Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Gen3 Tesla Wall Connector (TWC) mit WLAN

Es gibt einen neuen TWC: electrek.co/2020/01/15/tesla-ho … on-design/

shop.tesla.com/product/wall-connector

Jetzt mit integriertem WLAN.

Edit: Link zu Tesla hinzugefügt

Gut das ich nochmal geschaut habe bevor ich’s poste :wink:

Aufgrund des Preis ist aber davon auszugehen, dass sie Elektrotechnisch unverändert ist und man weitere Absicherungen im Haus braucht … Will sie eigentlich unbedingt haben aber einfach mit mobilem Gerät an die rote Dose wäre günstiger… :confused:

  • nur noch 11kW? Klar, das Model 3 kann eh nicht mehr, aber warum die Beschränkung auch für S/X, sind doch eh nur durchgeschleifte Adern?
  • wozu brauch ich „receive notifications when complete“, das macht doch die Tesla-App sowieso?
  • ich dachte immer, daß der bisherige TWC sich Updates sowieso über die angeschlossene Karre zieht?

Cooler wäre es, wenn der jetzt so einen TWCManager für die sonnenstromabhängige Ladung direkt mit eingebaut hätte, aber darüber konnte ich nichts finden (wobei ich mich dann auch fast geärgert hätte, jetzt wo meiner endlich installiert ist :smiley: )

Für mich sieht’s so aus als ob das Ladekabel dünner ist. Ja klar, weniger Querschnitt für 11 kW, weniger Kosten, und hoffentlich weniger Kabelbrüche am Stecker. Da haben ja wohl einige Probleme mit.

Vllt. kann man dann zumindest hier über das Webinterface des neuen TWC den Ladestrom variieren.

Gruß vom Faxenmacher!

Warum mit Wi-Fi?

tesla.com/sites/default/fil … Manual.pdf

Seite 23

So wie ich das Handbuch verstehe gibt es via WiFi keine Änderung der Ladegeschwindigkeit oder Ladezeitpunkt usw. Das WiFi wird wohl „nur“ für Firmware Updates genutzt.

BTW ich verschiebe den Thread mal da er nicht nur M3 bezogen ist.

Einphasig - max 48A, d.h. in Deutschland nur max. 20A = 4,6kW.
Warten wir mal, ob eine 3-phasige EU Version kommt.

Ich hab’s eher so verstanden, daß das Wifi hauptächlich das bisherige RS485 Netz ersetzt. D.h. es müssen für das Powersharing keine Steuerleitungen mehr von einem TWC zum nächsten verlegt werden.

Und die Zuverlässigkeit? Hoffentlich zerstören sich die Dinger nicht auch so häufig selbst wie der Vorgänger.

In der Tat das hatte ich noch nicht gelesen:

Das Spannenste ist für mich, dass lt. (US-)Handbuch kein externer FI mehr benötigt wird:

  • GFCI = Ground Fault Circuit Interrupter = RCD = FI

DAS ist eine Ansage!

Nur Einphasig, da kann man auch den UMC nutzen, der lädt genauso schnell.

Die US-Ausführung ist immer einphasig. Die europäische Ausführung abwarten, diese ist sicherlich wieder 3phasig.

Dann muss die EU Version aber ein ganz anderes Gerät sein. Laut Montageanleitung gibt es nur 3 Klemmen. Die US Version von Gen 2 hat dagegen meines Wissens 5 Klemmen wie die EU Version.

In tesla.com/sites/default/fil … _en_US.pdf seh ich nur 3:


Wer sich fragt, wann das Ding für den europäischen Markt rauskommt: Laut Antwort von onlineordersEMEA@tesla.com gibt es noch kein genaues Datum.

Mich würde eher ein Wallconnector reizen, den man: Entweder Abschalten kann, oder auf ein bestimmtes Fahrzeug programieren kann.
(Was für Tesla bestimmt kein großes Problem wäre)
Theoretisch könnte an meinem Stellplatz sonst jeder Hans und Franz sein Fahrzeug mit Typ 2 laden.

Und ja mit gefummel und/oder Einbau anderer Komponennten kriegt man das auch locker hin, aber das würde den TWC für viele mit „Öffentlichen“ Stellplätzen attraktiver machen. Ich glaub das wäre einigen auch ein paar 100$ Aufpreis Wert.
Alternativ bleiben dann nur die restlichen Wallboxen mit Schlüssel/RFID.

1 Like

Genau dieses Problem habe ich auch. Ich würde gerne auf die Tesla Wallbox setzen aber ohne Sperrmöglichkeit nicht praktikabel.
Wenn Tesla mit der Gen. 3 diese Möglichkeit umsetzt ein Traum.

Die EU Version könnte ja trotzdem wieder 16kW Leistung haben oder?