixiert konnte ich die Kinder nur mit Mühe angurten. :frowning:

Mittlerweile habe ich in einer Aktion Sitzerhöhungen gefunden, die auf der Auflagefläche am Sitz schmäler sind. So geht es mit anschnallen, sogar die Kinder können sich selber anschnallen.
Von der Breite her ist die Rückbank von Model S toll. 3 Kindersitze neheneinander ist absolut kein Problem.

Im Amazon habe ich auch einmal wegen den Gurtverlängerungen geschaut.
Welche sind den empfehlenswert und passen zum Model S 2015. Hat da jemand von euch Erfahrung?

Edit:
ohne Werbung machen zu wollen, könnten diese Passen ? http://www.amazon.de/gp/product/B00ICRKASK/ref=s9_dcbhz_bw_d0_g263_i1_sh
Die machen einen guten und soliden Eindruck

Ich habe genau die ausprobiert und habe sie zurückgeschickt. Der mein Kindersitz verbreitert sich knapp oberhalb dieser höhe und damit ist der schlitz komplett überdect. Um die Schnalle einzustecken muss man das Ding zur seite ziehen. Dafür braucht man aber eine zweite Hand, die man für gewöhnlich zum Abstützen/Festhalten braucht.
Wenn, dann müssen 20cm lange her.

Hallo Volker

Was meinst du mit „die üblichen Gurtverlängerungen“ sind nicht zugelassen? Sind Gurtverlängerer grundsätzlich zugelassen, sofern sie ein bestimmtes Prüfzertifikat/-siegel aufweisen oder wie? Und weiss jemand verlässlich, wie die Situation in der CH ist?

Ich habe heute Abend den Kindersitz (BeSafe iZi Comfort) in die Isofix-Verankerungen eingebaut und habe genau dasselbe Problem, aber mit den oben verlinkten „Gurtschloss-Verlängerern“ liesse sich das Problem wahrscheinlich auf einen Schlag lösen. Der BeSafe-Sitz verdeckt das Gurtschloss nämlich nicht wirklich, aber er kommt so nahe ran, dass es für unseren Sohn (6) unmöglich ist, die Gurtzunge einzustecken. Mit einem Verlängerer, sofern das sicher und vor allem erlaubt ist, wäre das aber total easy.

Was natürlich geht, ist die Zunge im Schloss des Mittelsitzplatzes einzustecken, aber dann nervt die Fehlermeldung, der (belegte) Sitz sei nicht angeschnallt. Das lässt sich nicht irgendwie umprogrammieren, oder?

Danke und schöne Grüsse
sc

Mein oben beschriebenes Problem ist schon gelöst: Einen simplen Gurt-Dummy (Anti-Gurtwarner)eingesteckt und unser Sohn kann den Gurt im Gurtschloss des Mittelsitzes selber einstecken, ohne dass permanent ein Warnsignal erscheint. Für nen Zehner ein fast perfekter Workaround.

Hat jemand mittlerweile eine passende Gurtverlängerung am Model S?

Gurtverlängerungen sind in DE nicht zugelassen. Bitte setzt solche Dinge GERADE bei Kindersitzen NICHT ein, das kann tödlich enden !

1 „Gefällt mir“

Oh man… :frowning: gurtverlängerung ist ein heikles Thema.

Kann jemand bitte einen Isofix-Sitz empfehlen bei dem die 9 jährigen selbst an den Gurtschloss kommen können? Wir haben den Model S 2017 Bj. Und brauchen 2 Sitze hinten. Danke danke!

Hallo, meine Jungs 6 & 8 kommen mit diesen Sitzen im Model 3 klar: cybex-online.com/de-de/car-seat … ionx2fix/5

Ist zwar schon etwas älter der Thread, aber trotzdem meine Erfahrungen dazu.
In unserem Model 3 sind die Gurtschlösser mit dem Cybex Pallas Fix nur sehr schlecht zu erreichen. Man muss jedes mal regelrecht rein kriechen um den Gurt ins Schloss zu bekommen.
Habe jetzt gegen die Sitze aus dem anderen Auto getauscht. Das sind Maxi Cosi Titan Pro Sitze. Der Sitz selbst ist zwar etwas größer, aber das Gurtschloss lässt sich wesentlich besser erreichen. Dieser Sitz hat nämlich eine Art integrierte Base und baut dadurch unten schmal und so ist das Schloss frei.