Hairpin Motoren

Dann ändere es doch gerne. Wikipedia wird von der Community gepflegt.

2 „Gefällt mir“

Mir scheint, dass nur der hintere PM Motor als Hairpin gebaut wird, für den vorderen habe ich nichts gelesen und bin da ein wenig verwirrt.
Der Hairpin hat grössere AC-Verluste, quasi wegen den Wirbelströmen in den rechten Winkeln statt der Wickelung. Ansonsten ist er effizienter, vor allem im niedrigen Bereich. Daher macht er beim LR nur hinten Sinn, da der vordere async. Motor sowieso im oberen Bereich besser ist und durch Hairpin Technologie da eher schlechter wird. Daher müsste die Motorsteuerung umgestellt worden sein, so dass der vordere Motor früher einsetzt. Falls aber der vordere auch ein Hairpin-Typ wird, dann würde solch ein LR eher mehr verbrauchen.
Ohne Mitteilung von Tesla ist das ziemlich undurchsichtig.
Also falls beide Motoren Hairpin Typen werden, dann ist es eher ein Nachteil, falls nur der hintere einer wird und die Steuerung angepasst ist, dann ist es besser so.

2 „Gefällt mir“

Ist vorne nicht ein Asynchronmotor.

Beim Model S Raven zum 2020er und 2021er M3 Performance war das so. Erwähnt er auch in dem Video. Hairpin Motoren gibt es nach aktuellem Stand in den USA noch gar nicht.

Ja, wobei diese Änderung der Limits nur am Frontmotor (Induktionsmotor) stattfindet. Dass Limits am Heckmotor verändert werden, ist meines Wissens nach, noch nie passiert. Könnte mir aber vorstellen, dass die kostenlosen 2019er Beschleunigungsupdates beim Model 3 beide Motoren betrafen.

Ja, definitiv so richtig. Der M3/MY Frontmotor ist 2019 bis heute der 3D3 Fractional Slot Winding Motor / kein Hairpin.

Ja, aber ich habe nirgendwo gelesen ob der auch in Hairpin Technik verbaut wird.

entschuldigung für die doofe Frage, aber ich stecke einfach nicht so im Thema bzw. habe zu wenig Verständnis hierfür, kann mir jemand (für einen Laien) erklären, ob es Nachteile gibt wenn man kombiniert 82 kwh Akku mit alten Motor hat? oder ist es wirklich nur eine günstigere Produktion und ich als Verbraucher merke davon nichts?

Es ist mein erster Tesla (den ich Dezember bekommen soll) und ich möchte ungern „negativ“ Anfangen. Notfalls wechsel ich lieber und geh gern das Risiko ein, es später zu bekommen…
Würde das Sinn machen?

Gibt es für diese Situation ein Recht auf Nachlass bei der Bestellung, wenn man den „alten“ Motor bekommt… wenn für den selben Preis andere den neuen haben?

Nein, hast du so nicht.
Da nicht spezifisch geschrieben wird, dass bekommst du.

Bei Tesla wird kontinuierlich etwas verbessert. Den richtigen Zeitpunkt zum Kauf wird es nie geben. Einfach kaufen.

2 „Gefällt mir“

Ich habe im Chat sowie am Telefon die Bestätigung bekommen: Es betrifft nur die Fahrzeuge, welche in Kombination neuen akku / alten Motor haben, dass die Papiere nicht versendet werden

Es sieht wirklich so aus, als ob das mehr eine Verbesserung für Tesla als für uns ist. Dann bauen sie kostengünstiger einen neuen Motor der etwas besser ist, aber für den Endnutzer absolut keinen Mehrwert bietet (oder wenn nur marginal).

Fine by me :slight_smile:

aber schon komisch, dass niemand tatsächliche vergleiche gemacht hat…wenn man bedenkt, dass gefühlt 3 mal am Tag ein Video über den Tesla gepostet wird

Ich glaube, dass das ein Punkt ist, den du gar nicht vergleichen kannst, wenn du dir die regulären Youtube Tesla Videos anschaust. Sandy Munro würde es vllt interessieren, aber darüber hinaus eher weniger. Das ist eine Veränderung, die keine Herzen höher schlagen lässt. Chrome delete hingegen schon…

Aus gutem grund. Ich find den motor super. Schiebt wie verrückt,passt.

Es ist schon interessant: Statt eine Kupferader zu wickeln werden nun vorgeformte Rechtecke eingesetzt und mit einem (Hair)Pin verbunden. Bin kein Motorfachmann um einzuschätzen wie Neu das jetzt ist. Aber interessieren würde es mich schon. Ist wahrscheinlich dieselbe Kategorie wie NCA vs NCM, und darüber gibt es zig Posts.

Mir kommt das so vor, als ob es mindestens die Bestandsfahrzeuge ab Bestellung Anfang November mit den alten Motoren betrifft, was ich hier im Forum so aufnehme. Kann aber auch nur Zufall sein.
Aber die Gründe verstehe ich auch nicht, zumal der Hairpin ja günstiger sein soll.
Vielleicht hat man bei Tesla in der Fertigungshalle auch einfach nur noch 1 Palette mit den alten Motoren gefunden… :rofl:

…dann fahr mal den 3D1 im Vergleich zum 3D6 :wink:

Der 3D1 drückt „zumnindest gefühlt“ doch etwas mehr als der 3D6 :wink:

War ja im Q3 nicht anders, da wurden auch 3D1 verbaut, dann ca. 20.000 3D6 und dann wieder mit 3D1 weiter gemacht

1 „Gefällt mir“

Vielleicht haben sie schlicht noch nicht immer genug von den Motoren mit Hairpin Windings.
In den USA verwenden sie die ja noch überhaupt nicht, vielleicht kommt auch ein Teil der Motoren für China noch aus Nevada.

Hi, macht euch keine Sorgen wegen dem hairpin Motor.
Wir haben in der Firma einen Taycan hairpin Stator zum testen auf Stosstrom.
Der Vorteil bei hairpin ist eigentlich eine bessere Füllung des wicklungsraums.
Eigentlich mehr Kupfer,dafür entfällt das umständliche wickeln,was Zeit kostet.
Wenn der Stator+Rotor nicht kleiner geworden ist,ist der Motor besser im Hinblick auf Kühlung.

Munro sagt das der gewickelte Motor eine Yield von 80-85% und der Hairpin nur 70% hätte. Das bedeutet dann das mehr Motoren nach bearbeitet werden müssen, was die Kosten wieder hochtreibt.
Das würde erklären wieso Tesla eine paar Schiffe mit Hairpin gesendet hat und nun auf die gewickelte Version setzt. Hairpin wäre auch weniger effizient, hat wohl nur den Vorteil der angeblich günstigeren Produktion gehabt, was sich dann nicht bewahrheitet hat.

Das „vorgeformte Rechteck“ ist der Hairpin. Weil es wie eine große Haarnadel aussieht.

Nicht neu.

Gib in der Google Bildersuche einfach hairpin + motor ein.