Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Aufladen im Doppelparker (Parklift)

Mod. Note: Dieser Beitrag wurde aus einem :arrow_right: anderen Thread ausgegliedert.

Hallo zusammen!

Ich denke hier passt es am Besten rein. Ich wohne in einem Mehrparteienhaus zur Miete und wir haben einen Tiefgaragenparkplatz mit Doppelparker. Vor Kauf des Tesla bin ich an den Vermieter herangetreten und habe angefragt, ob es möglich sei, eine „Starkstromsteckdose“ zu installieren. Dies wurde dann 1x in der Eigentümerversammlung besprochen und abgenickt. Habe von einem EV Enthusiasten einen Elektriker empfohlen bekommen. Er hat mir ein Angebot erstellt und den Auftrag dann ausgeführt. Ich habe mir dann über e-driver den mobilen Juice Booster gekauft und nutze diese sehr zufrieden. Anbei ein paar Fotos zur Lösung bei „Doppelparkern“ Führung des Kabels über eine Energiekette. Bei Interesse kann ich gerne mehr Details weitergeben.

viele Grüße aus Köln
Daniel





Ich habe einen solchen Lift von Wöhr, aber die 2,6 Tonnen pro Plattform Version. Lese ich da Dein MS steht auf der 2 Tonnen Version? Du weißt das MS wiegt deutlich mehr?

Hatte vorher einen X5 und damals direkt mit Wöhr Kontakt aufgenommen. Die haben mir zugesichert, dass dies kein Problem darstellt. Schriftlich wollten sie das jedoch nicht rausgeben :wink: Der X5 stand mit 2,3to dort 2Jahre ohne Probleme der Tesla ist etwas drunter. Dass auch immer alle Details übers Ranzoomen rauskommen… [emoji12]

bei meinem sind es 100kg drüber. Aber darum ging es in diesem Thread gar nicht :wink:

@teslacolonia: lässt du die Juice Box dort liegen, wenn du wegfährst oder packst du sie in den Kofferraum? Ist sie irgendwie am CEE Stecker gesichert?

Ich lasse sie meist dort liegen es sei denn ich brauche sie unterwegs dies ist aber äußerst selten. Sie hat nur die normale Sicherung (Plastiknase). Ich schalte aber immer die Sicherung aus wenn ich wegfahre da auch Kinder in der Tiefgarage sind.

So sieht das dann mit zulässigem Gewicht und Typ2 aus :smiling_imp:

Du hast doch neu gebaut, oder? Dann jann man ja auch den Parklift entsprechend dimensionieren. :wink:
Aber im Bestand? wg 100kg würde ich mir auch keine großen Gedanken machen. Ich denke, daß diese Angaben, wie sonst auch in der Baustatik,
hier mindestens 20-30% Sicherheit drin haben.

Aber die Installation von Wallboxen bei solchen Doppelparkern ist, wie man sieht, nicht immer so easy.

Wenn die Wallb-E Eco keinen LS- und FI Schalter hat, wäre es hier mal ein Vorteil.
Falls da was fällt, ist eine BG-konforme Leiteraktion vonnöten. :wink:

Und der Typ 2 Stecker ? Hängt der rechts neben der Stahlplattform ? Passt der Stecker dazwischen?

Ja, der Parklift kam nach dem MS. Das geht alles so lange gut bis mal (unabhängig von der Ursache) ein Problem am Parklift auftritt und dann Wöhr/PGS, Versicherungen, etc. sich quer stellen. Drum habe ich die 2x2.6 Tonnen Version genommen. An der Plattform passt sogar die ganze Wallb-e vorbei (drum hatte ich sie ausgesucht, sehr flach), muss sie aber nicht, wir haben sie dann doch über der oberen Stellung der oberen Plattform angebracht. Das Kabel hängt neben der Plattform runter, kommt dann wieder von unten und ist an der oberen Plattform mit einer Schelle befestigt, so kann es „mitfahren“ auch wenn das MS läd und berührt weder Wand noch Plattform. Der Stecker liegt wenn er nicht im MS steckt auf der oberen Plattform. Das (fixe) Typ2 Kabel ist lang genug konfektioniert um auch auf der unteren Plattform ein Auto zu laden, falls meine Frau ein MX will oder Tesla mal ein Metallfaltdach-Cabrio im Programm hat :wink:

LS und FI sind im Haus, genau wie der Zähler für die Wallbox. Der Statiker hat aber im unter der Garage liegenden Keller des Hauses auf zusätzlichen Stützen unter den Stempeln des Lifts bestanden, obwohl rechnerisch die Decke die knapp 8 Tonnen maximal und direkt an den Wänden auch so getragen hätte. Sicher ist sicher…

Naja,
er scheint sich ja gerade nicht sicher gewesen zu sein…

Naja, 1,5 kN und 1,5 als Sicherheitsfaktor, der ist aber ja nicht dazu gedacht ihn auszunutzen :smiling_imp:. Die Flächen auf denen der Parklift steht sind zwar direkt an der (tragenden Außen-)wand, aber doch recht klein. Der Bauträger hatte die Beton-/Erdarbeiten für den Lift ohne Aufpreis angeboten, also war es logisch die Stützen zu nehmen. Ich war somit ganz froh das er drauf bestanden hat :wink: Rechnerisch bei Verkehrslast um 330kg/qm wären 2×2,6 Tonnen Autos plus der Parklift auch gerade noch so gegangen, aber man will ja auch mal selbst mit drauf… und die 22 cm Decken können mehr als Verkehrslast nach DIN…

Hub- und Senkgeschwindigkeit bzw. deren Beschleunigung nicht bei der Berechnung des Bodendrucks vergessen. :wink:

Die vertikale Beschleunigung ist wohl bei Tesla auch noch höher… :wink: Und bei einem P85D erst… :nerd:

Hallo zusammen!

Ich muss den Thread nochmal aufwärmen:

Da ich auf einen anderen Parkplatz (mit 16A Dose) im selben Haus gezogen bin, verkaufe ich die komplette Installation für den Doppelparker. Insgesamt ist das jede Menge Kabel im Querschnitt für 32A, ein Sicherungskasten mit FI, eine Ladekette und eine 32A Dose. Ich habe für alles samt Montage 1300€ bezahlt. Ich würde das für 800€ pauschal abgeben. Bei Bedarf kann ich die einzelenen Positionen aus der damaligen Rechnung aufführen oder per PN mitteilen.

viele Grüße
Daniel