Neue Gerüchte zu Ladeoptionen

Infos zu Batterie und Ladung des Model S...

Re: Neue Gerüchte zu Ladeoptionen

von Talkredius » 4. Feb 2013, 19:07

Eberhard hat geschrieben:Also werden wir uns ein eigenes CEE32 - Typ 2 Kabel basteln müssen bzw. sowas wie eine mobile ebox. Sowas gab es schon mal für den Roadster, war ne graue Kiste.

bedeutet für mich, keine eigen wallbox zu hause, aber 2x model s (oder x) an einer 3x32A CEE

lg

Eberhard


Der graue Schuhkarton heißt MC240, ich habe ihn Gott sei Dank noch als Ersatz bekommen, weil an dem alten die Teslasteckerdichtung kaputt war.
Der MC240 ist deutlich robuster als der UMC, an meinem Bürostandort in Langenfeld haben wir auch ein "Testlabor" mit Umrichtern und angeschlossenen Motoren zum Testen von Automatisierungsprogrammen. Wenn ich dort einen UMC anschließe und einen Umrichter einschalte, flippt der UMC völlig aus, der MC240 ist so blond wie eine DSK, er lädt einfach weiter. :D

Und meine Crimpzange liegt gut geölt griffbereit, es fehlt nur noch das Model S... :mrgreen:
Präsident des Teslafahrer und Freunde e.V.
http://www.tff-ev.de
Entspannung ist Pin runter und den Krach einfach hinter sich lassen
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3717
Registriert: 27. Apr 2011, 22:06
Wohnort: Hückelhoven
Land: Deutschland

Re: Neue Gerüchte zu Ladeoptionen

von mark32 » 4. Feb 2013, 20:13

Für den S wäre diese Box eine edle Option:
achrom.jpg
achrom.jpg (51.42 KiB) 440-mal betrachtet

Klein und wiegt nur 4,5kg. Und kann sogar bis 43kW via Mennekes, leider sehr kostspielig. Vieleicht gibt es eine mobile 22kW-Version. Hersteller siehe hier
Infos sind aus dem Goingelectric-Forum.
Model S P85 seit 11/2013 * Ampera seit 07/2012 * PV 8,1kWp mit Solar/BHKW-Akku 16kWh LiIon von E3DC * Intelligente Wallbox von E3DC * nano-BHKW
Benutzeravatar
 
Beiträge: 524
Registriert: 21. Aug 2012, 17:58
Land: Deutschland

Re: Neue Gerüchte zu Ladeoptionen

von Volker.Berlin » 4. Feb 2013, 21:12

Vielleicht können wir ja eine Sammelbestellung organisieren... Aber erstmal abwarten, was Tesla selber anbietet.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 14798
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland

Re: Neue Gerüchte zu Ladeoptionen

von Saftwerk » 5. Feb 2013, 15:10

Talkredius hat geschrieben:... flippt der UMC völlig aus, der MC240 ist so blond wie eine DSK, er lädt einfach weiter.


vielleicht Blondstrom ?

8-)
Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat 2008 in einem Grundsatzurteil entschieden: Es gibt ein einklagbares Recht auf saubere Luft.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2010
Registriert: 26. Aug 2012, 19:27
Land: Deutschland

Re: Neue Gerüchte zu Ladeoptionen

von Talkredius » 5. Feb 2013, 21:50

Eberhard hat geschrieben:ein einfacher Brückengleichrichter hätte aber einen zu schlechten Wirkungsgrad, vermute daher eher einen Gleichsteller auf IGBT Basis. Das Ladegerät kann schon 480V ab, also noch a bisserl getuned.

lg

Eberhard

???? Verluste eines B6 Brückengleichrichters : 0,6 V * 32 A *3 = 57, 6 W bei 22 kW Einspeiseleistung. Ich kenne Leute die Verbraten deutlich mehr Energie für eine Heizmatte... :D
Präsident des Teslafahrer und Freunde e.V.
http://www.tff-ev.de
Entspannung ist Pin runter und den Krach einfach hinter sich lassen
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3717
Registriert: 27. Apr 2011, 22:06
Wohnort: Hückelhoven
Land: Deutschland

Re: Neue Gerüchte zu Ladeoptionen

von faheus » 6. Feb 2013, 19:34

Ich glaube die haben alles schon eingebaut, und es wird einfach nur sowas wie ein EVSE dafür gebraucht um einfach auf einen Mennekes Stecker zu kommen.
Model 3, blau, schwarz, 18", FSD, soon
 
Beiträge: 131
Registriert: 30. Aug 2012, 14:52
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Neue Gerüchte zu Ladeoptionen

von nikwest » 6. Feb 2013, 19:44

Talkredius hat geschrieben:
Eberhard hat geschrieben:ein einfacher Brückengleichrichter hätte aber einen zu schlechten Wirkungsgrad, vermute daher eher einen Gleichsteller auf IGBT Basis. Das Ladegerät kann schon 480V ab, also noch a bisserl getuned.

lg

Eberhard

???? Verluste eines B6 Brückengleichrichters : 0,6 V * 32 A *3 = 57, 6 W bei 22 kW Einspeiseleistung. Ich kenne Leute die Verbraten deutlich mehr Energie für eine Heizmatte... :D


Von den Leuten habe ich auch schon gehört ;-)

Wenn der Wert stimmt (was ich natürlich annehme, die Rechnung klingt plausibel, wenn 0,6V die Sperrspannung ist).

Schade, dass der Roadster so eine Kost nicht verträgt ...
 
Beiträge: 1732
Registriert: 13. Aug 2012, 09:08
Land: Deutschland

Re: Neue Gerüchte zu Ladeoptionen

von Eberhard » 6. Feb 2013, 23:06

Schade, dass der Roadster so eine Kost nicht verträgt ...


Warum soll er nicht vertragen, hat da jemand schon mal ausprobiert.

lg

Eberhard
seit 8/13 P85+ 418.000 km Range 360/441km
seit 12.2.19 smart ed3 cabrio mit 22kW Lader
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 5362
Registriert: 29. Mai 2011, 09:24
Wohnort: Muennerstadt
Land: Deutschland

Re: Neue Gerüchte zu Ladeoptionen

von Talkredius » 6. Feb 2013, 23:39

Eberhard hat geschrieben:
Schade, dass der Roadster so eine Kost nicht verträgt ...


Warum soll er nicht vertragen, hat da jemand schon mal ausprobiert.

lg

Eberhard


560 V DC auf die Lader im Roadster, das gefundene Fressen für die Mythbuster, ich möchte unbedingt per Livestream dabei sein :D
Präsident des Teslafahrer und Freunde e.V.
http://www.tff-ev.de
Entspannung ist Pin runter und den Krach einfach hinter sich lassen
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3717
Registriert: 27. Apr 2011, 22:06
Wohnort: Hückelhoven
Land: Deutschland

Re: Neue Gerüchte zu Ladeoptionen

von Eberhard » 7. Feb 2013, 10:04

Dann doch lieber einen Gleichsteller, dann kann man die Spannung in gewissen Grenzen regeln.

lg

Eberhard
seit 8/13 P85+ 418.000 km Range 360/441km
seit 12.2.19 smart ed3 cabrio mit 22kW Lader
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 5362
Registriert: 29. Mai 2011, 09:24
Wohnort: Muennerstadt
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast