Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Gestecktes Ladekabel entriegeln?

Hallo,

gibt es noch einen Trick, den ich übersehen habe, um ein gestecktes Ladekabel zu entriegeln.
Ich kenne zur Zeit nur diese beiden Wege:

  • per App
  • per Display

Beides ist nicht so praktisch, wie es beim eGolf ist. Dort genügt es, das Fz mit einem Griff hinter die Türgriffe zu entriegeln, dadurch wird auch das Laden beendet und das gesteckte Ladekabel entriegelt, so dass man es dann einfach und schnell ziehen kann.

Bei Model 3 reicht es nicht, z.b. die hintere linke Tür oder den Kofferraum zu öffnen - das hat allerdings auch entscheidende Vorteile, da man an den Kofferraum kann, ohne die Ladung zu unterbrechen.

Daher noch mal die konkrete Frage: gibt es noch andere Wege außer den beiden genannten, um (das Laden ggfls. vorzeitig zu beenden und) das gesteckte Ladekabel zu entriegeln?

Danke
Thomas

Knopf auf Tesla Stecker (Wallbox, SuC) lange gedrückt halten, während er noch angesteckt ist, bis das Licht weiß wird. Dann abziehen.

Schön wäre es, wenn er den Ladeport automatisch frei geben würde.

a. Laden beendet und Fahrzeug ist unverschlossen
b. oder Fahrzeug wird entriegelt und Laden ist bereits abgeschlossen

ja, wäre fein,
bis dahin:

Im Handbuch fürs Model 3 steht auch einiges:

tesla.com/content/dam/tesla … ope_de.pdf

Ab Seite 150.

Gruß

Kurt

Ich denke nicht, dass Tesla sowas in absehbarer Zeit implementieren wird, denn dann könnte man die SuC-Blockierer nicht mehr abrechnen. Sobald der Stecker entriegelt ist, findet ja keine Kommunikation mehr zwischen Fahrzeug und SuC statt.

Das Ladekabel sollte entriegelt werden, wenn man das Auto aufsperrt (also von versperrt auf offen, nicht wenn es schon offen war) und nur wenn Laden abgeschlossen… und das ganze eben optional (einstellbar) dann kann sich keiner beschweren…

dort steht nur genau das, was hier bemängelt wird:
Zitat:

…die üblichen Methoden zum Lösen eines Ladekabels vom Ladeanschluss (über die Ladestecker-Taste, den Touchscreen oder der Mobile App) …

Das würde ich nicht begrüßen - das hatte unser MB 250 electric drive auch - stell dir vor du gehst kurz auf die Toilette und kommst wieder und steigst ins Auto ein - dann musst du den Ladevorgang neu starten!

nochmal lesen…

Das funktioniert aber nur mit einem Tesla Stecker… ich nutze aber Wallboxen von Mennekes und die haben diese Taste nicht.

könnte man umbauen
evchargeking.com/en/tesla-c … 2a-crimped

wäre diese Funktion über einen Funk-Handsender realisierbar oder wird das Signal zum Entriegeln per CAN-Bus vom Stecker zum Auto übermittelt, und das Entriegeln erfolgt dann vom Auto aus?

nein, das entriegeln funktioniert über Kabel (wie genau weiß ich nicht)

Das ist ein kleiner Funkchip.

Dann brauche ich als SuC-Blockierer nur mein Auto per App aufsperren und schon muss ich keine Gebühr mehr zahlen. Das kann es nicht sein, oder?

Vielleicht hilft euch dieser Thread weiter:

Dort wird im dritten Beitrag vom User FMH auf sowas verwiesen:

stegen.com/en/ev-products/52 … pener.html

Gruß

Kurt

das ist nur ein chareport opener
das entriegeln funktioniert (wie gesagt) nicht per Funk

und in einem anderen Thread wird „gesagt“, dass eben dies funktioniert, wenn das Model3 per Handy in der Hosentasche entriegelt ist.

Falls Tesla irgendwann nach über einem Monat und etlichen Absagen es mal schafft, mir das Auto tatsächlich zu übergeben, dann kann ich es einfach mal ausprobieren.

Oder ein anderer Nutzer mit Model 3 UND Funk-Taster prüft das mal.
Es wäre hilfreich, wenn nicht nur Vermutungen geäußert werden, sondern wenn jemand bestätigt, dass er es tatsächlich selbst mit diesem ChargePortOpener ausprobiert hat.

Wie funktioniert das Entriegeln dann? Zum Beispiel am SuC, denn da drücke ich ja auch nur auf den Taster am SuC Kabel?

Gruß

Kurt