/dev/null : Aussortierte Off-Topic-Beiträge

Sonstige Beiträge...

Re: TESLA in den aktuellen Medien

von Cangrejita » 12. Jan 2020, 10:21

sw1002 hat geschrieben:Den Stress mit dem Argumentieren tue ich mir nicht an. Leben und leben lassen, wenn die Leute laute stinkende Fahrzeuge mögen, sollen sie diese fahren. Hoffe nur dass sie sich an sonsten auch mal etwas Gedanken machen wie sie persönlich zum CO2 Einsparen beitragen können. Das ist aus meiner Sicht das große Problem, wir hier in D sind Meister im Argumentierten und Reden, aber einfach mal was zu machen, da fehlt der Mut und die Risikobereitschaft. Mit den aktuellen EVs kann es sein dass man in 5 Jahren nicht mal den Bruchteil des KP wiederbekommt. Das ist Risiko, aber ich habe nur ein Leben, wenn ich die ganze Zeit warte liege ich mit 80tot in der Kiste und habe nichts bewegt. Das wäre für mich das schlimmste


So sehe ich das auch.
S 85 Baujahr 09/2014 - Zulassung am 16.09.2019 - Erster SeC Termin 20.09.2019 - mit dem Tesla nach Italien am 21.09.2019
 
Beiträge: 188
Registriert: 29. Sep 2019, 13:13
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Softwareversion V10.2 2019.40.50

von Der-Kieler » 12. Jan 2020, 11:17

Große Updates kommen doch ungefähr monatlich, bin ich der Mei. In soweit dauert es noch.
Tesla Model 3 LR RWD blau mit AHK und FSD, Auslieferung am 04.06.19 in Hamburg
Es gibt keine dummen Fragen! - Ich beantworte Fragen von Neulingen gern auch per PM.
Freikilometer sichern mit meinem Referrral-Link: https://ts.la/lorenz75577
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1659
Registriert: 21. Mai 2019, 14:17
Wohnort: Kiel
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Softwareversion V10.2 2019.40.50

von xDerHund » 12. Jan 2020, 11:19

Allein die Tatsache, dass große Updates monatlich kommen, sagt doch schon etwas über die Kompetenz und die Fertigkeiten der Leute aus, die bei Tesla arbeiten.

Weder beim Smartphone, noch beim PC kommen Updates so schnell hintereinander und schon gar nicht mit die Anzahl an Features und Verbesserungen
Tesla Model 3 LR AWD "Endurance" seit 02/2019
6,0KWp PV Anlage mit Akkuspeicher seit 12/2019;
1500km kostenloses Supercharging, wenn du dir einen TESLA über diesen Link bestellst:
https://ts.la/susanne61200
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2019
Registriert: 1. Dez 2018, 20:16
Wohnort: Düren
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Softwareversion V10.2 2019.40.50

von Cupra » 12. Jan 2020, 11:30

Dafür musste ich beim Smartphone aber noch nie monatelang auf Features verzichten die ich zuvor jahrelang problemlos und häufig genutzt habe und deren Fehlen nach spätestens einem Tag von hunderten Nutzern gemerkt werden während die Qalitätssicherung so Dinge scheinbar nie mit bekommt... Bis die Batterieheizung wieder funktioniert ist die Winter wenigstens hier vorbei.
Model S100D "Edelweiss" :D Firmware V10.1 2020.4.1- AP2.5 FSD
Model X75D "Sonic" :) Firmware V10 2019.40.2.5- AP2.5 FSD

Tage seit dem letzten durch Fehler erzwungenem Reset: 0
Historie: 33/3/6/10/6/4
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4591
Registriert: 23. Jul 2016, 13:21
Wohnort: Schweiz
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Softwareversion V10.2 2019.40.50

von Der-Kieler » 12. Jan 2020, 11:32

Ja, die leben agile Softwareentwicklung: Früh eine halbwegs brauchbare Version bringen, dann Fehler beheben und danach Stück für Stück optimieren und ergänzen.

Verstehen hier viele nicht dieses Konzept. Nach deren Meinung muss immer gleich alles perfekt funktionieren und alle vorstellbaren Features enthalten.
Tesla Model 3 LR RWD blau mit AHK und FSD, Auslieferung am 04.06.19 in Hamburg
Es gibt keine dummen Fragen! - Ich beantworte Fragen von Neulingen gern auch per PM.
Freikilometer sichern mit meinem Referrral-Link: https://ts.la/lorenz75577
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1659
Registriert: 21. Mai 2019, 14:17
Wohnort: Kiel
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Softwareversion V10.2 2019.40.50

von wl01 » 12. Jan 2020, 11:36

xDerHund hat geschrieben:Weder beim Smartphone, noch beim PC kommen Updates so schnell hintereinander und schon gar nicht mit die Anzahl an Features und Verbesserungen
Also bei meinem Smartphone (Android) kommen die Updates mit so 5-12 Apps JEDE WOCHE! ;) Ich merke das, weil ich Internet und WLAN defaultmäßig ausgeschalten habe und pro Woche nur zwei oder dreimal nachschaue.
Hier mein Tesla:
Model 3 LR 4WD, "Blue Lightning", Deep Blue Metallic, 19" Hankook, Innenraum schwarz/weiß, Vin 46...
Vers 2020.4.1; Standard AP, ausgeliefert 21.09.2019

mein Referral-Code: https://ts.la/justin37271
Benutzeravatar
 
Beiträge: 438
Registriert: 28. Sep 2019, 11:48
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Softwareversion V10.2 2019.40.50

von Mane123 » 12. Jan 2020, 11:40

Und wann kam das letzte Systemupdate mit neuen Features? Apps haben ja nichts mit dem Betriebssystem zu tun^^ Bugfix gibt's je nach Hersteller maximal einmal im Monat und Features VIEL seltener...
Model 3 Performance weiß/schwarz ohne FSD seit 26.09.19

Für Dich und für mich 1500 km kostenloses Supercharging: https://ts.la/patrick63887
 
Beiträge: 341
Registriert: 23. Jul 2019, 19:39
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Softwareversion V10.2 2019.40.50

von Florian500 » 12. Jan 2020, 11:44

Apple haut iOS teilweise zweitäglich raus wenn‘s dumm läuft https://en.m.wikipedia.org/wiki/IOS_13
Fiat 500e
Tesla Model S 85
Benutzeravatar
 
Beiträge: 710
Registriert: 1. Mai 2019, 10:46
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Softwareversion V10.2 2019.40.50

von Yellow » 12. Jan 2020, 11:45

xDerHund hat geschrieben:Allein die Tatsache, dass große Updates monatlich kommen, sagt doch schon etwas über die Kompetenz und die Fertigkeiten der Leute aus, die bei Tesla arbeiten.

Weder beim Smartphone, noch beim PC kommen Updates so schnell hintereinander und schon gar nicht mit die Anzahl an Features und Verbesserungen

Sorry, aber das stimmt nicht!
Gerade die großen und „kompetenten“ Softwareunternehmen sind schon lange auf einem festen monatlichen „Patchday“.
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Patchday
WENIGER SCHREIBEN, MEHR LESEN!
Tesla-Fahrer seit 03/2014, Moderator seit 09/2016
Bis 06/2015: P85, bis 12/2016: S85D, bis 03/2019: X90D,
Seit 06/2019: XP100DL Raven
http://ts.la/stefan7726
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10107
Registriert: 8. Jan 2013, 17:31
Wohnort: Hannover
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem DC-Laden

von Tesla3Model » 13. Jan 2020, 13:05

Eckhard hat geschrieben:[i]Auch wenn es etwas offtopic ist. Die Tafelbergladekurve vom Audi e-tron mit 140kW - 154kW von 0%-79,5% ist ein echter Vorteil bei der Kälte.
Bei Temperaturen zwischen 0-9 Grad hat der e-tron am Anfang dann mit rund 100kW anstatt 140kW geladen und sich dann innerhalb der erste 20-30% SOC durchs Laden soweit aufgeheizt, dass dann mit der maximalen Ladeleistung geladen werden konnte. Das funktioniert bei allen Tesla nicht, wie auch der aktuellen Winterlangstreckentest von Björn Nyland im Model 3 gezeigt hat. Sobald er mit einem SOC von über 12% am Schnelllader angekommen ist war die Batterie erst für die maximale Ladekurve warm genug als diese schon von der üblichen Reduzierung aufgrund des SOCs herunter geregelt worden ist.

Nichts für ungut, aber du verbreitest viel Unwissen und Halbwissen in deinen Ausführungen und Videos (abgesehen von den sehr oft klickbaitigen Titeln...), die du irgendwo im Internet aufgeschnappt hast.

Du kannst ja nicht deine absolute Meinung anhand von "einem" Video von Bjorn Nyland basieren ohne ein Model 3 dauerhaft zu fahren - die Leute hier haben dir schon widersprochen. Wenn die Batterie im Model 3 warm genug ist, dann kann Model 3 vom Stand aus mit 200kW laden. Das hat dein Lieblings-Audi nicht mal ansatzweise. Sehr bald auch mit 250kW.

Zusätzlich arbeitet Model 3 sehr präzise und steuert die Ladetemperatur durch das BMS auf die Kommastelle mit den stators. Davon sind die meisten deutschen Hersteller Jahrzehnte entfernt!

Und du versuchst uns zu überzeugen, dass die ungeschulten Mitarbeiter von Audi, welche wahrscheinlich DC von AC nicht unterscheiden können und für die CCS ein Schimpfwort ist, uns irgendwelche schriftliche Bestätigungen aushändigen würden, dafür dass Audi niemals die Ladegeschwindigkeit drosseln wird?! - das könnnen dir selbst die Leute bei der Technik von VAG nicht bestätigen, denn die wissen es selbst bestimmt noch nicht.

Ich empfehle dir dringends dieses Video aus dem Sommer
https://www.youtube.com/watch?v=AfTbdbnr_0I


Wenn man nur vor Augen hat, wie oft Audi-Fahrer mit Rückrufaktionen bei der Batterie zu kämpfen haben - das macht keinen guten Eindruck, dass die Ingenieure bei Audi überhaupt wissen, was möglich ist und was nicht - es wird noch herumexperimentiert.

Und Audi kann Degradation eigentlich egal sein, denn die haben von Werk aus 12% Degradation in der Batterie eingebaut. Da lobbe ich mir lieber Tesla, die versucht, Resourcen zu schonen anstatt 150kg und 12kWh sinnlos durch die Gegend zu ziehen, nur weil die eigenen "Fachleute" sich mit der Technik nicht auskennen und viel Puffer brauchen.

Hoffentlich merkst du selbst wie unglaubwürdig dein Auftretten hier ist? Hoffentlich gibt es hier nicht andere Agenda(letzte Videos als Beispiel:"Audi versus Tesla Service:","Alle Tesla-Modelle: Reduzierung der Ladeleistung" (obwohl wir schon Model 3s mit 100,000km haben ohne Drosselung der Ladeleistung)...Da sehe ich schon eine Tendenz bei dir und Audi gibt nicht so ohne weiteres für 15 Tage ein Auto...
Ich würde die Mods bitten deine Kommentare zu beobachten!
Tesla Model 3 / AWD / Midnight Silver / Schwarz / 18 aero ohne AHK / HW 3.0 ohne FSD
 
Beiträge: 1415
Registriert: 6. Mai 2019, 17:16
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Fonse, lero, Tesla3forMe und 2 Gäste