Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Electric GT 29.06.2019 Nürburgring

Ausgelagert aus dem Thread vom letzten Jahr.

Es geht voran. us13.campaign-archive.com/?u=34 … a207e2f91b

Es kommt immer näher :smiley: mailchi.mp/electricgt.co/fia-ap … a207e2f91b

Man beachte den Drift-Off Wettbewerb. Mano, wenn ich 20 Jahre jünger wäre, hätte ich alles zusammen gekratzt, und hätte mich mit Eingeschrieben :laughing:

Der Offizielle Rennkalender ist raus. Man kann schon Tickets reservieren. Am besten auf die E GT Seite schauen [emoji106]

10 race calendar confirmed for the Electric Production Car Series

The EPCS practice race will take place at Pau E-Circuit in October before the opening rounds at Jerez on November 3-4
The championship will also visit France, The Netherlands, Germany and Portugal, with a UK round planned for Silverstone in September
EPCS promoter, Electric GT Holdings Inc., is also in advanced discussions with circuits on other continents for the first season
A limited number of general access tickets for the opening race in Jerez will be free of charge for fans who register on the Electric GT website

Tuesday 24 April 2018, Wilmington USA

Electric GT Holdings Inc. has confirmed a 10 race calendar for the all-new, zero-emission Electric Production Car Series (EPCS).
Commencing in Jerez (Spain) on November 3, the European rounds of the championship will also visit Paul Ricard (France), Nürburgring (Germany), Circuit Park Assen (The Netherlands), Silverstone (United Kingdom) and Algarve Portimao Circuit (Portugal). Additional race locations on other continents will be confirmed later this year.

Each race weekend, presented by Electric GT Holdings, will be a weekend-long festival of technology and innovation for sustainability, with racing at its heart. The wheel-to-wheel action of the EPCS main event will be supported by the eKarting Series and the eSports Series: a ground-breaking new virtual racing platform.

All competing teams will also take to the track at Electric GT Holdings race HQ at Pau E-Circuit in the South of France this October for a pre-season practice round, behind closed doors.

A limited number of general entry tickets to the opening round of the championship in Jerez, Spain will be complimentary for fans who register for tickets on the Electric GT website.

Electric GT is currently in open discussions with several investors to close the first institutional fundraising round and complete the project’s financing before its definitive launch this autumn.

Mark Gemmell, CEO Electric GT Holdings, said: “This is a very exciting day for all of us who have worked so hard behind the scenes to prepare for our inaugural season. Without a doubt, we have secured some of the most exciting European tracks for our first season of the Electric Production Car Series and this gives us a great platform to further expand the championship.

“We have received a great deal of interest from circuits around the world excited by the possibilities that electric racing brings. We’ve got lots more news to come very soon. I’m stoked about the future, and we are all looking forward to bringing elbows-out electric racing action to fans around the world.”

Electric Production Car Series - 2018/19 Calendar
Pre-Race Circuit Pau Arnos France 26 - 27 Oct 2018
Race 1 & 2 Circuito de Jerez Spain 3 - 4 Nov 2018
Race 3 Circuit Paul Ricard France (TBA) Feb/Mar 2019
Race 4 & 5 TBA TBA (TBA) May 2019
Race 6 Nürburgring Germany 29 Jun 2019
Race 7 Circuit Park Assen Netherlands 20 - 21 Jul 2019
Race 8 Silverstone UK (TBA) Sept 2019
Race 9 TBA TBA (TBA) Sept 2019
Race 10 Algarve Portimao Circuit Portugal 12 - 13 Oct 2019
*Dates and locations subject to change by FIA and other authorities

ENDS

NOTES TO EDITORS

About the Electric Production Car Series

The Electric Production Car Series (EPCS) is the first FIA sanctioned, all-electric motorsport category from Electric GT Holdings Inc.

Commencing in 2018, Electric GT race events will include the Electric Production Car Series, the EGT eKarting Series and the EGT eSports Series: a ground-breaking innovative new virtual racing platform.

The main EPCS race will see 20 international drivers, racing for 10 professional teams in identical all-electric, race-prepared Tesla Model S P100D machines, running on bespoke Pirelli tyres and equipped with the latest OMP safety equipment and Alcon brakes. Rounds will consist of a 20-minute practice session, a 60-minute qualifying heat, a day race (60km) and a dusk race (60km).

Each round of the Championship will be a weekend-long festival of technology and innovation for sustainability, in and around the circuits. Fans will be able to stream races via Periscope, Twitch and YouTube, as well as interact directly with the teams using social media platforms.

CONTACT
Electric GT Holdings
media@electricgt.co
www.electricgt.co

Click image to download in high resolution

Copyright [emoji767] 2017 Electric GT Championship, All rights reserved.

Want to change how you receive these emails?
You can update your preferences or unsubscribe from this list.

Das zieht sich alles wie Kaugummi - jetzt sind wir schon in Mitte 2019 …

Ob man dieses Veranstaltung überhaupt noch „für Ernst“ nehmen kann …

Man kann sich nicht vorstellen was alles beachtet werden muss, um so eine Internationale Rennveranstaltung auf die Beine zu stellen. Ich habe ein wenig Kontakt mit Mark Gemmel, und der hat mir einiges erzählt und auch erklärt warum das so ist. Als Außenstehender ist das erstmal nicht nachvollziehbar, aber versuche selber nur mal ein Konzert zu Organisieren wo dann „nur“ Tausend Zuschauer kommen, Auflagen über Auflagen. Wir leben halt in einer Zeit bevor irgend etwas verabschiedet wird, wird es zig mal geprüft. [emoji34] ich kann nur sagen, wenn die Serie so kommt wie Sie angekündigt ist wird das echt Interessant. Ich war bei mehreren Tests dabei. [emoji847]

Hier was für die Skeptiker und für die Wartenden :stuck_out_tongue:
mailchi.mp/electricgt.co/barcel … a207e2f91b

Leistungsreduzierung nach 1,5 Runden in Barcelona:
Tesla Race Car! Tiff Needell drives The Electric GT P100DL

Die sollten noch mal 1 Jahr verschieben und auf die Model 3 Performance-Variante wechseln. Dann sind auch ein paar mehr Runden drin :smiley:

zum 29.6.2019 ist das Model 3 Performance hoffentlich schon ausgeliefert… Und kann mitfahren, ohne Anpassungen an Bremsscheiben und Kühlung :slight_smile:

Also jetzt muss ich doch mal fragen was da in den letzten zwei Jahren so gemacht wurde.
Eins der größten Probleme wenn nicht gar das größte war und ist die Temperatur von Akku und Motoren und es wurde hier keine Leistungsgesteigerte Klimaanlage für diese Komponenten eingebaut??
Sorry aber wenn die Dinger nicht der Kapazität geschuldeten 30 Minuten in Renntempo aushalten dann braucht ihr den Wagen für meinen Geschmack nicht auf die Rennstrecke zu schicken. :frowning:

erstaunt bin ich über die umfangreichen Karosserieumbauten ohne zusätzliche Kühlöffnungen. Ist bei den Verbrennern üblich und bei den E Racern wohl (noch) erforderlich. Ich hätte nach der langen Anlaufphase auch gedacht, es wird für die paar Rennautos ein extra Motor in Handarbeit gefertigt der nicht überhitzt. So wird das ne Lachnummer für all die E Auto Hasser. Nach dem Motto „Ich habs ja gleich gesagt“

Naja, mit extra Motor wäre es aber auch nicht mehr besonders seriennah. Da kannste gleich komplett dein eigenes Auto bauen.
Das Problem ist halt, dass du nicht so wirklich an den Rotor rankommst anscheinend. Das ist ja die größte Schwachstelle. Batterie dürfte kein Problem sein, wenn man nicht zu warm startet. Bei diesem Event in Barcelona wurden vermutlich konstant Probefahrten gemacht. Entsprechend war da alles warm drin.
Ich denke mal, beim Rennen können die dann schon ne viertel Stunde ordentlich draufdrücken, bevor größere Probleme losgehen. Wärmemanagement ist dann halt eifnach ne zusätzliche Herausforderung für die Fahrer.
Ansonsten, das Model S wird eh spätesten nach einer Saison durch etwas anderes ersetzt werden. :wink: Um so größer der Anreiz, es mal gesehen zu haben :smiley:

Du glaubst doch nicht, in einem DTM, WRC, F1 oder LMP wäre auch nur eine Schraube identisch mit irgendeinem Serienwagen? :mrgreen:
Und dabei würde so einen Motor weder sehen noch hören, das wäre toll!
Aber leider kann man die Physik nicht so einfach ausricksen. Einen E-Motor vernünftig zu kühlen ist momentan echt eine Herausforderung. Selbst in der Formel E gibts da Probleme, sonst würden die auch was anderes fahren mit mehr Dampf und Akku.
Ein zweiter Motor, Rennbremse und Gewichtsreduktion war beim GT-Tesla sicher das Beste was zu machen war. Die Karosserieumbauten sind bis auf den Flügel sehr dezent und eher optischer Natur.

Passiert hier noch was oder ist es Eingestampft worden :unamused:
Der letzte EIntrag auf der GT Seite ist über ein Jahr her