Höchste Laufleistung ? / Kapazitätsverlust ?

5,75 *25500= 146625 km

Wofür ist diese Rechnung ?

P85D rated Range:
26km und 2,5 Monate nach Bau: 503km
5.403km und 4 Monate nach Bau: 507km
12.549km und 5,5 Monate nach Bau: 509km
20.744km und 8,5 Monate nach dem Bau: 501km
31.649km und knapp 11 Monate nach dem Bau: 489km
32.465km und 11 Monate nach dem Bau: 497km und noch ladend
69.137km und 21 Monate nach dem Bau: 482km und noch balancend

zu dem Thema gebe ich mal meine allseits beliebte Messreihe im letzten Stand wieder und verweise auf meine 5% auf 100tsd Theorie :astonished:

Der signifikante Anstieg auf der rechten Seite ist wohl eine Kombination aus unserer Leerfahraktion (also Kalibration des Nullpunktes) und des Sommers. Mals sehen wie stark sich der Winter auswirkt

Wann wurde neue Software eingespielt?

Zum Thema maximale Reichweite:

Im August 2015 sind wir mit unserem S85D (EZ 5/15) nach Volladung rund 430km weit gekommen. Wenn wir auf Null gefahren wären, wären geschätzt 470 Km drin gewesen. Damals hatten wir ca 8000 km auf der Uhr.

Jetzt im September 2016 haben wir das wiederholt. Wir sind mit einer Volladung 468 km gefahren. Laut Anzeige waren dann noch 4 km Restreichweite übrig. Insgesamt Reichweite also ca. 472km. Jetzt haben wir rund 55000 km auf der Uhr.

Fahrprofil war in beiden Fällen 50% AB und 50% Landstraße. Keine besonderen Maßnahmen, wie Klima aus, Kofferraum leergeräumt, Schleichfahrt hinter Lastern oder Bussen etc. Fahrstil eher defensiv, so wie halt auch schon früher mit unserem Verbrenner. Zwei Personen waren an Bord.

Im Rahmen dieser groben, aber realen Vergleichsmessung nach 1 Jahr und 47000 km keine Abnahme der Reichweite feststellbar.

Das Geheimnis großer Reichweiten liegt unter der rechten Fußsohle!

P85D rated Range:
26km und 2,5 Monate nach Bau: 503km
5.403km und 4 Monate nach Bau: 507km
12.549km und 5,5 Monate nach Bau: 509km
20.744km und 8,5 Monate nach dem Bau: 501km
31.649km und knapp 11 Monate nach dem Bau: 489km
32.465km und 11 Monate nach dem Bau: 497km und noch ladend
69.137km und 21 Monate nach dem Bau: 482km und noch balancend
69.447km und 21 Monate nach dem Bau: 483km ausbalanciert

Danke für die Info.

503 zu 483 = 4% Verlust. (Also ca. 1% je 15.000 km)

Die Ausreißer nach oben mit 507 und 509 km kann ich mir nicht erklären. (Dann wären es maximal 6% Verlust also je 11.000 km 1% Verlust)

Vor ca. 6 Monaten (?) wurde mit einem Update die TR etc angepasst.

Die 85D hatten dann „mehr“ Reichweite, also Korrektur nach oben.
Die P85D hatten dann „weniger“ Reichweite, also Korrektur nach unten.

Bei mir (P85D) veränderte es sich von ca. 408 TR plötzlich zu 387 TR, nur mit einem Update.

Also Vorsicht.

Exakt bei mir war es so. Habe vom SEC keine Erklärung bekommen.

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Weil sich die Berechnung der Typical Range ständig ändert, nehm ich ja Rated Range. Die Normreichweite sollte sich ja nicht ändern.

@redvienna: Gut möglich, dass die Ausreißer nach oben mit 507 und 509km an der Batterietemperatur lagen. Die erste Messung nach Auslieferung war Mitte März, also relativ kühl. Die 507 und 509 waren dann im Sommer.

Das kann ich für das S85 nicht bestätigen: da war es bisher immer so, dass die Differenz zwischen typical und rated 40wh waren. Das heißt, es haben sich immer beide Werte geändert (die letzte Änderung ist aber gefühlt schon 2 Jahre her).

Nachdem ich jetzt auf meinem zweiten Tesla Model S 38Tkm drauf habe und meinen ersten bei ca. 44Tkm verkauft habe, kann ich folgendes sagen.

  1. Der erste Akku von Nov. 2013 im S 85 hatte das selbe Verhältnis von Rated zu Tyical Range von etwa 1,25 wie der aktuelle im P85D. Das macht angenommene 160Wh/km zu 200Wh/km
  2. Die angezeigte Reichweite sinkt während den ersten Monaten von 404km Typical auf ca. 384km Typical (-5%). Danach bleibt die Anzeige sehr stabil.
  3. Die angezeigte Reichweite hat nichts mit der entnehmbaren kWh-Zahl zu tun. Je höher der Verbrauch pro km liegt, um so weniger kWh bekommt man in Summe aus dem Akku raus. Es gilt die Peukert-Gleichung. Für meinen S 85 haben wir hier eine Peukert-Zahl von 1,039 ausgerechnet.
  4. Die Theorie der Li-Ion-Akkus besagt, dass wir recht zügig einen ersten Kapazitätsabfall bei der Verwendung eines Akkus sehen. Anschließend geht es sehr lange deutlich schwächer bergab. Ganz zum Schluss bricht die Kapazität der Akkus in kurzer Zeit dann heftig ein. Hier ist der Link zum Video von Prof. Jeff Dahn von der Dalhusie University. Er erklärt die Abfallkurven recht anschaulich.
  5. Die Reichweiten-Zahlenangaben sind sehr schwer zu bewerten, da man den Grad der Balancierung des Akkus nicht kennt. Hier kann es durchaus zu -3 bis -7km Abweichung kommen.
  6. Die Reichweitenvorhersage aus einem Akku ist extrem schwierig. Man hat im Prinzip nur eine Spannungsgröße, die sich sicher und mit großer Präzision messen lässt. Doch jede Menge Einflussgrößen beeinflussen diese Messung und die daraus abzuleitende Kapazität (z.B. Temperatur). Sicherlich wird die Schätzung der Reichweite einige Einflussgrößen nicht berücksichtigen und damit ungenau sein.

→ Fazit. Die wirkliche Alterung des Akkus wird sich nur auf einer definierten Teststrecke bei identischer Temperatur und identischem Verbrauch berechnen lassen. Auf die Typical oder Rated Range würde ich nicht wirklich viel geben. Falls man eine Fahrstrecke hat, die man regelmäßig fährt, so kann man die am Ende des Tages verfügbare Restkilometerzahl vergleichen. Aber zuvor sollte man darauf achten, ob der Wagen wirklich balanciert hat.

Sehr interessant!
Der letzte Satz ist klasse und viel zu wenig beachtet;-)

Viele Grüße Sven

P85D rated Range:
26km und 2,5 Monate nach Bau: 503km
5.403km und 4 Monate nach Bau: 507km
12.549km und 5,5 Monate nach Bau: 509km
20.744km und 8,5 Monate nach dem Bau: 501km
31.649km und knapp 11 Monate nach dem Bau: 489km
32.465km und 11 Monate nach dem Bau: 497km und noch ladend
69.137km und 21 Monate nach dem Bau: 482km und noch balancend

rund 73.500km und 22 Monate nach dem Bau nach einem Leerfahren auf 0%: 488km, wobei das Auto nicht weiter als bis 99% laden wollte. Geh ich davon aus, dass angezeigte 99% = 99,49% sind, dann wäre eine 100%-Ladung 490-491km Rated Range. Sind 99% = 99%, sind es 493km, bei 99% = 98,51% wären es 495km.

genau diesen Effekt habe ich auch festgestellt. Nach dem Leerfahren justiert er sich wieder und legt dann mit der Zeit oben wieder nach.

Von einem ehem. Tesla-Mitarbeiter erhielt ich in diesem Zusammenhang folgenden Hinweis:

Ich dachte, stehen lassen mit einem niedrigen SoC wäre nicht gut für den Akku?

du machst auch nicht jeden Tag ein balancing…

Nur, wenn sehr leer und sehr kalt. Lagerung bei 25 % und kühl ist eigentlich super. Allerdings muss man die Selbstentladungsquote beachten, sonst kann es auch zu niedrig werden.

Es gibt neue Daten (via TMC und electrek)

Der Behauptung im Artikel auf Electrek, Supercharging sei gut für den Akku möchte ich gegensteuern, auch wenn ich das Video von Jeff Dahn schon vor einem Jahr geschaut hab und es durchaus Sinn macht, wie er sagt, Akkus für möglichst kurze Zeit diesen Reaktionen auszusetzen. Ich behaupte ganz einfach, viel Supercharging heisst in der Studie hohe Laufleistung. Das wiederum bedeutet viele Kilometer in kurzer Zeit und somit ein geringerer Einfluss der kalendarischen Alterung, von daher das überdurchschnittliche abschneiden. – Könnte das jemand von euch gegeneinander plotten? Die Google-Tabelle ist ja frei verfügbar (siehe Electrek).